Tag-Archiv | harntreibend

Das vergessene Heilkraut? Taubnessel nicht nur bei Frauenleiden!

t-nesselDie Taubnessel ist schon eine erstaunliche Pflanze, obwohl sie von den meisten Menschen kaum wahrgenommen wird als Heilkraut, hat sie sehr viel zu bieten. Sie kann sowwohl innerlich als Tee, wie äußerlich angewendet werden.

Welche Wirkung bzw. Heilkraft hat sie?
adstringierend,antibakteriell,beruhigend,blutreinigend,
blutstillend,harntreibend,krampflösend,schleimlösend,
Husten,Bronchitis,Asthma,Erkältung,Fieber,Verdauungsschwäche,
Magenentzündung,Darmstörungen,Hämorrhoiden,Blasenleiden,
Schlaflosigkeit,Menstruationsbeschwerden,Weissfluss,
Wechseljahrsbeschwerden,Prostataschwellung,Krampfadern,
Brandwunden (leichte),Furunkel,Ekzeme,Schlecht heilende Wunden!

Folgende Inhaltsstoffe sind da am wirken:
Saponine, ätherische Öle, Schleim, Gerbstoffe, Labiat-Gerbstoff, Gerbsäure, Flavonglycoside, Histamin, Tyramin    

Verschieden farbene Blüten
Früher wurde die weisse Taubnessel vor allem Frauen und Mädchen gegeben und die rote Taubnessel wurde Männern gereicht.
Die gelben Blüten der selteneren Goldnessel galten als besonders heilkräftig.
Die Taubnessel ist weltweit heimisch und wächst in Gärten, an Wegen und sogar auf Schutt.
Die Blätter der Taubnessel ähneln den Brennesselblättern, ihnen fehlen jedoch die brennenden Haare.
Zuerst wachsen in zeitigen Frühjahr die kantigen Stengel mit den in Quirlen stehenden Blättern.
Schon ab April beginnt die Blütezeit der Taubnesseln. Die Blüten stehen in Quirlen unter den Blättern.
Die verbreitetste Art der Taubnessel trägt weisse Blüten, es gibt aber auch die Purpur-Taubnessel mit roten Blüten und die Goldnessel mit goldgelben Blüten. Ausserdem gibt es noch zahlreiche andere Taubnessel-Arten.

Verwendet wir sowohl die Blüte wie das Kraut.

t-nessel2

Damiana als Heilpflanze gegen krampfhafte Beschwerden der Atmungsorgane

damiana-04Damiana stammt ursprünglich aus Mittelamerika und dem südlichen Nordamerika.

Mexikanische Ärzte und Ureinwohner benutzen Damiana als Heilpflanze gegen krampfhafte Beschwerden der Atmungsorgane, nervöse Anspannung, Niedergeschlagenheit und sexuelle Störungen.

Eine beliebte Form der Anwendung von Damiana ist ein Likör. Man kann die Blätter jedoch auch als Tee verwenden.

Heilwirkung: beruhigend, harntreibend, krampflösend, tonisierend, Asthma, Husten, Krampfhusten, Appetitlosigkeit, Verdauungsschwäche, Magenschmerzen, Rheuma, Nierenschwäche, Migräne, Depressionen, Libido-Störungen, Müdigkeit, Erschöpfung, Nervosität, Gedächtnisstörungen,
Menstruationsbeschwerden.
Weiterlesen

Pflanzenkatalog der Erde und die Heilung.

Heilpflanzenliste mit Heilwirkungen

Ackerschachtelhalm Blasen− und Nierenleiden, Durchblutungsstörungen (lokale), Frostbeulen,
Hautleiden, Rheumatische Beschwerden, Wassersucht, Wundheilung

Adonisröschen Niedriger Blutdruck, Funktionelle Herzbeschwerden, Herzschwäche
Alant Appetitlosigkeit, Asthma, Chronische Bronchitis, Herstellung von
Diabetikernährmitteln (Zuckerersatz)
Andorn Chronische Bronchitis, Gallenleiden, schlecht heilende Wunden
Angelika antiseptisch, abwehrsteigernd, kraftspendend, Appetitlosigkeit, Blähungen,
Erkältungskrankheiten, Erschöpfungszustände, Rheuma
Anis Blähungen, Bronchitis, trockener Husten, Milchbildung
Arnika Aphthen, Blutergüsse, Gelenkentzündungen, Rheuma, Herzbeschwerden,
Krampfadern, Mundschleimhautentzündung, Neuralgien, Quetschungen,
Rachenentzündung, Venenentzündung, Verstauchungen, schlecht heilende
Wunden, Zahnfleischentzündungen, Zerrungen
Augentrost Bindehautentzündungen, Gerstenkorn, Lidrandentzündung, Überanstrengung der
Augen
Baldrian
Baldrian Nervöse Erschöpfung, Nervöse Herzbeschwerden, Nervöse Magenbeschwerden,
Schlaflosigkeit
Bärentraube Blasenentzündungen, Nierenbeckenentzündungen
Bärlauch Blähungen, Bluthochdruck, Frühjahrskur, Verdauungsstörungen
Bartflechte Darmerkrankungen, Erkältungen, Grippale Infekte, Mandelentzündungen,
Rachenentzündungen
Beifuß Appetitlosigkeit, Bauchspeicheldrüse, Küchengewürz (Bessere Verträglichkeit
fetter Speisen, Gänsebratengewürz)
Beinwell Bronchitis, Chronische Geschwüre, Husten, Neuralgien, Rheuma,
Unterschenkelgeschwüre, Venenentzündungen, schlecht heilende Wunden
Besenginster Herzrhythmusstörungen, Förderung der Wasserausscheidung
Bibernelle Bronchitis, Kehlkopfentzündungen, Rachenentzündung
Birke Blasenentzündung, Haarausfall, Rheuma, Schuppen
Blasentang Fettsucht, Gewinnung von Jod zur Verhütung und Behandlung von endemischem Kropf
Blutwurz Durchfall, Mundschleimhautentzündung, Verbrennungen, Rachenentzündungen,
Weiterlesen