Tag-Archiv | Krebs

Genozid in Deutschland: Krebs-Überleben hängt vom Wohlstand/Wohnort ab

Hamburg ist nach Durchschnitts-Einkommen die reichste Stadt Deutschlands. (Foto: dpa)

Die verschwiegene Wahrheit über Krebs

krebsgWas Sie über Krebs wissen sollten:
Es gibt in der westlichen Welt kaum eine Familie, in denen es keine krebskranken bzw. krebstoten Menschen gibt. War es vor 150 Jahren noch ein sehr geringer Anteil, hat sich Krebs zu einer alarmierenden Gesundheitskatastrophe entwickelt. Jeder dritte erkrankt an Krebs. In wenigen Jahren wird Krebs die Todesursache Nr. 1 sein – noch vor jeder Herzerkrankung.
Woran liegt das? Versagt unsere Medizin? Sicher nicht. Der modernen Medizin haben wir viele positive Errungenschaften zu verdanken, die höchsten Respekt und Anerkennung verdienen. Aber auch das beste Medikament, der beste Arzt oder die teuersten medizinischen Hilfsmittel können keine „Wunder“ bewirken, ist ein Krankheitsfall erst einmal eingetreten bzw. ein gewisses Stadium erreicht. Oft ist die Schulmedizin schlicht am Ende ihrer Möglichkeiten angekommen und kann unter Umständen nur noch lindern, aber nicht heilen.

Gibt es vielleicht einen Zusammenhang mit unserer Ernährung und den Körperpflegeprodukten, die wir verwenden?
Weiterlesen

Honigbienen helfen bei der Krebs-Früherkennung, wir müssen sie schützen.

HonigbieneBienen sind bekannt für ihren außerordentlichen Geruchssinn. Sie können Moleküle in der Luft erkennen, die in einem Verhältnis von eins zu einer Billion verdünnt auftreten. Darüber hinaus kann man ihnen beibringen, dass sie Gerüche erkennen können, die typisch sind für Krankheiten wie Lungen-, Haut- oder Bauchspeicherdrüsenkrebs oder auch für Tuberkulose.

Der Apparat besteht aus zwei Kammern. Die kleinere Kammer ist quasi der Diagnoseraum, in den die Patienten hineinatmen müssen. Die entsprechend ausgebildeten Bienen befinden sich in der größeren Kammer, die die kleinere umschließt. Sie bewegen sich sofort in die kleinere Kammer, wenn sie den Duft riechen, auf den sie trainiert wurden. Sobald der Patient ausatmet, wird dies durch Kondensation des Atems sichtbar gemacht.
Weiterlesen

Oh Tannenbaum- wie geklont, genmanipuliert und giftig sind deine…

Tanne3Der Großteil der  Weihnachtsbäume, die Ihnen angeboten werden, sind aus ökologisch bedenklichem Anbau in Monokulturen, die mit Chemikalien behandelt werden. Rund 29 Millionen Weihnachtsbäume werden jährlich in Deutschland verkauft. Etwa 10 Prozent davon werden importiert, vor allem aus Dänemark, aber auch aus Ungarn, Österreich, Polen und Tschechien.

Der allergrößte Teil stammt aus Weihnachtsbaumkulturen. Nur etwa 15 Prozent aller in Deutschland gehandelten Weihnachtsbäume werden noch von Waldbetrieben verkauft. Aber auch diese Bäume stammen häufig nicht direkt aus dem Wald, sondern wachsen auf Sondernutzungsflächen (z. B. auf durch den Wald führenden Trassen für Hochspannungsleitungen oder Gas-Pipelines) oder auf zum Forstbetrieb gehörenden Landwirtschaftsflächen.

In Weihnachtsbaumplantagen werden Herbizide gegen Unkräuter wie Brombeeren oder Weidenröschen verwendet. Dazu kommen Spritzungen gegen Schädlinge wie Läuse oder Spinnmilben und natürlich gegen Pilzkrankheiten wie Botrytis oder Hallimasch. Letzterer ist mancherorts ein geschätzter Speisepilz – aber überall auch ein gefürchteter Forstschädling. Die Schönheitspflege ist das A und O einer erfolgreichen Christbaumkultur, Bäumchen mit optischen Makeln verderben die Preise oder sind unverkäuflich, so auf den Foren für Forstwirte. Selbst zum Anhübschen der Nadeln gibt’s eine spezielle Düngung, die direkt auf die Bäumchen gesprüht wird. So leuchten sie sattgrün. Dieses fand ich bei meiner Recherche um den allzeit geliebten Weihnachtsbaum und nicht nur dies. – zum Weiterlesen

 

schleichender Genozid – Bundesamt bescheinigt Glyphosat Unbedenklichkeit

top agrar onlineBundesamt bescheinigt Glyphosat Unbedenklichkeit

Alfons Deter – topagraronline

Der Pflanzenschutz mit Glyphosat ist nach Auswertung aller Studien unbedenlich. Das Herbizid Glyphosat ist weder für die menschliche Gesundheit gefährdet noch greift es in die Fortpflanzungsfähigkeit von Menschen oder Tieren ein. Das hat das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) nach Auswertung mehr als 2.500 wissenschaftlicher Studien – darunter 150 gänzlich neue – mitgeteilt. Anlass war die turnusmäßige Neubewertung der Mittel, die alle zehn Jahre ansteht. Weiterlesen

Horror hat ansteckenden Charakter, auch schon infiziert?

handybergStändiges Mitteilungsbedürfnis – muss das sein?

