Tag-Archiv | Kultur

Deutschland und Russland weisen gegenseitig diplomatisches Personal aus

Moskau weist im Gegenzug eine deutsche Diplomatin aus

Residenz des deutschen Botschafters in Moskau: Botschaftsmitarbeiterin musste ihren Posten räumenResidenz des deutschen Botschafters in Moskau: Botschaftsmitarbeiterin musste ihren Posten räumen

Moskau/Berlin 16. November 2014 (afp/IRIB)

Eine Mitarbeiterin der deutschen Botschaft in Moskau muss das Land verlassen.

Auf Veranlassung der Behörden sei sie bereits ausgereist. Der deutsch-russische Konflikt hat sich erneut zugespitzt. Nachdem ein russischer Diplomat aufgefordert worden war, Deutschland zu verlassen, musste eine langjährige Mitarbeiterin der politischen Abteilung der Deutschen Botschaft in Moskau ihren Posten räumen. Hintergrund ist laut „Spiegel online“ offenkundig der Fall eines russischen Diplomaten, der als Mitarbeiter des Bonner Generalkonsulats spioniert haben soll, vom Verfassungsschutz monatelang observiert und schließlich ohne großes Aufsehen aus dem Land gewiesen wurde.

Kunstraub: Sammlung Gurlitt soll ins Ausland gehen

Sammlung Gurlitt soll ins Ausland gehen

STIMME RUSSLANDS Die Gemälde des verstorbenen Kunstsammlers Cornelius Gurlitt gehen offenbar ins Ausland. Nach Informationen des NDR und der „Süddeutschen Zeitung“ hat Gurlitt die Bilder einer Kunsteinrichtung vermacht. Dies gehe aus seinem Testament hervor.

Im Gespräch seien die Schweiz oder Österreich. Der kinderlose Gurlitt hatte nach dem Tod seiner Schwester nur noch entfernte Verwandte. Die Bundesregierung und die bayerische Landesregierung gehen davon aus, dass die Vereinbarung zur Herkunftsforschung der Gemälde von einem Testament unberührt ist. Gurlitt hatte zugestimmt, die Besitzverhältnisse aller Bilder klären zu lassen. Etwaige NS-Raubkunst soll an die Eigentümer oder deren Nachfahren zurückgegeben werden. ndr

Kunstsammler Gurlitt gestorben

Der Kunstsammler Gurlitt lebte sehr verborgen. Es existieren nur sehr wenige Fotos von ihm. Der Kunstsammler Gurlitt lebte sehr verborgen. Es existieren nur sehr wenige Fotos von ihm.(Foto: picture alliance / dpa)

6. Mai 2014 – NTV Panorama

Nach Herz-OP nicht mehr erholt

Zurückgezogen und herzkrank lebte der Münchener Kunstsammler Cornelius Gurlitt seit Jahren – bis entdeckt wurde, dass er Dutzende Kunstwerke von unschätzbarem Wert hortete. Noch bevor deren Herkunft geklärt werden konnte, ist der 81-Jährige nun verstorben. Weiterlesen

ACHTUNG; ACHTUNG; ACHTUNG! Heißer Hocker Sendung am 24.02.2014 um 20.00 Uhr bei OKITALK!

hocker2Michael Jackson, sein Leben und seine Botschaften für die Welt.michael-jackson-presse

Hier sitzen gewöhnlich Vertreter massenmedial totgeschwiegener oder verunglimpfter gesellschaftlicher Initiativen, um Ihnen von ihrem Engagement zu berichten und Ihnen dazu Rede und Antwort zu stehen.
Am 24.02.2014 jedoch geht es um einen Menschen und sein Leben, der uns viele Botschaften hinterließ und die Frage, ob die letzte Botschaft die Todesursache war…Unser heutiges Thema heisst daher:
MICHAEL JACKSON, sein Leben und seine Botschaften für die Welt.“
Eine Sendung die manches hinterfragt, zum Nachdenken anregen soll und jetzt wo wir täglich mehr spüren, wie recht er, in vielem was er sagte, hatte.
Über seine Song’s bzw. seinen Song-Texten und sein Engagement, wollen wir einer Sendung machen und mit Euch darüber reden.
Also dieses mal ein Thema auf dem „Heißen Hocker“, dass (so denken wir) unbedingt mal auf den Hocker gehört.
FÜR ALLE Menschen, die kein Englisch können, sei gesagt, dass das Thema aus genau diesem Gedanken heraus entstanden ist. Deswegen werden wir die Texte (Lyric) auf DEUTSCH vorlesen… Na, Interesse geweckt ???
Alle andere Infos findet ihr bei www.okitalk.com, wie man zB. in die Sendung kommt und mitreden kann oder aber einfach nur zuhören kann…
Alle Mutmacher und Menschen die Mut zur Tat haben, die sind hier richtig und wichtig.
Liebe Grüße, Das Heisse-Hocker-Team

