Tag-Archiv | Hilfe

Der grosse Reibach und Der Tanz der Geier – alle zwei Teile

Gold-Bars-in-Fort-KnoxTeil 1:

Der große Reibach

Mit dem Wahlsieg Margaret Thatchers in Großbritannien 1979 und der US-Präsidentschaft Ronald Reagans ab 1981 begann eine „neoliberale Revolution“, die den Kapitalismus tief greifend verändert hat, indem sie seine sozialen Aspekte immer weiter reduzierte. Diese Ära ging 2007 mit einer Immobilienkrise zu Ende, die die westliche Welt in ein Wirtschaftstief stürzte und eine Zeit ökonomischer und politischer Unsicherheit eröffnete, deren Ende auch 2012 nicht abzusehen ist.

Als Margaret Thatcher in Großbritannien und Ronald Reagan in den USA die Regierung übernahmen, starteten diese beiden überzeugten Anhänger mit Hilfe von Wirtschaftsberatern der mächtigsten Großbanken eine Deregulierungskampagne sondergleichen: Stück für Stück zerschlugen sie alles, was nach der großen Depression 1929 und der Nachkriegszeit geschaffen worden war, um dem Kapitalismus eine soziale Komponente zu geben. Ihre Nachfolger, ob konservativ oder „links“, führten diese Politik fort. So bestand ironischerweise die letzte Amtshandlung des Demokraten Bill Clinton im Oval Office in der Unterzeichnung eines Gesetzes, das den Staat völlig entwaffnen und Finanzmärkten endlich erlauben sollte, sich so zu entwickeln, wie es ihnen beliebte.
Weiterlesen

Honigbienen helfen bei der Krebs-Früherkennung, wir müssen sie schützen.

HonigbieneBienen sind bekannt für ihren außerordentlichen Geruchssinn. Sie können Moleküle in der Luft erkennen, die in einem Verhältnis von eins zu einer Billion verdünnt auftreten. Darüber hinaus kann man ihnen beibringen, dass sie Gerüche erkennen können, die typisch sind für Krankheiten wie Lungen-, Haut- oder Bauchspeicherdrüsenkrebs oder auch für Tuberkulose.

Der Apparat besteht aus zwei Kammern. Die kleinere Kammer ist quasi der Diagnoseraum, in den die Patienten hineinatmen müssen. Die entsprechend ausgebildeten Bienen befinden sich in der größeren Kammer, die die kleinere umschließt. Sie bewegen sich sofort in die kleinere Kammer, wenn sie den Duft riechen, auf den sie trainiert wurden. Sobald der Patient ausatmet, wird dies durch Kondensation des Atems sichtbar gemacht.
Weiterlesen

Wenns kalt wird, herzhaft und gesund!

paprikaFruchtige Paprikasuppe selber machen!

Die Tage werden kälter – und ich finde, nach einem schönen Herbstspaziergang ist eine warme Suppe genau das Richtige! Diese hier kochen wir häufiger, vielleicht schmeckt sie euch ja auch so gut?

Ihr braucht:

3 Gemüsepaprika
1 Apfel
1 kleine Zwiebel
3 Knoblauchzehen
200 Milliliter Sahne oder Sojasahne
300 Milliliter Rotwein
2 Esslöffel Ghee oder Kokosöl
350 Gramm passierte Tomaten
2 Esslöffel Basilikum
2 Esslöffel gekörnte Gemüsebrühe
2 Teelöffel Paprika Edelsüß
Nach Belieben Cayennepfeffer

Zwiebeln, Knoblauch und Apfel schälen und in grobe Stücke schneiden. Die Paprika waschen, putzen, in grobe Stücke schneiden und im Fett anbraten, bis sie leicht braun ist. Zwiebeln, Knoblauch und Äpfel sowie 200 Milliliter Wasser hinzugeben und 10 Minuten auf mittlerer Hitze kochen lassen. Die restlichen Zutaten hineingeben, pürieren und einmal kurz aufkochen lassen.

Guten Appetit! Dazu schmeckt Knoblauchbrot und ein Glas Rotwein.

Tipp: lässt sich auch gut einfrieren.

 

Unser höchstes Gut…wer denkt jetzt an Geld?

hildegard-of-bingenWir haben alle täglich viele Wünsche, aber derjenige den es erwischt hat, hat nur einen- stimmts???