Man kann hinkommen wo man will, überall trifft man sie, die welche sich längst angesteckt haben und es werden täglich mehr. Man trifft sie auf Straßen, Wiesen, Plätzen, in Bussen, Bahnen, Läden, sogar Artztpraxen, beim Friseuer, auf Schulhöfen und Schwimmbädern.
Aber man wird sie wieder treffen, wenn man sich infiziert hat, in Kliniken, Apiotheken, bei Ärtzten!!!
Schaut das Video und überlegt dann, ob ihr nicht besser einen Entzug macht, ist ganz einfach, wenn ihr wieder normal leben wollt und persönlich wichtige und unwichtige Dinge mit den Mitmenschen austauscht. Denn es gibt Menschen wie mich, die da mit geschädigt werden, ohne es zu wollen oder da mit zu tun°!

Mobilfunk-Die verschwiegene Gefahr

++

Sorge um Gift auf Soja-Feldern in Argentinien

Aktivistin mit einem Glyphosat-Behälter in einem Maisfeld in Argentinien28. Nov. 2013amerika21.deAktivistin mit einem Glyphosat-Behälter in einem Maisfeld in Argentinien (Quelle)

Einsatz von Herbiziden mit zunehmender Landwirtschaft massiv ausgeweitet. Vor allem Einsatz von Glyphosat stößt auf Kritik

Buenos Aires/Berlin. Der Einsatz des Herbizids Glyphosat in der argentinischen Landwirtschaft sorgt zunehmend für Kritik. Nun hat das Thema sogar Deutschland erreicht: In einer schriftlichen Frage an die Bundesregierung hat sich der Bundestagsabgeordnete der Grünen, Harald Ebner, nach zwei Reisen von Regierungsvertretern nach Buenos Aires erkundigt. Die bekannten Gefahren beim Einsatz von Glyphosat wurden dabei jedoch nicht thematisiert, heißt es in den Antworten der Bundesregierung, die amerika21.de vorliegen. Deutschland gehört zu den Importstaaten für argentinische Soja-Bohnen. – zum Weiterlesen – 

Monster Monsanto

Hat der Mensch es wirklich notwenig der Natur ins Handwerk zu pfuschen? Wozu??? Cui bono? Den Welthunger besiegen? Mehr Profit machen? Mensch und Natur zum Untertan machen????
Für mich gibt es keinen Grund die Natur „verbessern“ zu wollen- alles ist gut so wie es ist, denn sonst wär es ja anders. Oder? 😉 Ich bin überzeugt: Mutter Erde und ihre Lebewesen sind perfekt- auch ohne unsere Labore- und wird uns so oder so überleben. Die Erde braucht UNS nicht. Der Mensch schafft sich grad selber ab.

genmaisGenmais: Ärztekammer warnt vor „nicht abschätzbaren Folgen“ auf den Menschen

7.11.2013

Forderung nach Langzeituntersuchungen – Keine Freisetzung transgener Sorten und Arten in die freie Natur

Wien – Die Wiener Ärztekammer warnt vor möglichen Gefahren, die von genetisch veränderten Organismen ausgehen könnten. Deren Auswirkungen auf Nützlinge und gefütterte Tiere und damit auch auf den Menschen seien nach wie vor nicht wirklich abschätzbar, betont der Referent für Umweltmedizin der Ärztekammer für Wien, Piero Lercher. Aktueller Anlass ist die geplante Freisetzung einer transgenen Maissorte, die unter anderem ein Insektengift produziert. Weiterlesen

Medizinische Studien beweisen: Cannabis kann Krankheiten heilen

Cannabis-sativa

Publiziert am 13 September, 2013 bei Gute Nachrichten

Hanf macht wieder einmal Schlagzeilen, und zwar dieses Mal positive. Viele Bundesstaaten quer durch die USA und Länder rund um den Erdball haben Cannabis als medizinischen Wirkstoff anerkannt und das Parlament von Uruguay hat den weltweit ersten legalen Marihuanamarkt gesetzlich erlaubt.

Cannabis Sativa
© M. Martin Vicente / flickr.com

Weiterlesen

Zusatzstoffe die man kennen sollte

aspartamEin Tipp zur Einkaufsliste- ausdrucken und in den Geldbeutel stecken! Den FB Nutzern (Dank an den Verteiler) ist sie wohl schon bekannt, aber es gibt bestimmt noch „unbestückte“ Konsumenten.

Besonders hilfreich für Allergiker, überempfindlich Reagierende, Vegetarier oder für jenen Personenkreis, der aus religiösen Gründen bestimmte Inhaltsstoffe vermeiden will oder muss. Also, was darf es sein?

http://www.code-knacker.de/lebensmittelzusatzstoffe.htm

Freiheit durch Wissen 

Zur Erinnerung wieder mal die E-Codes … und zur Weiterleitung!!!