Achtung: Der Heiße Hocker – interaktiv immer Montags ab 20.00 Uhr im Studio von okitalk

hocker2Hier sitzen regelmäßig Vertreter massenmedial totgeschwiegener oder verunglimpfter gesellschaftlicher Initiativen um Ihnen von ihrem Engagement zu berichten und Ihnen dazu Rede und Antwort zu sitzen. Die interaktive Veranstaltung findet jeden Montag im Rahmen der AdPO statt und Sie sind herzlich eingeladen den Talkgästen und ihrem Engagement auf den Zahn zu fühlen. Alle Mutmacher und Menschen die Mut zur Tat haben, die sind hier richtig und wichtig.
Thema am 03.02.2014 um 20.00 Uhr wird sein: Immer mehr Kosten für Gesundheit, bei steigenden Zahlen kranker Menschen. Sozialer Abstieg der Gesellschaft, Deptression, Aggression, Stress und welche Menschen sind betroffen?
Für diese wichtige Sendung haben wir uns 2 Gäste zur Gesprächsrunde geladen. Zum einen Dr. Martin Bartonitz, der in einigen Projekten tätig ist und als weiteren Gast  Thomas Patzlaff von Einigung Deutscher Souveräne.
Es wird eine heiße Runde, die man besser nicht verpasst. Wer sich bei www.okitalk.com umsieht und im mumble anmeldet, kann im Studio dabei sein.
So könnt ihr gezielt Fragen und mitreden.
Unser Team freut sich auf die Gäste und auf Euch!
Das Heiße Hocker-Team

Kommt nun ein neues Zeitalter der Wut und Revolution?

schamabSimon Schama hat ein Buch über die Französische Revolution geschrieben: „Der zaudernde Citoyen. Rückschritt und Fortschritt in der Französischen Revolution”. Heute meldet er sich in einem Gastkommentar in der Financial Times unter der Überschrift „Die Welt steht auf der Kippe zu einem neuen Zeitalter der Wut”. Man könne nicht den Schwefel in der Luft riechen und nicht daran denken, daß wir an der Schwelle zu einem Zeitalter der Wut sein könnten. In Europa und den USA gebe es eine konkrete Möglichkeit eines langen heißen Sommers sozialer Wut. Historiker würden uns sagen, daß es immer einen Zeitverzug gibt zwischen dem Beginn eines Wirtschaftsdesasters und der Anhäufung sozialer Wut.

Im ersten Akt würde der Schock der Krise ängstliche Desorientierung auslösen, die Suche nach politischen Rettern, instinktive Reaktionen von Selbstschutz, aber nicht die organisierte Mobilisierung der Wut. So hätte 1789 die neue Regierung einen vorübergehenden Augenblick gehabt, um die soziale Katastrophe zu begrenzen. Wenn die Regierung gesehen werde als alle Muskeln einsetzend, um die Dinge zu berichtigen, könne sie für eine Weile einstweilige Legitimität erzeugen.
Weiterlesen

Hat Deutschland keine Helden mehr? Warum eigentlich nicht?