Die kleinste Magenverstimmung, etwas Halskratzen…..und schon fühlen wir, wie genial unser Körper sonst funktioniert, denn wir merken ihn ja nicht. Besonders das Herz. Ist es gesund, dann fühlen wir es nicht. Ruckelt es, kriegen wir Panik.

Denkt daran, ANGST ist immer fehlendes Wissen. Aus Unwissen entstehen die meisten schrecklichen Dinge: Krankheit, Mord, Ungerechtigkeit, Trennung,Haß…….und Schafsherden die in unrechtmäßigen „Staaten“ verheizt werden….hoppla…..falsches Thema. Also zurück.

Lest-versteht-testet. Alles was wir brauchen ist da- wir müssen nur danach greifen.

Gesunde Ernährung nach Hildegard von Bingen

von Beate Rossbach

Die Hildegard-Medizin ruht af 5 Säulen, wobei eine ausgewogene Ernährung die Basis bildet. Daher kommt der Auswahl der Nahrungsmittel in der Hildegard- Medizin eine bedeutende Rolle zur Vorbeugung und Heilung von Krankheiten zu. Dabei kommt es nicht auf den Vitalstoffgehalt der einzelnen Lebensmittel an, sondern vielmehr auf ihre Feinstofflichkeit (Subtilität), die den Heilwert bestimmt und auf ihre „Grünkraft“ (Viriditas), die man auch als Lebensenergie bezeichnen könnte.

Gesunde Lebensmittel nach der heiligen Hildegard sind z. B.:

Dinkel

– Bohnen

– Edelkastanien

– Äpfel, Birnen (gekocht)

– Geflügel, Lamm

– Forellen

Gemieden werden sollten dagegen u. a. Aal, Schweinefleisch, Porree, Pilze und Weizenmehl, die für die Heilkundige „Küchengifte“ darstellten. Bei Erkrankungen wird in der Hildegard-Medizin die heilende Nahrung durch ausgewählte Kräuter und Gewürze ergänzt. So empfiehlt die heilige Hildegard z. B. den ursprünglich aus dem arabischen Raum stammenden Galgant und die mediterrane Pflanze Betram, um den Stoffwechsel zu fördern und das Immunsystem zu aktivieren.

Hildegard-Rezepte zum Selbermachen

von Beate Rossbach

Die von der Heiligen Hildegard entwickelte heilende Nahrung hat auch heute noch nichts von ihrer Wirksameit verloren. Wenn Sie sich selbst davon überzeugen möchten, sollten Sie die folgenden Rezepte einmal ausprobieren.

Herzstärkender Petersilienwein

Gießen Sie l Bio-Weißwein zusammen mit 1 EL Weißwein in einen Topf, legen Sie vier Stängel glatte Petersilie hinein, und fügen Sie 50 g Honig hinzu. Lassen Sie diese Mischung 10 Minuten lang köcheln. Seihen Sie den Wein heiß in eine dunkle Flasche abZur Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems können Sie 2 – 3-mal täglich 1 EL davon einnehmen.

Darmentgiftender Bärwurz-Birnen-Honig

Halbieren Sie 1 kg Birnen, und entfernen Sie die Kerngehäuse. Kochen Sie die Birnen in 3 EL Wasser weich, und zerdrücken Sie sie mit einer Gabel. Erwärmen Sie 8 EL naturreinen Honig, schöpfen Sie den dabei entstehenden Schaum ab, und rühren Sie 100 g Bärwurzmischung aus Bärwurz, Galgant, Süßholzwurzel und Bohnenkraut (Bezugsquelle im Kasten x) in den Honig. Verrühren Sie das Birnenmus mit der Honig-Gewürz-Mischung. Kochen Sie alles noch einmal kurz auf, und füllen Sie den Honig in Marmeladengläser ab. Nehmen Sie als Darmreinigungs-Kur von diesem Honig vier Wochen lang jeden Morgen auf nüchternen Magen 1 TL, nach dem Mittagessen 2 TL und vor dem Schlafengehen 3 TL ein.