*1. Unschädliche Zusätze:*

E100, E101, E103, E104, E105, E111, E121, E126, E130, E132, E140, E151, E152, E160, E161, E162, E170, E174, E175, E180, E181, E200, E201, E202, E203, E236, E237, E233, E260, E261, E263, E270, E280, E281, E282, E290, E300, E301, E303, E305, E306, E307, E308, E309, E322, E325, E326, E327, E331, E333, E334, E335, E336, E337, E382, E400, E401, E402, E403, E404, E405, E406, E408, E410, E411, E413, E414, E420, E421, E422, E440, E471, E472, E473, E474, E475, E480 

2. Verdächtige Zusätze:

E125, E141, E150, E153, E171, E172, E173, E240, E241, E477

*3. Gefährliche Zusätze:*

E102, E110, E120, E124 

*4. Störung der Gesundheit:*

* Darmstörung: E220, E221, E223, E224

* Verdauungsstörungen: E338, E339, E340, E341, E450, E461, E463, E465, E466, Eiscreme E407

* Hauterkrankungen: E230, E231, E232, E233

* Zerstörung von Vitamin B12: E200

* Cholesterin: E320, E321

* Empfindlichkeit der Nerven: E311, E312

* Mundfäule: E330 ist am gefährlichsten (Krebserregend) enhalten in z.B. SCWEPPES ZITRONE, AROMASENF, MEZZO-MIX, KRABBENFLEISCH, BONBEL-KÄSE, PILZE in DOSEN 

*5. Krebserregende Zusätze:*

E131, E142, E210, E211, E213, E214, E215, E216, E217, E239 

ACHTUNG: E123 ist sehr KREBSERREGEND!! In den USA und den GUS-Staaten verboten.

 Auf diese Zusätze besonders bei folgenden Lebensmitteln achten:

E123/E110, VORSICHT!!

Gummibärchen, TREETS, SMARTIES, HARIBO Weingummi, Schokolinsen, ZOTTSahnepudding, IGLO-Fischstäbchen, KRAFT-Dorahm mit Creme-Fraiche, KRAFT-Salami, Streichkäse, Vanille-Pudding E102, E110, Fertigsoßen aller Art. 

*6. VORSICHT!!!*

Bei Guanylat und Glutamat aus der E600-Reihe, E605 – Nervengift

 

> > BITTE: Aufhängen und benutzen! < < 

Es geht um Ihre Gesundheit und die Ihrer Kinder. Verhindern Sie die Anwendung dieser Zusätze, indem Sie die Erzeugnisse genau auswählen, die Sie kaufen. Der Käufer bestimmt letztendlich die Zusammensetzung des Fabrikats. Denken Sie an die Gesundheit Ihrer Kinder. 

Kopieren Sie diese Aufstellung und verteilen Sie sie unter Freunden und Bekannten! 

Quelle: Abschrift eines Aushanges der Kinderklinik UNI-Düsseldorf

Augen auf beim Einkauf! 😉

Gruß Federlein

Achtung Raucher , Gentechnik hält auch hier Einzug!!!

tabakLena Harig (links) mit RiesenTtabakpflanze.
Blätter, die nicht vergilben. Eine Pflanze, die unaufhaltsam wächst. Eine Staude ewiger Jugend, die einfach nicht altern will. Was klingt wie im Märchen, ist in der Welt der Wissenschaft längst real.

Forscher vom Fraunhofer Institut für Molekularbiologie in Münster haben eine gentechnisch veränderte Riesen-Tabakpflanze gezüchtet, die scheinbar ewig lebt. „Würden wir unsere Tabakpflanze nicht stutzen, hätte sie schon die Decke des Gewächshauses gesprengt“, berichtet Lena Harig stolz. Sechseinhalb Meter groß und acht Jahre alt ist ihr Tabak-Gigant. Und tatsächlich grenzt das an ein Wunder: Denn eine normale Tabakpflanze stirbt nach vier Monaten ab und erreicht maximal eine Höhe von zwei Metern.

weiter unter: http://www.dw.de/ewig-junge-tabakpflanzen/a-16547079

***************

tabakpflanze--nicotiana-tabacumGentechnisch veränderter Tabak

Kann das gesund sein oder will man damit die falsche Aussage, Tabak erzeuge Krebs beweisbar machen?
Ich ziehe Samen, baue Tabak an und das ist auf natürliche Weise, also wie seit tausenden von Jahren,
ein Heilmittel. Berichte dazu gibt es genug im Netz, aber man versucht es immer wieder, den Verbraucher 
( Konsumenten ) zu verdummen. Passt gut auf, was und wo ihr kauft und nicht nur bei Tabak.
Monsanto und co. wollen salonfähig werden.

 

Petra Mensch

Wir und die anderen

louiseBetrachten sie einen Augenblick jemanden in ihrem Leben, der sie aufregt. Beschreiben sie 3 Dinge, die Ihnen an diesem Menschen nicht gefallen, etwas, das er Ihrer Meinung nach verändern sollte. Jetzt schauen sie tief in sich hineien uns stellen sich die selbe Frage: „Wo bin ich genauso und wann tue ich dieselben Dinge?“

Schließen Sie die Augen und nehmen Sie sich Zeit dafür. Dann stellen Sie sich die Frage: „Bin ich gewillt, mich zu verändern?“

Wenn Sie die entsprechenden Muster, Gewohnheiten und Überzeugungen aus Ihrem Denken und Ihrem Verhalten entfernen, werden sich jene Menschen verändern oder aus Ihrer Umgebung verschwinden. (….)

Das ist die einzige Art, andere zu ändern- man muß zuerst sich selbst ändern. Ändern Sie Ihr Verhaltensmuster und Sie werden feststellen, Daß die anderen auch anders sind. Es ist nutzlos, jemandem die Schuld zu geben. Ihre Kraft wird vergeudet, wenn Sie jemanden beschuldigen.Behalten Sie Ihre Kraft. Ohne Kraft können wir keine Veränderungen erzielen.

EIN HILFLOSES OPFER KANN KEINEN AUSWEG FINDEN.