Dr. Yavuz ÖzoguzDr. Yavuz Özoguz – 10. Jan. 2014 – (Irib)

Kommentar zu Blüten der Entschleierung (29) Von: Dr. Yavuz Özoguz Im Namen des Erhabenen

In jedem Land dieser Erde gibt es Helden, Menschen, die durch ihr Lebenswerk, ihren Einsatz für die Mitmenschlichkeit und Nächstenliebe und ihren vorbildhaften Lebenswandel von anderen verehrt werden. Nur Deutschland scheint seine Helden verloren zu haben. Warum? Weiterlesen

Übersetzer russischer klassischer Literatur ins Deutsche Peter Urban ist tot

Übersetzer russischer klassischer Literatur ins Deutsche Peter Urban ist tot

10. Dez. 2013 – © Collage: STIMME RUSSLANDS

STIMME RUSSLANDS Der bekannte deutsche Schriftsteller sowie Slawist Peter Urban, Übersetzer zahlreicher Werke von Anton Tschechow, Iwan Turgenew und Alexander Puschkin, ist im Alter von 72 Jahren in Grebenhain gestorben, melden deutsche Medien am Dienstag.

Bekannt war Urban in erster Linie für seine Tschechow-Übersetzungen, darunter Werke wie „Die Dame mit dem Hündchen“, „Die Möwe“, „Onkel Wanja“, „Der Kirschgarten“ und „Drei Schwestern“.

Unter den Übersetzungen des Philologen sind auch „Aufzeichnungen eines Wahnsinnigen“ von Nikolai Gogol, der Roman „Ein Held unserer Zeit“ von Michail Lermontow, die Kurzgeschichte „Ich habe Angst“ von Jewgeni Samjatin und das Poem „Moskau-Petuschki“ von Wenedikt Jerofejew.

Deutsche Unis forschen für das US-Militär

Das amerikanische Verteidigungsministerium: Was haben deutsche Hochschulen für die US-Armee entwickelt? (Quelle: dpa) Das amerikanische Verteidigungsministerium: Was haben deutsche Hochschulen für die US-Armee entwickelt? (Quelle: dpa)

25. Nov. 2013 – dpa – Entwicklung an Drohnen und Sprengstoff

22 deutsche Hochschulen und Forschungsinstitute haben in den vergangenen Jahren mehr als zehn Millionen Dollar aus dem Haushalt des US-Verteidigungsministeriums erhalten. Die Einrichtungen bestätigten entsprechende Recherchen des Norddeutschen Rundfunks (NDR) und der „Süddeutschen Zeitung“, wie das Blatt schreibt. Bei den Projekten handele es sich sowohl um Grundlagen- als auch um Rüstungsforschung – zum Beispiel an Sprengstoffen, Sprengköpfen und Drohnentechnik. 

Geld des US-Militärs sei dabei auch an Universitäten geflossen, die sich durch eine Zivilklausel zur friedlichen Forschung verpflichten. So habe die Ludwig-Maximilians-Universität in München vom US-Verteidigungsministerium 2012 mehr als 470.000 Dollar erhalten, um militärische Sprengstoffe zu verbessern.

Über zehn Millionen Dollar für deutsche Institute

Die Fraunhofer-Gesellschaft forschte dem Bericht zufolge für die US-Armee an Panzerglas und an Sprengköpfen, die Universität Marburg an Orientierungssystemen für Drohnen und „präzisionsgelenkte Munition“.

Der Heiße Hocker bei www.okitalk.com, Beamtenmikado

sendungAchtung Der Heisse Hocker bei okitalk, wie üblich “MONTAG” !!! live & interaktiv – Montags, 20Uhr – www.okitalk.com (Studio1) Hier sitzen regelmäßig Vertreter massenmedial totgeschwiegener oder verunglimpfter gesellschaftlicher Initiativen um Ihnen von ihrem Engagement zu berichten und Ihnen dazu Rede und Antwort zu sitzen. Die interaktive Veranstaltung findet jeden Montag im Rahmen der AdPO statt und Sie sind herzlich eingeladen den Talkgästen und ihrem Engagement auf den Zahn zu fühlen. Alle Mutmacher und Menschen die Mut zur Tat haben, die sind hier richtig und wichtig. LG das Heisse Hocker -Team!!!!!!!!!!!!
Am Montag den 09.12.2013 Sitzt eine Frau auf dem heißen Hocker, die ein Lied über Beamtenmikado, um nicht ein böses Wort zu benutzen, singen kann.
Zum Beispiel treffen alle Beispiele  unten voll ins Schwarze!
Ihr wisst ja, bei Mikado verliert, wer sich bewegt.

