Tag-Archiv | Krankheit

Vera F. Birkenbihl – Viren des Geistes

vera birkenDiese Frau lebt leider nicht mehr, aber ihr Wissen war enorm und wird die schwere Zeit der Manipulation und EU-Diktatur überdauern. Ich selbst hab viel von ihr gelernt und wende das auch an.  Natürlich muss ich manches immer wieder in die Gegenwart holen.

Petra Mensch

++++++++++++++++++++

Der Begriff Memetik ist entwickelt und geprägt worden vonm Zoologen und Evolutionsbiologen Richard Dawkins (Oxford). Sein Buch “Das egoistische Gen” bildete die Grundlage für die Theorie der Memetik.

Der Begriff ist zusammengesetzt aus “Memory” und “Genetik”.

Analog zum Bereich der Genetik entwickelte Dawkins die Begriffe Mem (Mz.: Meme), Memetik und Memesis.

Meme sind erstmal nichts anderes als Informationen, die jedoch die verschiedensten Formen annehmen können, z.B.: Gedanken, Ideen, Glauben, Ideologien, Moden, Trens, Stile, Religionen, Lieder, etc.

Gefunden bei: http://weibel.blog.de

 Und hier das Video.
+

Die Lehre Bruno Grönings

groening1Zusammenfassung

Die Lehre Bruno Grönings geht vom Einfluss geistiger Kräfte auf den Menschen aus. Der Einfluss dieser Kräfte ist grösser, als von den meisten Menschen angenommen.

Bruno Gröning vergleicht den Menschen mit einer Batterie. Im täglichen Leben gibt jeder Kraft ab. Jedoch wird die benötigte neue Lebensenergie oft nicht mehr ausreichend aufgenommen. Ebenso wie eine leere Batterie nicht funktionstüchtig ist, kann ein kraftloser Körper seine Aufgaben nicht erfüllen. Abgespanntheit, Nervosität, Lebensängste und letztlich Krankheit sind die Folgen.

Bruno Gröning erläuterte nun, wie der Einzelne wieder zu neuen Energien kommen kann. Der Glaube an das Gute ist hierfür ebenso Voraussetzung wie der Wille zur Gesundheit. Der Mensch ist überall von Heilwellen umgeben, die er nur aufzunehmen braucht. Laut Bruno Gröning gibt es keine unheilbare Krankheit, was die ärztlich geprüften Erfolgsberichte bestätigen. Die Heilungen geschehen hier allein auf geistigem Wege und sind daher nicht an Bruno Grönings materiellen Körper gebunden.

Um diesen Heilstrom aufzunehmen, sitzt der Hilfesuchende mit geöffneten Händen. Arme und Beine sind nicht verschränkt, um das Fliessen des Heilstroms nicht zu unterbinden. Gedanken an Krankheit und Sorge wirken hinderlich, Gedanken an etwas Schönes hingegen sind hilfreich.

Wenn der Heilstrom durch den Körper fliesst, stösst er auf die Organe, die durch Krankheit belastet sind und beginnt dort seine reinigende Wirkung. Dabei kann es zu Schmerzen kommen, die ein Anzeichen für die Reinigung des Körpers sind. Da die Krankheit ihrem Wesen nach nicht von Gott gewollt ist, wird sie nach und nach beseitigt. Dies kann in einzelnen Fällen auch spontan geschehen. Hierzu ist es notwendig, dass sich der Mensch nicht mehr gedanklich mit der Krankheit beschäftigt, sondern daran glaubt, dass es für Gott kein „Unheilbar“ gibt.

Um auch weiterhin gesund zu bleiben, stellen sich die Bruno Gröning-Freunde täglich auf den Empfang des Heilstroms ein. Der gesunde Körper bildet die Grundlage für ein Leben in Einklang mit sich selbst, den Mitmenschen und der Natur.

Das Ziel der Lehre Bruno Grönings ist es, einen Kranken zu einem lebensfrohen Menschen zu machen, der frei von körperlichen und seelischen Belastungen ist.

http://www.bruno-groening.org/

Wer Krebs hat glaubt gerne an Wunder

kkkKrebs in der Tiefe

verstehen und – gesund

werden!