Aus dem Buch Luoise L. Hay Gesundheit für Körper und Seele

Jeder von uns ist 100% selbst verantwortlich, für jede seiner Erfahrungen. Jeder Gedanke, den wir denken, gestaltet unsere Zukunft. Macht ist in jedem Moment allgegenwärtig. Jeder leidet an Selbst-Haß und -schuld.

Der Gedanke eines jeden lautet: “ Ich bin nicht gut genug.“ Es ist nur ein Gedanke, und ein Gedanke, und ein Gedanke kann verändert werden. Verdruß, Kritik und Schuld sind die am stärksten schadenden Verhaltensmuster.

Eine Selbst-BefFREIung von Verdruß wird sogar KREBS heilen. Wenn wir uns wirklich lieben, funktioniert alles in unserem Leben.

Wir müssen uns von der Vergangenheit lösen und jedem Vergeben.

Wir müssenbefreit sein, anfangen zu lernen, uns selbst zu LIEBEN.

Selbst-Bejahung und Selbstanerkennung im Jetzt sind der Schlüssel zu positiven Veränderungen.

Wir selber versursachen JEDE sogenannte „Krankheit“ in unserem Körper.

(L.L. Hay)

Keiner sagt uns das schöner als ET- Eckhart Tolle. Genießt ihn 🙂 Es lohnt sich.

Grüße an die Wartenden 😉

Blut, Schweiß und die Macht der Konsumtempel

schlafschafeMode die zum Himmel stinkt!

Eine Reportage vom ZDF über Mode, die zum täglichen Konsum- und Wegwerfartikel verkommt. Nehmt euch die 28 Minuten Zeit und schaut den Film an, noch ist er verfügbar.

 

 

 

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2005816/ZDFzoom-Mode-zum-Wegwerfen

Kann es mit rechten Dingen zugehen, wenn ein T-Shirt so viel kostet, wie eine Tasse Kaffee??? Brauchen wir wirklich Kleidung die wir einmal tragen, wenn überhaupt und die dann in den Müll wandert? Was sind das für Werte die wir den nachfolgenden Generationen überliefern? Menschen wie du und ich (nur auf dem falschen Erdteil geboren), in den Produktionshinterhöfen geben ihr Leben, damit WIR unserem kranken Konsum fröhnen können- das finden wir offensichtlich spitze, sonst hätten Firmen wie Primark (4,3 Mrd. € pro Jahr) und Genossen nicht solch einen Riesenerfolg.

 

Den Preis dafür zahlen WIR alle: unsere Kinder, die Angestellten der Firma und die Menschen, die diese Kleidung für einen Hungerlohn unter den schlimmsten Arbeitsbedingungen herstellen und schließlich unser Lebensraum ERDE, die in Müll und Gift ertrinkt- zum Wohle von „Geiz ist geil“ und Raffgier.

Daß die Menschen in den Billigstlohnländern ausgebeutet werden und früh sterben, weil sie sich stetig vergiften, manchmal einem Brand zum Opfer fallen, sich keine medizinische Hilfe leisten können und noch nicht mal gesundes Essen-das wissen wir schon längst. Ich denke mal, das weiß sogar Lieschen und Michl.

Doch wissen sie auch, daß sich ihre Kinder langsam und stetig durch Billigfummel von Primak, Zara, C+A und Co. vergiften????

Können sie sich vorstellen, daß in einer Hose mehr als 70 mg /kg Formaldehyd befinden?

Daß der Gestank der von den Billigschuhen, Taschen und Klamotten ausgeht, eine akute Gefahr ausgeht?

Krebserregende aromatische Amine der Azo-Farbstoffe heißt das Zauberwort.

Hauptsache billig produziert, denn es gäbe auch andere Möglichkeiten, z.B. Weichmacher OHNE Phthalate in der Schuhproduktion……… ja wenn die GIER nicht wär.

Augenbrennen, Kratzen im Hals, Kopfschmerzen, Kreislaufschwäche…….klingt harmlos, zunächst.

Die Luft in den Lagerräumen und Produktionsstätten stinkt zum Himmel und macht krank. Aber wir desodorieren uns und schrubben uns im Reinheits-Wasch-Zwang die Haut vom Leib- am besten noch antibakteriell, damit alles schön keimfrei ist, blütenweiß und glänzend. Von was wollen wir uns so strahlend sauber waschen?  Von den Giften, die wir uns über Kosmetik, Luft, Kleidung, Essen und Wasser reinpfeifen? Oder sitzt da was tiefer?

A propos: wie krank ist unsere Gesellschaft wirklich? Wie arm sind wir im Geiste, daß wir uns immer noch, über vermeintliche Schnäppchen diebisch freuen…….doch die Rechnung wird kommen- und mir dünkt es fast, schon sehr bald.

Ach, ich vergaß fast: es gibt natürlich auch keine Kinderarbeit in solchen Fabriken- ist doch klar! http://www.aktiv-gegen-kinderarbeit.de/firma/primark/

In diesem Sinne: frohes shoppen wünsch ich noch- Weihnachten steht ja schon vor der Tür, bzw. schon im Regal.

Noch ein Tipp aus alter Zeit- heute sinnvoller denn je!!!!!

Auf 10 Liter lauwarmes Wasser, 1 Kappe Essigessenz oder 1 Eßlöffel Zitronensäure, die Kleidung reinlegen und gut durchspülen. Auch nach dem Haarefärben als Spülung sehr zu empfehlen, um die Schadstoffe zu minimieren.