Beruhigende Nervenkekse

Für die nervenstärkenden Kekse benötigen Sie die folgenden Zutaten:

– 400 g Dinkelmehl

– 160 g Butter

– 80 g braunen Rohrzucker

– 125 g geschälte, gemahlene Mandeln

– 1 Eigelb

– 1 ganzes Ei

– 15 g gemahlenen Zimt

– 15 g Muskatnusspulver

– 15 g gemahlene Gewürznelken

– 1 Prise Salz

Kneten Sie alle Zutaten zu einem Teig, und rollen Sie ihn etwa cm dick aus. Stechen Sie mit einem Likörglas runde Plätzchen aus, und backen Sie diese 20 Minuten im auf 180C vorgeheizten Backofen. Diese Kekse sind keine Nascherei sondern ein heilmittel, mehr als sechs sollten Sie daher pro Tag nicht davon essen.

Viel Erfolg.

Das Federlein

Angst machen gilt nicht!!!

DSC02374Wovon lebt dieses System der Sklavenhalter, der Diktatoren und geisteskranken Egomanen? Sie leben von und durch unsere Angst, oder wollt ihr das bestreiten?
Aber wovor haben wir Menschen denn so große Angst, das wir nicht von den Knien aufstehen?

Wir wurden erzogen angepasst zu sein, nie eine kritische Meinung gegenüber den Studierten, den Juristen, den Lehrern, der Politik und dem Vorgesetzten zu haben. Wir wurden erzogen dem Geld nach zu laufen, immer den neusten Trends zu folgen, damit wir gefallen. Wir wurden erzogen, unseren Mitmenschen anstatt Hilfe zu geben, den Ellenbogen entgegen fahren.
NENNT IHR DAS LEBEN; IN DER STÄNDIGEN ANGST; AUSGESCHLOSSEN ZU WERDEN; WENN IHR NICHT SO FUNKTIONIERT?

Das hab ich vor Jahren, nach zwei Anschlägen auf mein Leben abgelegt.
LEG DIE ANGST AB; SIE HINDERT DICH AM ERFOLG!

Und nun versucht man dieses Spiel erneut. Fast täglich bekomme ich Anfragen von hohen Militärs. Erst hat mich das verwundert, dann schon etwas verunsichert. Aber Jetzt belustigt es mich. Denn ich habe begriffen, nach ein paar anderen unschönen Ereignissen, das man mich damit einschüchtern will.
Es sind inzwischen mehrere Dutzen, kann sie sammeln, wie andere Briefmarken.
ABER IHR ERSCHRECKT MICH NICHT; DAS MÖCHTE ICH JETZT, WO ICH WEIß, DAS IHR HIER MIT LEST, EUCH ZURUFEN!
Also last den Quatsch, denn ich werde alles nach und nach veröffentlichen.
Wisst ihr nicht mit wem ihr es zu tun habt? Ich bin ein Mensch und sage Euch, jetzt erst recht.

Grüsse an die Mutigen und ein friedliches Wochenende!
Petra Mensch

huh

Eine Werbetafel spendet Trinkwasser aus der Luft

technik  Eine Werbetafel spendet Trinkwasser aus der Luft Werbetafel Trinkwasser Luft

Publiziert am 26 Februar, 2013 Gute Nachrichten

Die Stadt Lima liegt im südamerikanischen Anden-Staat Peru, mitten in der Wüste. Der Nachteil ist, dass es dort eher selten regnet und daher viele Einwohner gezwungen sind, ihr Wasser aus verdreckten Brunnen zu schöpfen. Einen Vorteil gibt es allerdings in der niederschlagsarmen Region und das ist die hohe Luftfeuchtigkeit von 98 Prozent. Hier setzten Wissenschaftler der Universidad de Ingeniería & Tecnología (UTEC) an und entwickelten eine praktische Werbetafel, die aus der Luft Feuchtigkeit entzieht und zu Trinkwasser macht. Die Universität hatte sich dafür Hilfe bei Mayo DraftFCB geholt, einer Werbeagentur die die Werbetafel designte und baute.

Bild-Quelle: utec.edu.pe

Weiterlesen

Überleben- aber wie? Selbstversorgung- Kenntnisse die man haben sollte

0023-Gablingen-MehmetAnacWer mit wachen Augen sieht und hinhört- mittlerweile sogar in den staatlich kontrollierten Medien, dem wird klar, bevor es im Ländle wieder aufwärts geht, wird es erst noch ganz Dicke kommen. Da müssen wir durch- das Alte muß vergehen, damit das neue Bewußtsein (das aktuell als zartes Pflänzchen vor sich hin grünt) richtig tief wurzeln und endlich Früchte tragen kann. Ich hoffe, in zwei bis drei Jahren werden wir sie dann genießen können. Deshalb: informieren, Wissen sammeln und Strategien entwickeln, wie wir die Durststrecke wohlbehalten hinter und bringen können.