Die Diagnose Krebs löst bei vielen Menschen eine heftige Angstreaktion hervor. Er wird dann oft auf „Teufel komm raus!“ mit allen Mitteln die der modernen und alternativen Medizin zur Verfügung stehen bekämpft. Krebs wird als einen Feind angesehen, den man ausrotten, den man weg operieren muss. Durch Chemotherapie und Bestrahlung möchte man zusätzlich der Möglichkeit eines Rückfalls begegnen. Die Angst ist sehr groß, da Krebs trotz aller Maßnahmen immer noch als ein Todesurteil dargestellt wird. Nur wenige Menschen behalten die Nerven und fragen sich ob Krebs nicht doch „Sinn“ macht.

Mittlerweile gibt es aber eine ganze Reihe von Menschen, bei welchen sich durch das wirkliche Verstehen, was Krebs ist, so dass sie in der richtigen Weise reagieren und Maßnahmen einleiten konnten, eine völlige Heilung einstellte. Diesen Menschen wurde klar, dass Krebs eine notwendige Erscheinung ist, welche mit unserem „geistigen Immunsystem“ zusammenhängt. Es gibt viele seelische Misshandlungen, Schocks und Verletzungen die jahrelang, sogar jahrzehnte- und jahrhundertelang unseren emotionalen Körper belasten. So können sich diese seelischen Probleme anhäufen und dann, wenn ein bestimmtes Maß erreicht ist quasi „überfließen und sich in psychischen Krankheiten wie, Depressionen, Neurosen, Selbstmordtendenzen zeigen oder sie werden im materiellen Körper zur Verarbeitung weitergeleitet. Da es sich um seelische Gedanken, gekoppelt mit starken Emotionen handelt, sind die im Körper entstehenden Gifte hochgradig aggressiv. Somit haben wir es mit verschiedenen Krebstumoren zu tun, mit verschiedenen „Krebs-Persönlichkeiten“, geprägt von den einzigartigen Erfahrungen und Kränkungen, die jeder Mensch individuell erlebt hat. Aus dieser Sicht ist jede Krebserkrankung etwas Gutes, da Krebs durch sein Entstehen verhindert, dass wir an Seele und Geist erkranken. Es fällt auf, dass seelisch-geistig Kranke körperlich vollkommen gesund sind. Das ist eigentlich der Beweis dafür, dass emotionale Belastungen sich besonders in der Psyche entladen. Um Krankheit auf einer tieferen Ebene zu verstehen, gilt es zu lernen, dass alles im Körper nach einer spezifischen Gesetzmäßigkeit geschieht. Eine Krankheit ist in Wirklichkeit die Maßnahme des Körpers ein Ungleichgewicht im Körper wieder auszugleichen. Bereits Anfang des 20. Jahrhunderts wusste man, dass die Bindegewebsflüssigkeit, welche die Organe umgibt, innerhalb von Sekunden auf unsere Gemütslage reagiert. Eine fortgesetzte destruktive Haltung wird also schon bald entsprechende Organe schädigen können. Um wieder gesund zu werden, ist es also in erster Linie notwendig in sein seelisches Gleichgewicht zu kommen, den Konflikt in ehrlicher Selbstbetrachtung zu lösen.

weiter unter: http://www.gandhi-auftrag.de/krebs.htm

Bist DU bereit?

fleischDie Schwaben haben den Aufstand geprobt 😛

DAS läßt doch hoffen 🙂

Jo Conrad und Rüdiger Dahlke im Gespräch über die Menschen, unsere Welt und wohin und wozu wir getrieben werden. Warum werden die chronisch Kranken immer jünger?????

Herzinfarkt mit 20? Parkinson mit 19? Alzheimer vor Berufsstart? Was ist los mit unserer Spezies?

Ich hoffe und bete, daß sich viele Menschen mehr solcher Interviews anschauen, verstehen und umsetzen – damit wir und unsere Nachfahren endlich bald alle in Frieden und Gesundheit leben können.