Krebs – Schützen Sie unsere Politiker!

  Knechte Deutscher Tugend Nr. 10

Da ich kein Politiker bin, nehme ich in allen meinen Aufzeichnungen nur zum menschlichen Aspekt Stellung. Es geht mir nur um die Gesundheit der Menschen. Natürlich muss ich dazu Ursache und Wirkung erläutern.

Ich habe in den vergangenen Wochen oft die Wahlkampfnachrichten und Diskussionen im Fernsehen angesehen. Ich bin erschrocken, dass viele Politiker typische Krebszeichen im Gesicht haben.Merkel-Schäuble-Rollstuhl

Dazu ist zu sagen, dass ich meine klinische Ausbildung an der Medizinischen Akademie in Düsseldorf  unter den internistischen Professoren Große-Brockhoff und Oberdisse absolviert habe. Wir lernten damals die perfekte Gesichtsdiagnose. Eine tolle Sache!

Der Patient kommt in das Sprechzimmer und Sie sagen direkt, was ihm fehlt! Daher bin ich am Fernseher aufgeschreckt, als ich die typischen Krebszeichen im Gesicht der Politiker sah.

Mein Gott, haben alle Politiker Krebs?

Das wäre ja furchtbar!

Viele von ihnen kennen meinen hochverehrten Kollegen Dr. Hamer, dessen Lebenswerk die fünf biologischen Naturgesetze sind.

Ich erlaube mir, sie so zusammenzufassen:

 Krebs beginnt im Gehirn. Typische Areale können dort per CT nachgewiesen werden, deren Fehlsteuerung zum mit Krebs belasteten Organ geht:

 Fehlbelastungen im Gehirn können sein:

Fehlverhalten

Fehlinformationen

Fehlentscheidung

Fehlernährung

Schock

Lüge

Krieg

Angst

führen zu Störungen im Gehirn und können in dafür typischen Arealen nachgewiesen werden. Diese Störungen im Gehirn bewirken  durch Fernsteuerung in analogen Organbezirken Stoffwechselstörungen und Entartungen.

weiterlesen hier: http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2013/09/19/knechte-deutscher-tugend-nr-10/
biene-meine-fliegt1