Themen sind:

– wie erhalte/wiedererlange ich meine Gesundheit, mit einfachen Mitteln, die eigentlich in jedem Haushalt zu finden sind und die man selbst herstellen kann

– wie stelle ich gesundes Wasser her, das meinen Körper von Schlacken befreit und mich gesund erhält

– wie beginne ich am besten damit autark zu werden (jedensfalls so weit, wie es mir möglich ist)

– wie gestalte ich meine Körperhygiene und meine Gedankenhygiene (eigentlich das Wichtigste überhaupt)

– wie ernähre ich mich gesund

Heute geht es im folgenden Beitrag um das Thema Ernährung bzw. Anbau von Gemüse, Obst, Kräutern…. Wie ihr bereits wisset, ist das, was man so in den gängigen Großmärkten und Discountern zu kaufen kriegt, eigentlich für den Körper mehr eine Belastung als ein Gewinn. Deshalb die Devise, zurück zu den Wurzeln und zurück zur Natur, die alles für uns bereit hält, was wir fürs Leben brauchen. Wir müssen uns nur wieder das vergessene Wissen zurück erobern. In Zeiten von „www“ und Youtube nicht schwer und für jeden durchführbar.

Im Internet findet ihr eine Fülle von Infos, wenn ihr unter dem Begriff „Permakultur“ oder Hügelbeete sucht. Prominente Vertreter sind Sepp Holzer, Ing.Helga Wagner (gute Videos zum Gartenbau in youtube), Wolf-Dieter Storl, Hans Beba/Willi Knöll und viele mehr.

Erinnert euch an Opa und Oma, wie die damals ihr Familien ernährt und gegärtnert haben- diese Info kann buchstäblich Leben retten. Zur Einstimmung mal ein paar Videos.

***

***
Weiterlesen

Hilfe meine Kamera ist ein Nazi!!!

DSC02370 - KopieNein das ist kein Spaß, auch wenn der
Titel sich so anhört, 
bestenfalls schwarzer Humor!
Laut Herr Kachelmann gibt es das was meine Kamera da gefilmt hat ja nicht.

Das verbreiten ja zu 80 nur Nazis und der Rest (20%) sind verwirrte Menschen,
wie ihr  in den Videos weiter unten noch sehen könnt. In einem der Videos von conrebbi aus dem Jahr 2012 wird auch ein zunehmend roter Himmel angekündigt, den wir nun hier auch sehr häufig beobachten und Fotos von machen oder filmen. Ich habe keinen Bock mehr auf die Gifte und die Lügen von Kachelmann und co. Bitte lasst uns aktiv werden, bevor es zu spät ist.

Nun Aufklärung zu diesem Thema gibt es genug, schaltet einfach mal das Dummfernseh aus, informiert Euch und vor allem schaut doch mal in die Natur, zum Himmel und fühlt oder horcht in Euch! Ihr kennt die Wahrheit, blendet sie doch nicht aus!

 

Eigene Videos:

Hilfe meine Kamera ist ein Nazi Teil 1

Hilfe meine Kamera ist ein Nazi Teil 2 Weiterlesen

Was ist sozial, was ist aktiv? Hilfe für Menschen in Not, e.V.

Der Heiße Hocker bei OKITALK!

sendungMontag den 22.07.2013 um 20 Uhr!
Auf dem Heißen Hocker nimmt diesmal eine ganz erstaunliche Kämpferin Platz. Sie zeigt uns allen, wie sozial, Hilfe für Menschen, Hilfe für unsere Kinder geht.
Denn geht nicht, scheint es für sie nicht zu geben – solche Mutmacher bedürften
unserer Unterstützung, um den Kampf für ein besseres Leben
aller, auf den Weg zu bringen. Jeder kann und das Wie, dafür sitzt
Silke Marson als Beispiel auf dem Heißen Hocker.
Kommt recht zahlreich, wenns euch interessiert und ihr vielleicht auch helfen wollt Jammern und schimpfen war gestern!
Weiterlesen