Aus dem Beamten-Dienstblatt:
„Die Pflichterfüllung des Beamten ist mit seiner Anwesenheit erschöpft.“

Der Amtsvorsteher bei seinem Amtsarzt:
„Sie sollten mal einige Monate richtig ausspannen!“
„Aber ich tue doch sowieso den ganzen Tag nichts!“
„Dann sollten Sie mal für eine Woche arbeiten!…“

Wer arbeitet, macht Fehler. Wer keine Fehler macht, wird befördert.

 

Auf den Gängen der Behörde werden jetzt in der Mitte Sperrlinien gezogen.
Warum? Damit die Beamten, die zu spät kommen, nicht mit denen zusammenstoßen, die zu früh gehen…

„Nichts ist so wichtig, als daß es nicht durch einen Tag Liegenlassen noch wichtiger werden könnte!“

Welcher Tag ist für die Beamten der höchste Feiertag? – Siebenschläfer.

Warum sind für Beamte Papiertaschentücher verboten? Weil Tempo drauf steht…

 

http://www.witzplanet.de/beamten.htm

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Über unsere fleißigen Beamten

Die Neue Deutsche Beamtenhymmne

Lustig ist das Beamtenleben, faria-faria-ho
Brauch keinen Pfennig zur Rente geben, faria-faria-ho
Lustig ist es im Amtsstübelein,
Wo man lebt gar ruhig und fein.
Faria-faria-faria-faria-faria-faria-ho

Gemütlich ist der Beamtentag, faria-faria-ho
Arbeit, ob ich grad will und mag, faria-faria-ho
Doch wird’s der Arbeit gar zu sehr,
geh‘ ich zum Amtsarzt, was will ich mehr.
Faria-faria-faria-faria-faria-faria-ho

Was kümmern mich der Bürger Sorgen, faria-faria-ho
Wir leben in den Tag bis morgen, faria-faria-ho
Ein jeder ist seines Glückes Schmied,
Doch was wir mitnehmen können, nehmen wir mit.
Faria-faria-faria-faria-faria-faria-ho

Feierabend ab fünfzehn Uhr, faria-faria-ho
Wochenbeginn ab Mittag nur. faria-faria-ho
Will ein Bürger was von mir,
muß er’s beantragen – schriftlich hier.
Faria-faria-faria-faria-faria-faria-ho

Vollverrentung mit Fünfzig schon, faria-faria-ho
Mit  gold’nem Handschlag als Zusatzlohn, faria-faria-ho
Nebeneinkünfte gibt’s steuerfrei
Und Arbeitslosigkeit ist mir einerlei.
Faria-faria-faria-faria-faria-faria-ho

Einwanderer beklagen hohen Ausländeranteil an Schulen

Schüler des Theodor-Heuss-Gymnasium in Pforzheim: Am liebsten nur mit deutschen Kindern lernen Foto:  picture alliance/dpa

Schüler des Theodor-Heuss-Gymnasium in Pforzheim: Am liebsten nur mit deutschen Kindern lernen Foto: picture alliance/dpa

DÜSSELDORF. Einwanderer wünschen sich für ihre Kinder einen geringen Ausländeranteil an Schulen. Das hat die Studie „Bildung, Milieu, Migration“ der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf ergeben, berichtet die Welt. „Viele Migranten beklagen, daß ihre Kinder geringere Chancen in der Schule haben, weil in den Klassen zu viele Kinder mit Migrationshintergrund sind“, sagte Projektleiterin Meral Cerci der Zeitung.

Dieser Wunsch ist durchgängig bei allen Einwanderergruppen zu finden. „Selbst unter den streng Religiösen und Traditionsverbundenen gibt es ihn. Alle wollen für ihre Kinder die bestmögliche Erziehung.“ Daß es dennoch an Schulen zur Konzentration von Einwandererkindern kommt, erklärt Cerci aus der Unwissenheit der Eltern. Viele würden ihre Kinder an der nächstgelegenen Schule anmelden oder wo bereits Kinder von Bekannten sind.