Anmerkung von mir: Dahlke ist absolute Spitze auf seinem Gebiet- was er zum Klimawandel erzählt,nun ja, das sollte er nochmals OBJEKTIV recherchieren! Ich bin da anderer Meinung, aber keiner kann alles wissen bzw. sich um alle Themen vollumfänglich kümmern und informieren.

Jo Conrad bewusst.tv
im Interview vom 27.11.2011 mit Rüdiger Dahlke .
Gedanken zur Weltsituation Ernährungswende kommt.
Peace Food
Psychische und geistige Verfassung vieler Allesesser – Panikattacken Alpträume Lethargie BurnOut Depression Ängstlichkeit Parkinson Wahnsinn Psychosen Ostheoporose Stresshormone der Tiere gehen auf uns über
60 Mill. Schweine jährlich gehen in die Schlachthöfe !?
Ostheoporose durch Milchverzehr harte Fakten nicht bekannt
20% unserer Kinder leben schon vegan.
Tip:
„Gesundheit und gute Stimmung – die „Take me – Glücksnahrung
Biochemisch gesehen wird Serotonin vom Organismus aus der Aminosäure L-Tryptophan hergestellt – vor allem im Darm und das für unsere Stimmung wichtige im Gehirn. Aminosäuren sind ein Bestandteil von Eiweiß und von daher könnte man versuchen, sich über Fleisch glücklich zu essen. Aber jeder weiß, dass dabei eher das Gegenteil passiert.“
Ernährungswende wird mit Sicherheit schon instrumentalisiert und sehr oberflächlich behandelt es geht um Bewusstseinserweiterung
Mit Geschick leben lernen und wieder grundlos Freude spühren !
lg
satsangful
Links:
bewusst tv
http://bewusst.tv/2011/11/chance-schi…
Pdf Take me Glücksnahrung
http://www.heilkundeinstitut.at/conte…
Osteoporose Diabetes und Milch
http://www.youtube.com/watch?v=DOVdG3…
Buch : PeaceFood
Dahlke.at

 

 

Namasté

Federlein

Gesundheit auf allen Ebenen

Robert BetzDer Keim ist nichts, das Milieu ist alles……oder so ähnlich, dieser Ausspruch ist schon seeeehr lange bekannt.

Zuerst wird die Seele krank, dann der Körper. So ist es immer. Bist du aus dem Gleichgewicht, von deinem Lebensweg abgekommen und du drohst dein großes Ziel, das deinem Leben erst Sinn verleiht, aus den Augen zu verlieren, dann meldet sich deine Seele. Erhörst du ihre Botschaft über längere Zeit nicht, gibt sie dir auf anderem Wege die Chance dein Leben zu ändern. Dies geschieht durch Begegnungen, <!Unregelmäßigkeiten, –> (Krankheit als Weg, Thorwald Dethlefsen – Schicksal als Chance, ….R. Dahlke, Louise Hay,…..) Je weniger empfänglich für die Stimme der Seele, desto schlimmer wird es dich treffen.

Für Einsteiger ins Thema geeignet: Robert Betz.

Seine Vorträge, Videos und Seminare sind vergnüglich und lehrreich. Hier nur ein kleiner Auszug:

Was du an dir selbst oder anderen ablehnst, dem gibst du Macht und ziehst es weiter an – Erlaube dir, dich schwach und ohnmächtig fühlen zu dürfen
Solange wir nicht alle Aspekte (Eigenschaften, Gefühle) in uns anschauen, annehmen und ihnen mit Liebe und Annahme begegnen, verstärken wir diese und ziehen Menschen an, Weiterlesen

Unser höchstes Gut…wer denkt jetzt an Geld?

hildegard-of-bingenWir haben alle täglich viele Wünsche, aber derjenige den es erwischt hat, hat nur einen- stimmts???

