Tag-Archiv | komplett

UFO Report Nachrichten aus dem All

ufoDa ich vor einigen Tagen im Saarland ein merkwürdiges, dreieckiges Flugobjakt am Himmel sah, das in der Mitte mehrfarbige Lichtsignale die pulsartig waren sah, denke ich das dieses Video auch jetzt noch hochaktuell ist. Aber schauen Sie selbst. Nun es gibt ja UFO- Konferenzen, die komplett verschwiegen werden. Aber dieTeilnehmerlisten sind inzwischen genau wie die der Bilderberger, bekannt geworden.

Petra Mensch

Seit den Anfängen der Geschichtsschreibung gibt es Berichte über unidentifizierte Flugobjekte in der Erdatmosphäre – UFOs genannt – und von Begegnungen mit Außerirdischen. Seit einem halben Jahrhundert wächst die Zahl der Zeugen rund um den Globus in dramatischer Weise. Bringen die Wesen aus den Tiefen des Universums das Heil für die Menschen des Planeten Erde oder Zerstörung und Tod? „Der Roswell-Crash“ 2. Juli 1947 – Bei einem schweren Gewitter zerschellt ein UFO in der Wüste von New Mexico bei Corona und Roswell. Mehrere Zeugen sehen die Trümmer einer Flugscheibe und Körper der Besatzung. Militär und CIA riegeln hermetisch ab. Ein Mantel des Schweigens senkt sich – bis heute! Immer mehr mysteriöse Dinge tauchen auf. „Das Geheimnis von Kecksburg“ Dezember 1965 – Bewohner von Kecksburg entdecken ein notgelandetes UFO. Auch hier beschlagnahmt die Regierung sofort das Fluggerät. Zeugen werden bedroht und lächerlich gemacht. War es ein Meteorit, eine russische Rakete oder ein Raumfahrzeug? Es spricht viel für einen Besuch außerirdischer Wesen uvm.

Quelle: http://www.youtube.com/watch?v=6Q90Sw4A3Tk
DIAMRULW
+

″original unverpackt″ –´

vorratsglaeserZukünftig soll man auch hierzulande Nahrungsmittel zum Beispiel in Vorratsgläsern nach Bedarf abfüllen können.
© miheco / flickr.com

Ein Supermarkt, in dem man nur die Mengen einkauft, die man auch wirklich braucht und das ganz ohne Verpackungsschnickschnack. Klingt interessant und könnte auch hierzulande bald Realität werden: Drei Freundinnen aus Berlin eröffnen kommendes Jahr den ersten Supermarkt “original unverpackt“, der fast komplett auf Einzelverpackungen verzichtet. 

Wie oft kommt es vor, dass man ein neues Kochrezept ausprobieren möchte und dabei ein bestimmtes Gewürz als Zutat benötigt und davon allerdings lediglich ein paar Gramm und nicht gleich die volle Dose braucht? Weiß man, wann und ob man das Gewürz überhaupt noch einmal verwenden möchte, mal davon abgesehen, dass man wieder ein Trumm mehr herumstehen hat. Oder wie sieht es bei Obst und Gemüse aus, das noch zusätzlich in Plastik gehüllt wird? Ein gutes Beispiel ist Müsli: Da hat man einmal die Altpapierschachtel, in der sich dann eine Plastiktüte befindet deren Inhalt das eigentliche Produkt, das Müsli, ist. Daheim ausgepackt, schüttet man das Müsli meist in ein ansehnliches Vorratsglas, da eine Müsliverpackung weniger dekorativ ist. Schade, dass man sein Vorratsglas nicht einfach beim nächsten Einkauf nachfüllen kann. Doch gerade das soll bald keine Wunschvorstellung mehr bleiben. Zumindest 2014, vorerst als Testmarkt, und den Angaben von Mitgründerin Sara Wolf nach, in Berlin Kreuzberg, “da ist das junge kreative Leben, also genau unsere Zielgruppe”.

Die beiden Berlinerinnen, Mediengestalterin und Kommunikationswissenschaftlerin Milena Glimbovski (23), und Sara Wolf (30), Absolventin in Internationalen Beziehungen, hatten die Geschäftsidee zu “original unverpackt”. Ihre Arbeit in der Agentur, in der die beiden Kolleginnen waren, haben Glimbovski und Wolf bereits gekündigt und sich als dritte im Bunde die 26-jährige Sarah Pollinger als Unterstützung in Einkauf und Logistik dazu geholt.

Weiter unter:  http://www.gute-nachrichten.com.de

Mal was wirklich sinnvolles, was da gemacht wird.
Petra Mensch