Für das Projekt wurden 120 Angehörige von Einwandererfamilien aus verschiedenen Ländern interviewt. Die seit 2012 laufende Studie der Heinrich-Heine-Universität soll 2014 abgeschlossen werden. Laut der Stiftung Mercator sind dafür insgesamt 300.000 Euro vorgesehen. Neben Mercator ist auch die Vodafone Stiftung beteiligt. (FA) – gefunden bei: http://jungefreiheit.de/

Kanak-Sprak: “Isch mach disch Messa!”

EndCover

3. Dez. 2013Zur neuen deutschen Sprachverwirrung– Auszug aus COMPACT 12/2013.

In Malte Olschewskis Artikel in COMPACT 12/2013 werden die neueren und neuesten Verhunzungen der deutschen Sprache dargestellt: D-English, Kanak Sprak, Genderisierung und dieEinflüsse des Politisch Korrekten (“Polkoresisch”). Hier ein Auszug. Der vollständige Artikelfindet sich nur in der Printausgabe – hier kann man das Inhaltsverzeichnis komplett lesen und COMPACT bestellen.

Isch mach disch Messa!
Jedes Alter, jede soziale Schicht, jede Region und jede Profession schaffen sich spezifische Vokabeln und Ausdrucksweisen. Alle Variationen aber sind in einer Hoch- und Schriftsprache verbunden. Daher mag der Friesländer einen Wiener im direkten Austausch nicht gleich verstehen. Rekurrieren der Sachse und der Schweizer jedoch auf die gemeinsame Hochsprache, ist die Verständigung kein Problem.
Die sogenannte Kanak-Sprak als Soziolekt moslemischer, vowiegend türkischer Jugendlicher in Deutschland ist schon an und für sich eine falsche Bezeichnung, da sich die polynesisch-melanesischen Ureinwohner von Französisch-Kaledonien hochoffiziell und stolz als “Kanaken” (kanaka: Mensch) bezeichnen und durchaus eine differenzierte Kultur entwickelt haben. Da nahm man also einen Unschuldigen in Geiselhaft eines Wortes, denn echte Kanaken dürfte es in Deutschland nur wenige geben. Weiterlesen

Der Heisse Hocker bei okitalk

sendungAchtung Der Heisse Hocker bei okitalk, wie üblich „MONTAG“  !!!

live & interaktiv – 02.12.2013 / 20Uhr – www.okitalk.com (Studio1)
Hier sitzen regelmäßig Vertreter massenmedial totgeschwiegener oder verunglimpfter gesellschaftlicher Initiativen um Ihnen von ihrem Engagement zu berichten und Ihnen dazu Rede und Antwort zu sitzen. Die interaktive Veranstaltung findet  jeden Montag im Rahmen der AdPO statt und Sie sind herzlich eingeladen den Talkgästen und ihrem Engagement auf den Zahn zu fühlen.Alle Mutmacher und Menschen die Mut zur Tat haben, die sind hier richtig und wichtig.

Am Montag den 02 .12.2013 ab 20:00 Uhr zu Gast:
Nun es ist Adventszeit, da regiert die Heimlichkeit!
Also lasst Euch überraschen, Thema ist brisant und aktuell. Hat was mit Menschen, Wandel und Gemeinsamkeit zu tun und Euer Lieblingsmoderator Norman muss aufpassen, das sein Kittel nicht Feuer fängt.
Alles andere erfahrt ihr in der Sendung, Spannung ist vorprogramiert! Wir freuen uns.


LG das Heisse Hocker -Team!!!!!!!!!!!!

advent

 