Die kleinste Magenverstimmung, etwas Halskratzen…..und schon fühlen wir, wie genial unser Körper sonst funktioniert, denn wir merken ihn ja nicht. Besonders das Herz. Ist es gesund, dann fühlen wir es nicht. Ruckelt es, kriegen wir Panik.

Denkt daran, ANGST ist immer fehlendes Wissen. Aus Unwissen entstehen die meisten schrecklichen Dinge: Krankheit, Mord, Ungerechtigkeit, Trennung,Haß…….und Schafsherden die in unrechtmäßigen „Staaten“ verheizt werden….hoppla…..falsches Thema. Also zurück.

Lest-versteht-testet. Alles was wir brauchen ist da- wir müssen nur danach greifen.

Gesunde Ernährung nach Hildegard von Bingen

von Beate Rossbach

Die Hildegard-Medizin ruht af 5 Säulen, wobei eine ausgewogene Ernährung die Basis bildet. Daher kommt der Auswahl der Nahrungsmittel in der Hildegard- Medizin eine bedeutende Rolle zur Vorbeugung und Heilung von Krankheiten zu. Dabei kommt es nicht auf den Vitalstoffgehalt der einzelnen Lebensmittel an, sondern vielmehr auf ihre Feinstofflichkeit (Subtilität), die den Heilwert bestimmt und auf ihre „Grünkraft“ (Viriditas), die man auch als Lebensenergie bezeichnen könnte.

Gesunde Lebensmittel nach der heiligen Hildegard sind z. B.:

Dinkel

– Bohnen

– Edelkastanien

– Äpfel, Birnen (gekocht)

– Geflügel, Lamm

– Forellen

Gemieden werden sollten dagegen u. a. Aal, Schweinefleisch, Porree, Pilze und Weizenmehl, die für die Heilkundige „Küchengifte“ darstellten. Bei Erkrankungen wird in der Hildegard-Medizin die heilende Nahrung durch ausgewählte Kräuter und Gewürze ergänzt. So empfiehlt die heilige Hildegard z. B. den ursprünglich aus dem arabischen Raum stammenden Galgant und die mediterrane Pflanze Betram, um den Stoffwechsel zu fördern und das Immunsystem zu aktivieren.

Hildegard-Rezepte zum Selbermachen

von Beate Rossbach

Die von der Heiligen Hildegard entwickelte heilende Nahrung hat auch heute noch nichts von ihrer Wirksameit verloren. Wenn Sie sich selbst davon überzeugen möchten, sollten Sie die folgenden Rezepte einmal ausprobieren.

Herzstärkender Petersilienwein

Gießen Sie l Bio-Weißwein zusammen mit 1 EL Weißwein in einen Topf, legen Sie vier Stängel glatte Petersilie hinein, und fügen Sie 50 g Honig hinzu. Lassen Sie diese Mischung 10 Minuten lang köcheln. Seihen Sie den Wein heiß in eine dunkle Flasche abZur Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems können Sie 2 – 3-mal täglich 1 EL davon einnehmen.

Darmentgiftender Bärwurz-Birnen-Honig

Halbieren Sie 1 kg Birnen, und entfernen Sie die Kerngehäuse. Kochen Sie die Birnen in 3 EL Wasser weich, und zerdrücken Sie sie mit einer Gabel. Erwärmen Sie 8 EL naturreinen Honig, schöpfen Sie den dabei entstehenden Schaum ab, und rühren Sie 100 g Bärwurzmischung aus Bärwurz, Galgant, Süßholzwurzel und Bohnenkraut (Bezugsquelle im Kasten x) in den Honig. Verrühren Sie das Birnenmus mit der Honig-Gewürz-Mischung. Kochen Sie alles noch einmal kurz auf, und füllen Sie den Honig in Marmeladengläser ab. Nehmen Sie als Darmreinigungs-Kur von diesem Honig vier Wochen lang jeden Morgen auf nüchternen Magen 1 TL, nach dem Mittagessen 2 TL und vor dem Schlafengehen 3 TL ein.