Die kriminellen Hintergründe der Tabakprohibition in 10 Sätzen

DSC02339WAS STECKT HINTER DER TABAKPROHIBITION ?
1 – es handelt sich um reinen pharmalobbyismus. Sämtliche “Nichtraucher-Initiativen” sind Pharmaagenturen. Sämtliche Ärzte, Politiker, Journalisten, die Antiraucherwerbung tätigen sind BEZAHLTE Pharmalobbyisten.  (Wenige sind Fanatisierte, aber nicht die in den Systemmedien auftreten: das sind immer Werbe- und PR veranstaltungen, Inserate, usw..)
Anführer für Österreich, das Pendant zum DKFZ, zur ASH, usw…): Pharmaagentur “Ärzteinitiative gegen Rauch”ER”schäden” (Gegründet von Eli Lilly, betrieben von Novartis, GSK, PFIZER) : Selbst überprüfen:
www.aerzteinitiative.at
Ganz unten und freilich ganz klein: Sponsoren:     ELI LILLY     GSK     MSD     PFIZER     ERSTE BANK  (EliLilly ist überhaupt der Gründer)
2- Die pharmalobbyisten bearbeiten die Politiker und bezahlen sie für Werbeauftritte oder für Anträge (in Österreich ist es nicht verboten, Gesetze an die Konzerne zu verkaufen) (Alle “Artikel” sind WERBEINSERATE, Pressemitteilungen des pharmakartells (Journalisten kriegen im Schnitt 2000 € pro Inserat um ihren Namen darunter zu knallen (üblicher Tarif des Pharmakartells… aber es hat ja mal einen Lobbyisten gegeben, der 96.000 € für eine einzige Pressekonferenz über die Abfangjäger erhalten hat… also sind offenbar keine Grenzen gesetzt).  (Oder die Zeitung casht den Werbetarif, manchmal eine ganze Titelseite). Auch Politiker und ärzte werden bezahlt, geschmiert, bedroht egal mit welchen mitteln, sie werden genötigt.  (Ich habe einige Korrespondenz des Denunzianten ERLACHER und des Lobbyisten NEUBERGER z.B. zu lesen bekommen). Und alle konnten schon die faschistischen Beschimpfungen in den Zeitungsforen, insb. im”Standard” bewundern. Viele GRÜNE machen fröhlich mit, die sind gar so empfindlich gegen Diskriminierung sind ! *ggg*.
3- Die Produkte , die damit beworben werden sind äusserst tödlich (CHAMPIX und ZYBAN) und ALLE wissen das. (Falls sie die Zulassung für die Antiraucherimpfungen erhalten ( TA-NIC, 002-Nic, NicVax sind zum Glück  gescheitert: jetzt berieten sie eine gentechnische Antiraucher(ZWANGS?)impfung auch gegen unsere Kinder vor!), dann wird es zur Hekatombe ). Die Antiraucherindustrie ist viel mächtiger als die Regierungen. Nun bereiten sie eine GENTECHNISCHE Antiraucherimpfung auch gegen KINDER.
4- Sie vertuschen die CHAMPIX und ZYBAN Toten und Verletzten mit großem Aufwand und Mittäterschaft der Regierungen (leider ist alles GESETZLICH im EU Betrugsvertrag und den WHO Direktiven, sowie der WHO- Rahmenkonvention für Tabakkontrolle  FEST verankert. Die Regierungen haben sich über unserem Kopf dazu verpflichtet “Passivrauchen unwiderruflich anzuerkenen ” (Und die Erde ist eine Scheibe).
5- Das “Gesetz” dreht sich ums “Rauchertelefon” (und nicht um die “lokale“): die “lokale” sind ein kleiner abschnitt der Salamitaktik richtung totale Prohibition. Die Propaganda hat nur für Zweck die Menschen gegeneinander zu hetzen (und bildet verbotene Schleichwerbung für (tödliche) tPharmazeutika). Das “Rauchertelefon” ist eine vom Steuerzahler finanzierte Pharmaagentur, der wahre Inhalt der Prohibitionsgesetze.
6- ALLES ist “legal”, (ausser dem MASSENMORD mit CHAMPIX und ZYBAN).  DAS können sie legal niemals durchbringen, also machen sie das mit Bestechung, Lügen, Vertuschung, usw,..). (Erst wenn die Neue Weltordnung – Weltregierung – durch ist, dann brauchen sie sich nicht mehr zu verstellen).
Die Texte kommen alle von hier : www.ash.org (die Politzentrale), also von der PR Abteilung Pfizers & co).
7- KEIN EINZIGES Wort kommt von den Politikern, Ärzten oder Journalisten. Es ist NUR Pharmalobbyismus.
Auf www.ash.org findest Du eine Übersetzungsmaschine: es sind NAZIs. Ja, sie rufen zur denunziation auf, zum Verlassen des Ehepartners, zum Entzug der Obsorge, zur Anzeige der Nachbaren, wenn sie Tabak in ihrer Wohnung, ihrem Reihenhaus, ihrem Garten oder auf ihrem Balkon Tabak genießen.
www.ash.org    (mit Übersetzungsmaschine). Sie haben unlängst diue Seite neu gelauncht: nunsind die facshistischen aufrugfe weg: aber bei dembisherigen “Obmann” Rechtsanwalt BAZHAF; sieht man noch den NAZIgesit wehen: www.banzhaf.net
8- Und die EU auch. Die EU hat gratis Denunziationshotlines gefordert: In Österreich ist der Zuständige für die Annahme der Anonymen Denunziationen der FPÖler fRANZ PIETSCH im Bundesministerium für Gesundheit (Leiter der Abteilung für Tabak- und Alkoholprohibition seit Schwarz-Blau). Jahre lang war er die rechte Hand des überaus korrupten FPÖler HRABCIK.
9- Das Unwort “Nichtraucherschutz” wurde von der NAZIparole “Passivrauchen” abgeleitet. Sie hat keinen wissenschaftlichen Hintergrund und hat nur für Zweck Menschen gegen Menschen zu hetzen (damit die menschen Ihre Lieben in die Antiraucher”beratungen” drängen, wo ihnen die tödlichen o.g. Pharmazeutika angedreht werden. Auch die Ekelbilder und die sog. Warnhinweise sind Ideen von Hitler persönlich).
10- Durch die Tabakprohibition steigt der Tabakkonsum ins unermessliche, insb. unter den Kindern und Jugendlichen. Das verwendet das Pharmakartell um noch mehr Tabakprohition zu fordern (das Ziel ist die TOTALE Tabakprohibbition und die Umstellung aller Menschen auf gefährliche Gentechnische Antiraucherimpfungen. Den Verbechern geht es keineswegs um die Reduzierung des Tabakkonsums, sie brauchen Nachwuchs. Wenn die Impfungen durch sind, dann nicht mehr: sie können sie zwangsweise “präventiv” verpassen.
11- Tabak ist eine fast universelle Heilpflanze, nicht nur gegen alle Neuro-psychiatrischen Krankheiten (auch präventiv), sondern auch gegen Colitis Ulcerosa, Schwarzen Hautkrebs, Lungenkrebs, usw…

Alles ist überprüfbar, die Pharma-Trolls und die Grünen machen ohnehin keine Links auf, daher hier nur 2 links, aber 2 wichtigen
Vielleicht füge ich mehr später hinzu.
Das sie auf der neuen seite die sog. “früheren Sponsoren” verdekct haben, hier der Beweis:
aerzteinitiative.at
Peer Review;*/ ARCHIV Ihr Browser kann leider keine eingebetteten Frames anzeigen Sie kö nnen Startseite ü ber den folgenden Verweis aufrufen: Sorry your does not support inline See the intended content here: HOME Spendenkonto: AT5820111000 031 90226 Sponsoren:

***************ELI LILLY GSK MSD PFIZER ERSTE BANK INITIATIVE RZTE GE**************
Registrierte Domain Namen
weitere von registriere Domain Namen
Eintrag im Firmendata Eintrag im Personendata

URL Search: aerzteinitiative.at
aerztekammer.at home – österreichische ärztekammer aerztekasse.ch ärztekasse – news Eine Idee setzt sich durch ÄrztekasseAgenturenAdministrationFinanzenInformatikMedCaisse des Medecins CH-1226 ThônexCouillandeau Jean-Pierreaerztekomitee.ch typo3 template typo3 agentur it-bo typo3 template threeWalter Martin CH-2540 GrenchenWalter Martinaerztekongress-arosa.ch nächster kongress home nächster home Home ÄRZTEKONGRESS AROSA Nächster 21 – 23 März 2013 HomeInfos 2012DonnerstagFreitagSamstagStu

aerzte-kunst.ch kunstausstellung der schweizer ÄrzteKunstausstellung der schweizer Ärzte CH-3014 BernWeiss Thomas