Die Phase der gezielten Tötungen

terrormord28.11.2013

BERLIN/WASHINGTON

Aktuelle Recherchen zum transatlantischen „Anti-Terror-Krieg“ belasten hochrangige Politiker der künftigen Berliner Regierungskoalition. Wie die Recherchen bestätigen, haben sämtliche Bundesregierungen seit dem Jahr 2001 und diverse deutsche Behörden im „Anti-Terror-Krieg“ eng mit US-Stellen kooperiert. Die Zusammenarbeit umfasst nicht nur die passive Duldung von US-Operationen, die – von deutschem Territorium ausgehend – die Verschleppung von Verdächtigen in Foltergefängnisse oder sogar ihre Tötung zum Ziel hatten bzw. haben. Sie bezieht insbesondere auch den Drohnenkrieg ein, der den Recherchen zufolge die „Phase der Verschleppungen“ (insbesondere 2001 bis 2006) abgelöst hat und die aktuelle „Phase der gezielten Tötungen“ maßgeblich prägt. Während die Kritik an den kriminellen US-Operationen schärfer wird, bleiben die Berliner Verantwortlichen unbehelligt. Zu ihnen zählt der von 1999 bis 2005 amtierende Chef des Bundeskanzleramts, der in dieser Funktion Aufsicht über die deutschen Geheimdienste inklusive ihrer Kooperation mit US-Diensten führte und als Außenminister der Großen Koalition (2005 bis 2009) die Unterstützung auch für kriminelle US-Maßnahmen mittrug. Frank-Walter Steinmeier wird in der künftigen Großen Koalition wohl den Posten des Außenministers übernehmen. Weiterlesen

Erziehung gescheitert: Kinder werden mit Psycho-Pharmaka ruhiggestellt

Immer häufiger verschreiben Kinderärzte und Allgemeinärzte gleich Antipsychotika statt Fachärzte hinzuzuziehen. (Foto: dpa)Immer häufiger verschreiben Kinderärzte und Allgemeinärzte gleich Antipsychotika statt Fachärzte hinzuzuziehen. (Foto: dpa)

Gesundheit – Pillen statt Pädagogik

Deutsche Kinder sind gefährdet: In den vergangenen Jahren sind die Verschreibungen von Antipsychotika um 41 Prozent gestiegen, obwohl die Zahl der psychischen Auffälligkeiten nicht gestiegen ist. Alarmierend: Ein Großteil der Verschreibungen kommt nicht vom Facharzt, sondern vom Hausarzt – obwohl diesem die Fachkompetenz zur Beurteilung der riskanten Medikamente oft fehlt.

  |

Islam-Gegner spießen blutige Schweineköpfe auf Moschee-Baugelände in Leipzig auf

Auf dem Gelände der in Leipzig geplanten Moschee spießen Unbekannte blutige Schweineköpfe auf. Der Oberbürgermeister reagiert geschockt, die islamische Gemeinde bleibt gelassen.Auf dem Gelände der in Leipzig geplanten Moschee spießen Unbekannte blutige Schweineköpfe auf. Der Oberbürgermeister reagiert geschockt, die islamische Gemeinde bleibt gelassen.

15. Nov. 2013 – Leipzig (dpa/focus.de)

Unbekannte haben auf dem Baugelände einer Moschee in Leipzig fünf blutige Schweineköpfe auf Holzpflöcke gespießt.

Der Staatsschutz habe Ermittlungen aufgenommen, sagte heute Polizeisprecherin Birgit Höhn. Sie bestätigte damit einen entsprechenden Bericht der «Bild»-Zeitung vom Freitag.
Entdeckt wurde der Anschlag am Donnerstagabend von der Feuerwehr. Die war alarmiert worden, weil auf dem Bauplatz zudem eine Mülltonne brannte.
Die islamische Glaubensgemeinschaft der Ahmadiyya Muslim Jamaat will im Leipziger Stadtteil Gohlis eine Moschee mit Minaretten errichten. Die Ahmadiyya-Gemeinde gilt als eine gemäßigte muslimische Reformbewegung. Sie ist nach eigenen Angaben in Deutschland seit den 1950er Jahren aktiv, hat etwa 225 Gemeinden und mehr als 35 000 Mitglieder.
Es wäre der erste Moschee-Bau Ostdeutschlands außerhalb Berlins. Die Stadtverwaltung steht dem Vorhaben positiv gegenüber. Allerdings regt sich seit Wochen Protest, unterstützt auch von der rechtsextremen NPD.
Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) reagierte entsetzt auf die „feige Tat“.
„Die Stadt Leipzig ist geschockt von diesem widerwärtigen Anschlag. Ein solcher Frevel, der jenseits meiner Vorstellung liegt und der die Grundlagen des interreligiösen Zusammenlebens erschüttert, ist nicht hinnehmbar“, erklärte Jung. Er bitte die Ahmadiyya-Gemeinde im Namen der Stadt um Entschuldigung.
Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman A. Mazyek, sagte „Bild.de“, der Vorfall sei ein „feiger Angriff auf die gesamtdeutsche Gesellschaft“.
Der Bundesvorsitzende der Glaubensgemeinschaft, Abdullah Uwe Wagishauser, reagierte dagegen einem Bericht von „LVZ Online“ zufolge unbeeindruckt. „Das bringt uns nicht außer Fassung“, sagte er. Er finde es nur sehr traurig, dass sich Menschen auf eine solche Ebene begäben. Provokationen kenne er aber schon von anderen Bauprojekten.
In der vergangenen Woche wurde vor einer Moschee Krefeld eine Reichkriegsflagge gehisst. Im März hatte die Türkische Gemeinde in Deutschland (TGD) angesichts der sich häufenden Anschläge Polizeischutz für alle Moscheen in Deutschland gefordert.