Beruhigende Nervenkekse

Für die nervenstärkenden Kekse benötigen Sie die folgenden Zutaten:

– 400 g Dinkelmehl

– 160 g Butter

– 80 g braunen Rohrzucker

– 125 g geschälte, gemahlene Mandeln

– 1 Eigelb

– 1 ganzes Ei

– 15 g gemahlenen Zimt

– 15 g Muskatnusspulver

– 15 g gemahlene Gewürznelken

– 1 Prise Salz

Kneten Sie alle Zutaten zu einem Teig, und rollen Sie ihn etwa cm dick aus. Stechen Sie mit einem Likörglas runde Plätzchen aus, und backen Sie diese 20 Minuten im auf 180C vorgeheizten Backofen. Diese Kekse sind keine Nascherei sondern ein heilmittel, mehr als sechs sollten Sie daher pro Tag nicht davon essen.

Viel Erfolg.

Das Federlein

Neues zu dem Honigurteil: GVO in Honig?

http://www.bienen-gentechnik.de/gen/gen.news/news.gen.65/index.html
Urteil beim Bundesverwaltungsgerichtshof zu GVO in Honig

Hier folgt in den nächsten Stunden der aktuelle Bericht aus dem Gerichtssaal in Leipzig

http://www.bienen-gentechnik.de/gen/gen.news/news.gen.65/index.html

 

 

 

Helfen Sie den Imkern, sie kämpfen in unser aller Interesse! Wir brauchen Ihre Unterstützung!

Helfen Sie den Imkern, sie kämpfen in unser aller Interesse!
Wir brauchen Ihre Unterstützung!

 

 

Federlein drückt die Daumen!

 

PS: Bitte helft mit, wenn ihr könnt!!!!!!!

http://permakultur.wordpress.com/2013/10/24/petition-bienenhutte-im-permakultur-projekt/

Die bekannte Willkür will eine Bienenhütte platt machen!!!!!

Petition Bienenhütte im Permakultur-Projekt

Liebe Permakultur-Freunde! Dieses mal werbe ich erstmalig um Unterstützung zum Erhalt meiner Bienenhütte im Permakultur-Projekt “Wald-Wasser-Garten Einjoch” in Eggendorf im Traunkreis. Die Bienenhütte wurde vergangenes Jahr im Rahmen eines Workshops ohne Bewilligung errichtet. Sie wurde ohne Fundamente ausgeführt, ist nicht mit dem Boden verbunden. Durch ein Plateau ist auch der Boden darunter nicht versiegelt, lediglich 3 m² sind mit Waschbeton Platten bedeckt, auf welchen die 12 Pfähle stehen.

Rein rechtlich verhält es sich so, dass eine Bienenhütte zum Halten von Bienen nicht erforderlich ist, da Bienen auch im Freiständer gehalten werden können. Jedoch verfüge ich an unserer Wohnadresse nicht über Lagermöglichkeiten für das Equipment. Weiters bietet mir die Bienhütte Lagermöglichkeiten für mein Werkzeug und für Pflanztöpfe zur Vermehrung von Beerensträuchern. Sie ist Unterstand bei Schlechtwetter und soll als Trockenraum für Kräuter dienen. Laut Amstsachverständigen ist ein Bauwerk zur Bewirtschaftung der 5.700 m² Waldgarten nicht erforderlich und die Hütte nicht zur Haltung von Bienen geeignet. Komplett außer Acht gelassen wurde, dass in den vergangenen drei Jahren eine Hecke mit über 500 Wildbeerensträuchern, ein Waldgarten mit 100 Obstbäumen und 100 Bau- und Edelholzbäumen gepflanzt wurde. Weiters wurde ein Wasserbiotop mit einer bunten Vielfalt an Wasserpflanzen, Fischen, Teichmuscheln und Krebsen angelegt.