Die Tabakprohibition ist eine der größten Quelleneinnahmen der Pharmariesen: PFIZER, NOVARTIS, GSK und J&J: Sie fprdern die Prohibition;

So schreiben die “Gesetze”, Sie verkaufen die Todesgifte


*
Quelle*
Kommentare und ggf. Nachträge/Ergänzungen siehe online.
*
Informieren Sie sich über weitere Hintergründe in dieser Sammlung zum Thema Rauchen bei Kulissenriss.
*
Blockwarte und inoffizielle Mitarbeiter der EU

Gefunden beim Honigmannbiene-meine-fliegt1

Der Sinn der Schulmedizin

31 Juli 2013 bei europnews.org

Haben Sie sich jemals gefragt, warum ein so alarmierend hoher Prozentsatz der Bürger übergewichtig und depressiv ist und an Diabetes, Krebs, Herzproblemen, Nierenstörungen und Hautproblemen leidet?

Deutsche Krankenkassen zahlen bei weitem die höchsten Preise für ihre Medikamente, medizinische ultraschall- und andere bildgebende Scans, Blutuntersuchungen, Operationen, Chemotherapie und Krankenhausaufenthalte. Und dennoch: Was kann Deutschland auf Grund dieser Ausgaben nun vorzeigen? Die im Durchschnitt kränkste Bevölkerung der ganzen Welt – und gleichzeitig eine Nation, die am Rande des Bankrotts steht, welcher zum Teil durch die Schulmedizin verursacht wurde.

http://www.politaia.org/wp-content/uploads/2011/11/pharma_drugs_dees_490.jpgDoch dies soll nicht als Hieb gegen Deutschland selbst verstanden werden: Es ist ein Angriff auf das medizinische Mainstream-System, das seit etwa hundert Jahren Monopol der medizinischen Geschäftemacherei darstellt. Unter dem System monopolistischer medizinischer Praktiken, eingeführt von staatlichen medizinischen Direktionen, hat die Schulmedizin sich einer Nation angenommen, die einst relativ gesund war, und sie in eine Krankheits-Dystopie verwandelt, in der den Patienten erzählt wird, dass eine gesunde Ernährung nicht funktioniert und sie sich patentierten Chemikalien unterwerfen müssten, um „normal“ oder gesund zu sein.

Die Schulmedizin hat eine Stufe des Wahnsinns erreicht, auf der Unternehmen nun Anspruch auf nahezu 20% der menschlichen Chromosomensätze erheben können. Dies wurde gemacht, um ein Konzernmonopol auf menschliche Gene zu kreieren, genauso wie die Schulmedizin bereits ein Monopol geschaffen hat hinsichtlich isolierter Chemikalien – von denen viele der Natur „entrissen“ wurden.
Gleichzeitig hat jene Schulmedizin sich gewaltsam ein Monopol auf medizinische Behandlungen erzwungen, sie hat Deutschland an den Rand des Bankrotts getrieben während sie einzig Schmerz, Leiden und pharmazeutische Abhängigkeit über die Bevölkerung gebracht hat. Weiterlesen

Studie: Chemikalien in Haarwachs und Sonnencremes

Viele Kosmetika beeinträchtigen den Hormonhaushalt

sonnencremeOb Sonnenschutzmittel, Zahnpasta oder Baby-Shampoo: Fast jedes dritte Kosmetikprodukt in Deutschland enthält hormonell wirksame Chemikalien. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Bundes für Umwelt und Naturschutz (BUND). Geprüft wurden die Inhaltsangaben von insgesamt mehr als 60.000 Körperpflegemitteln. Die Verwendung der Chemikalien ist legal, obwohl sie das menschliche Hormonsystem stören können.

Besonders stark belastet mit den gefährlichen Chemikalien sind demnach Haarwachs (36 Prozent), Sonnenschutzmittel (33 Prozent) sowie Rasierschaum und -creme (30 Prozent). Auch bei den geprüften Lippenstiften und Gloss-Produkten enthalten 27 Prozent hormonell wirksame Stoffe, bei Zahnpasta ist es jedes fünfte Produkt.

Zwar enthalten nur neun Prozent der Baby-Shampoos die bedenklichen Chemikalien. Laut BUND sollten aber gerade Produkte für Kinder frei davon sein.

Die in einem einzelnen Produkt enthaltene Menge von hormonell wirksamen Stoffen ist den Experten zufolge in der Regel zwar sehr gering und macht allein noch nicht krank. Allerdings finden sich in jedem fünften Kosmetikprodukt gleich mehrere dieser Chemikalien. Zudem enthalten auch andere Alltagsprodukte Substanzen mit hormoneller Wirkung wie Weichmacher, so dass laut BUND auf diese Weise “ein gefährlicher Hormoncocktail” zusammenkommen kann.

Hormonell wirksame Chemikalien werden in Kosmetika vor allem als Konservierungsmittel oder UV-Filter eingesetzt. Sie können das menschliche Hormonsystem beeinträchtigen: So werden die Stoffe mit gesundheitlichen Problemen wie reduzierter Spermienqualität und Unfruchtbarkeit, verfrühter Pubertät bei Mädchen und bestimmten, hormonbedingten Krebsarten wie Brustkrebs und Hodenkrebs in Verbindung gebracht. Besonders gefährdet seien Föten im Mutterleib, Kinder und Pubertierende, da sich deren Organe noch in sensiblen Entwicklungsphasen befinden.