Deutschland Spitzenreiter bei Antibiotika-Einsatz

hühnuermast13/11/2013 von beim Honigmann zu lesen

Hühner leben in Deutschland 40 Tage – während dieser Zeit bekommen sie zehnmal Antibiotika. Doch der massenhafte Einsatz von Antibiotika in der Tiermast hat auch für Menschen gefährliche Folgen.

Für die Tierhaltung in Deutschland sind im vergangenen Jahr etwas weniger Antibiotika verteilt worden. Die Menge ging im Vergleich zu 2011 um 87 Tonnen auf 1619 Tonnen zurück, wie das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) in Berlin mitteilte.

Europaweit gehöre Deutschland aber noch immer zu den Spitzenreitern, sagte Ministerialdirektor Bernhard Kühnle vom Bundeslandwirtschaftsministerium am Rande einer Konferenz des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) in Berlin. Der breite Antibiotika-Einsatz müsse deutlich eingeschränkt werden, forderte er. Neue Regelungen ab 2014 sollen dabei helfen. Weiterlesen

Organspende: Der Organ-Opfer-Ausweis

13/11/2013 von beim Honigmann zu lesen

Umfassende Aufklärung über das, was normalerweise “totgeschwiegen” wird
Von Roman Christian Renner, orgaNOs Global Protection Initiative

Organspender-Ich_bin_kein-1Der Deutsche Bundestag hat sich für die Änderung des Transplantationsgesetzes ausgesprochen. Nach dem am 1.11.12 in Kraft tretenden Gesetz zur Regelung der Entscheidungslösung sollen alle Krankenversicherten ab 16 Jahren regelmäßig befragt werden, ob sie nach ihrem Tod zur Organspende bereit sind. Der Grundsatz der Freiwilligkeit der Organ- und Gewebespende bleibt erhalten (Anm. dies ist nur für Deutschland geltend! In Österreich beispielsweise braucht man Ihre Zustimmung nicht, falls Sie dort verunglücken – egal welcher Nationalität Sie angehören).Aber wie soll man eine richtige Entscheidung zu einem Thema treffen können, wenn schwerwiegende Fakten darüber bewusst im Dunkeln gehalten werden?Organspender sind Lebensretter“, ein „Akt der Nächstenliebe“, „ich kann nach meinem Tod noch etwas Gutes tun“, „es ist Ihre Bürgerpflicht“ usw. – so wird uns Organspende verkauft. Genau aus diesem Grund sind angeblich 75% der Deutschen grundsätzlich bereit, ihre Organe nach ihrem Tod zu spenden. Dies ist die eine Seite.