Im Gegensatz zu einer konventionellen landwirtschaftlichen Fläche oder auch zu einem Forst, ist ein Waldgarten ein Hochproduktives System, jedoch noch komplett von Bauernvertretern und Behörden verkannt. Erst ab mindestens einer landwirtschaftlichen Fläche von 2,5 ha ist ein Wirtschaftsgebäude gerechtfertigt. (…)

Weiterlesen bitte: http://permakultur.wordpress.com/2013/10/24/petition-bienenhutte-im-permakultur-projekt/

Unsere Zukunft braucht Pionierarbeit und ich würde mich über Ihre / Deine Unterstützung und Verbreitung freuen!

Schreibe ein email oder einen Brief an die Bezirkshauptmannschaft Linz-Land und an die Gemeinde Eggendorf im Traunkreis und bekunde Ihnen warum der Erhalt meiner Bienenhütte und generell die Unterstützung meines Projektes wichtig sind.

Gegebenenfalls werde ich mit Freiwilligen meine Bienenhütte besetzen!

Bitte schreibe an:

Bezirkshauptmannschaft Linz-Land
z.Hdn. Herrn Christian Plohberger
Kärntnerstr. 16
4020 Linz
bh-ll.post@ooe.gv

und

Gemeinde Eggendorf im Traunkreis
Obere Dorfstraße 4
4622 Eggendorf im Traunkreis
gemeinde@eggendorf.ooe.gv.at

 

 

Ein Brief aus der Zukunf beginnt so:

malvorlage-briefkasten-s14426„Vorfahre, ich habe durch Geschichten erfahren, dass es in deiner Zeit Kriege und ein großes Wettrüsten gab,

dass manche Menschen unglaublich reich waren und zahllose andere an Hunger starben und obdachlos waren.
Ich habe gehört, dass die Meere, der Boden und die Luft vergiftet wurden und viele Arten ausstarben.
Und noch heute erleben wir die Folgen von alledem. Wie viel weißt du davon?
Und wie fühlt es sich an, mit diesem Wissen zu leben?“

Aus: „Buddhismus aktuell“, Ausgabe 4/2013

 

Liebe Mitglieder,

ich würde auf diesen Brief antworten, dass ich mich wegen dieses Wissens sehr schlecht fühle, denn es ist noch mehr als die Vergiftung unserer Lebensgrundlagen. Es ist die energetische Vergiftung unserer Gehirne, die uns zu Sklaven machen soll, und es ist der „Müll“, den man uns als Nahrung andient, was unser Haupt-Immunsystem in den Darmwänden lahmlegt.
Dann kommt noch das, was ich als Nichtchrist Sünde nenne – das milliardenfache Quälen unserer Schwestern und Brüdern, den Tieren, nur um sie billig und in Mengen täglich hinunterzuschlingen.

Und ich würde auch schreiben, dass ich Verbündete habe und weiter Verbündete suche, damit dieser Wahnsinn, der sich gegen das Lebendige richtet, endlich gestoppt wird.

Wir alle, die wir diesen Schmerz in uns spüren, brauchen eine Gemeinschaft der Lebendigen – für uns selbst – und um unser Wissen und Fühlen weiterzugeben.

Deshalb an alle Aktiven meine Einladung:

Wir möchten in Kürze, wenn die neue Selbsthilfegruppen-Seiten im Netz sind, jedem Aktiven in Sachen Gesundheit eine Seite zur Selbstdarstellung zur Verfügung stellen. Damit die Kommunikation zwischen uns endlich in Gang kommt und Früchte nach außen trägt! Schauen Sie im Anhang – (Formular_Steckbrief_Mitglieder)
Wir werden eine wunderbare Liste erhalten, von Flensburg bis Rosenheim! Von der Leitseite der neuen Internetplattform aus wird sie zu öffnen sein, so dass jeder Hilfesuchende diese Liste nutzen kann. Wichtig erscheint mir, dass ein aktuelles Bild mit dabei ist, denn über das Bild spürt man besser, ob eine gute Resonanz vorliegt!

Es ist wichtig, dass sich nicht nur staatlich zugelassene Therapeuten melden, sondern alle, die aktiv mit alternativen Methoden arbeiten, auch auf geistigem Gebiet! :wave:

Am 1.1.14 soll ein „Aus-und Weiterbildungszentrum Rosenheim“ unserer Selbsthilfegruppe die Arbeit aufnehmen. Frau HP Helena Krenn wird dieses Zentrum leiten, so dass eine aktive und fachliche Kommunikation zur Selbstverständlichkeit werden kann.