Besonders stark belastet sind laut BUND gerade die höherpreisigen Produkte von Marktführern, wo fast jedes zweite untersuchte Produkt hormonell wirksame Stoffe enthält. Bei konventionellen Herstellern schnitten die Eigenmarken der Drogeriekette dm laut Studie mit 17 Prozent belasteten Produkten vergleichsweise gut ab. Naturkosmetik ist in der Regel dagegen unbelastet.

Der BUND forderte die Kosmetikhersteller auf, auf hormonell wirksame Chemikalien zu verzichten. “Wenn es um unsere Gesundheit und vor allem die Gesundheit der Kinder geht, sollten wir keine Experimente machen”, erklärte BUND-Expertin Sarah Häuser.

Der BUND stellt ab sofort eine kostenlose iPhone-App zur Verfügung, mit der Verbraucher den Barcode von Kosmetikprodukten scannen können und sofort erkennen, ob hormonell wirksame Stoffe enthalten sind. Bei belasteten Produkten können sie über die “ToxFox-App” außerdem eine Protestmail an den Hersteller senden. Dies solle “mehr Transparenz” schaffen und zu einem Umdenken bei den Herstellern führen, erklärte BUND-Experte Jurek Vengels.

Gefunden bei: http://de.nachrichten.yahoo.com/viele-kosmetika-beeintr%C3%A4chtigen-hormonhaushalt-110420047.html

danke an TA KI

Gruss an die Natürlichkeit

Der Honigmann – 2. August 2013 vonbeim Honigmann zu lesen

Krebserregende Stoffe in Plastik Clogs!!

Plastik-Clogs enthalten krebserregende Stoffe

schuhe-plastik-clogsSie sind farbenfroh, luftig und bequem: Clogs sind beliebte Sommerschuhe. Eine Untersuchung im Auftrag des WDR hat nun jedoch ergeben, dass viele der bunten Plastikschuhe gefährliche Stoffe enthalten. Diese können über die Haut aufgenommen werden und Krebs auslösen. Doch nicht nur für den Menschen stellen viele Clogs ein Risiko dar. Die Analyse zeigt: Auch die Umwelt ist gefährdet.
Schuhe enthalten krebserregende Stoffe
Chemiker untersuchten zehn Paar Plastik-Clogs aller Preisklassen – mit ernüchterndem Ergebnis: In allen Schuhen befand sich ein Chemikalien-Cocktail, der laut Experten zum Teil äußerst gefährlich sein kann.
Sechs der Schuhpaare enthielten große Mengen von Polyzyklischen Aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK). Sie gelten als hochgradig krebserregend. Mitarbeiter des Umweltbundesamtes fordern seit Langem einen deutlich niedrigeren Grenzwert für diese Stoffe. Der ist allerdings noch nicht in Kraft.
Einige Clogs können Hautreizungen auslösen
In den Schuhen des Clog-Originals “Crocs” fanden sich keine PAK. Dafür wurden aber zwei Lösungsmittel entdeckt, die nach Einschätzung des Bundesinstituts für Risikobewertung Hautreizungen und Allergien auslösen können. In fünf weiteren Plastikschuhen fanden sich ebenfalls Lösungsmittel.
Wer trotzdem nicht auf die bequemen Latschen verzichten will, sollte laut WDR unbedingt Socken in den Schuhen tragen. Damit könne ein direkter Hautkontakt mit den gefährlichen Chemikalien vermieden werden.
Schwermetalle belasten die Umwelt
Doch nicht nur für Menschen stellen die Plastik-Treter ein Risiko dar: Sieben Schuhpaare waren darüber hinaus mit Schwermetallen belastet. Die können zwar nicht über die Haut aufgenommen werden. Aber wenn die Schuhe eines Tages im Müll landen, dann gefährden Chrom, Blei und Cadmium die Umwelt.
gefunden bei: http://www.t-online.de/lifestyle/besser-leben/id_64721410/plastik-clogs-schadstoffe-koennen-krebs-ausloesen-socken-schuetzen.html
http://www.wdr.de/wdrlive/wdrplayer/wdr5player.html

Die kriminellen Hintergründe der Tabakprohibition in 10 Sätzen

rauch...WAS STECKT HINTER DER TABAKPROHIBITION ?

1 – es handelt sich um reinen pharmalobbyismus. Sämtliche “Nichtraucher-Initiativen” sind Pharmaagenturen. Sämtliche Ärzte, Politiker, Journalisten, die Antiraucherwerbung tätigen sind BEZAHLTE Pharmalobbyisten.  (Wenige sind Fanatisierte, aber nicht die in den Systemmedien auftreten: das sind immer Werbe- und PR veranstaltungen, Inserate, usw..)

Anführer für Österreich, das Pendant zum DKFZ, zur ASH, usw…): Pharmaagentur “Ärzteinitiative gegen Rauch”ER”schäden” (Gegründet von Eli Lilly, betrieben von Novartis, GSK, PFIZER) : Selbst überprüfen:

www.aerzteinitiative.at

Ganz unten und freilich ganz klein: Sponsoren:     ELI LILLY     GSK     MSD     PFIZER     ERSTE BANK  (EliLilly ist überhaupt der Gründer)

2- Die pharmalobbyisten bearbeiten die Politiker und bezahlen sie für Werbeauftritte oder für Anträge (in Österreich ist es nicht verboten, Gesetze an die Konzerne zu verkaufen) Weiterlesen