Das Aktuellste von Curcuma – Hilfe nicht nur bei Krebs, sondern auch bei Virusinfektionen und vielem mehr: http://info.kopp-verlag.de/medizin-und-gesundheit/gesundes-leben/willow-tohi/zur-erlaeuterung-der-phytochemischen-wirkung-von-kurkuma.html
Wir halten es mit der chinesischen Medizin: Nicht die Addition von bestimmten Inhaltsstoffen (hier Curcumin), sondern das Zusammenwirken aller Inhaltsstoffe heilt!http://www.cellavita.de/nahrungsergaenzung/curcuma-shop/curcumavita.html

Zum Schluss ein Auszug aus „Buddhismus aktuell“ über das Thema Verbundenheit:

„Entscheidend ist, dass wir uns bewegen lassen.
Du wirst durch deine Motivation bewegt. Und die Motivation beinhaltet ein Sichkümmern.
Du entdeckst, wie viel Anteil du nimmst, du entdeckst, wie sehr es dir am Herzen liegt, dich zu kümmern, Sorge zu tragen.
Und du entdeckst, dass ein Sichkümmern das ganze Gewebe des Lebens durchzieht.
Es kann verstellt und vollkommen unkenntlich sein, wie in Wut und Gier.
Aber wenn Sichkümmern fließen kann, dann fließt es, indem wir uns zu unserem gegenseitigen Wohl bewegen.
Je unsicherer die Situation der Welt wird, umso dankbarer werde ich für eine Motivation, die aus dem Wunsch erwächst, dem Leben zu dienen.“
Joanna Macy

Aus dieser Motivation heraus wollen wir uns selbst bewegen – und andere dazu bringen, dies auch zu tun.

Lieben Gruß & beste Gesundheit: Walter Häge

Quelle: http://wassermann.blog.de/2013/10/12/news-quelle-16564255/

Der Gesundheitsführer von Dr. med. Walter Mauch

Nehmen Sie Ihre Gesundheit selbst in die Hand!
Ich führe Sie!
Der Gesundheitsführer von Dr. med. Walter Mauch
Für jedermann – Für jede Erkrankung: Ohne Chemie und Skalpell
____________________________________
Dr. med. Walter Mauch
Arzt für Orthopädie -Chirotherapie-Sportmedizin -Naturheilverfahren Fernöstliche Medizin
Inhalt:                                             mauch-karte
Portrait/Vorwort
Unsere Welt
Unser Leben
Die industrielle Schnellproduktion
Sondermüll für die Gesundheit
Tatbestand
Der Beweis
Die Lymphblockade
Tierfasten
Die Basensuppe
Körperpflege
Putzmittel
Gesundheit – Krankheit
Kosmische Wellen
Portrait
Walter Mauch
Dr. med. Walter Mauch, Arzt, Sänger, Dichter, Autor, Erfinder, Manager. 1937 in Überlingen
am Bodensee geboren, studierte in Freiburg, Tübingen, Medizinische Akademie Düsseldorf Medizin und promovierte in Tübingen. Neben seinem Studium führte er durch den frühen Tod seines Vaters dessen Firmen. Es war eine harte, aber gute Lehre und öffnete den Blick für die Zukunft. Weiterlesen

Wie leicht man Diabetes heilen kann!

tabletten Viele Krankheiten sind heilbar, wie Doktor Schnitzer belegt. Ob das Diabetes, Bluthochdruck oder vieles andere ist. Hier ein Bericht zu Diabetes und wie es geheilt werden kann. Wer eine andere Erkrankung hat, kann sich aber auch auf der Seite von ihm kundig machen.

http://www.dr-schnitzer.de/

Da finden sich viele Lösungen zu Gesundheitsproblemen.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Diabetes-Studie Weiterlesen