Wie sieht aber die andere Seite, über die man nicht so spricht, die Schattenseite der Organspende aus? Was bedeutet Organspende eigentlich? Weiterlesen

Grundsatzurteil des Bundesverfassungsgerichts: Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger sind verfassungswidrig

Jeder von Sanktionen Betroffene sollte sofort Widerspruch einlegen

Jobcenter (SYMBOLFOTO: DPA) – 12/11/2013 von beim Honigmann zu lesen

KARLSRUHE (bo). Kommentar zum nachfolgend im Original abgedruckten Grundsatzurteil des Bundesverfassungsgerichts (BVerfG) Karlsruhe aus dem Jahr 2010. Das Urteil erklärt grundsätzlich jegliche Form von finanziellen Sanktionen (Leistungskürzung) für rechtswidrig und betrifft damit womöglich mehrere zehntausend Hartz-IV-Empfänger, die auf Grund welcher Umstände auch immer von Arbeitsämtern oder Job-Center mit Leistungskürzungen belegt worden sind. Die Betroffenen sind aufgefordert, gegen solche Sanktionen Widerspruch (auch rückwirkend) einzulegen und die ihnen vorenthaltenen Beträge nachzufordern. Dieses sollte SCHRIFTLICH (am besten mit “Einschreiben”) mit der Forderung nach schriftlicher Bestätigung des Eingangs des Schreibens geschehen, damit die betroffenen Dienststellen im Falle einer notwendigen gerichtlichen Auseinandersetzung nicht behaupten können, dass sie angeblich nie etwas erhalten haben. Denn mündlich -selbst in Gegenwart eigener Zeugen- abgegebene Erklärungen sind vor Gericht relativ wertlos. Zugleich betrifft dieses Urteil indirekt auch alle Mitarbeiter von Arbeitsämtern oder Job-Center. Sie machen sich bei der Verhängung solcher rechtswidrigen Sanktionen bis 2010 rückwirkend wegen fahrlässiger Körperverletzung, ab sofort sogar wegen vorsätzlicher Körperverletzung strafbar und müssen sich dafür nach Strafanzeige mit verbundenem Strafantrag gegebenenfalls auch vor Gericht verantworten. Dabei gilt das rechtliche Grundsatzprinzip, dass Unwissenheit nicht vor Strafe schützt. Götz Bockmann

DAS URTEIL DES BUNDESVERFASSUNGSGERICHTS IM ORIGINAL: Weiterlesen

Wissensfund aus dem Jahr 1931und heute!

zeitAm 19 Juli 2013 machte ich Fotos vom Himmel, denn man brachte mal wieder, wie fast täglich, Chemtrails aus.
Jeweils nach einer Stunde, ging ich auf meine Dachterase, um die Veränderungen zu aktuallisieren.
Fotos sagen schon einiges aus, die ich vor Mitternacht aufnahmm. Aber dann wurden wir, das heißt meine Familie und ich von einem Seltsamen Schauspiel überascht. Es erschienen Lichter am Himmel, genau 8, von denen das hellste vorne in einigem Abstand flog. Die anderen 7 flogen in einer bestimmten Positionierung. Immer wenn das forn seinen Standort veränderte, nahmen die anderen 7 eine neue Formation an. Da ich keine sehr gute Videokamera hab, war der Film auch nicht sehr ergiebig.
Für uns erstaunlich war jedoch, das die inzwischen sehr breit aufgequollenen Streifen, die man nur schwach sehen  konnte, verschwanden. Dann war plötzlich, obwohl vorher in völliger Stille dies Szenario ablief, Flugzeuggeräusche zu hören und die Objekte am Himmel flogen so schnell weg, das es nur kurz sichtbar war. 
Und hier nun ein paar Fotos dazu:
DSC02299  DSC02289
h2
DSC02314  DSC02313
Möge jeder selber den Himmel und die Merkwürdigkeiten der Umwelt erforschen, denn auch ich kenne des Weisheits letzten Schluß nicht.
Petra Mensch
Nun zu 1931 und dem Nebel….

Weiterlesen

HAARP-Anlagen in Deutschland

HAARP-Projekte sind auch mitten in Berlin- Codename „Teddybär“ – Geheime militärische Anlage in Berlin-Tempelhof gefährdet die Gesundheit der Berliner. HAARP – das ist das Riesen-Projekt in Alaska, bei dem mit ungeheueren Energien versucht wird, die Ionosphäre zum Schwingen zu bringen, um global gezielt elektromagnetische Strahlungen zur Beeinflussung zum Beispiel menschlicher Hirnströme einsetzen zu können. Im Golfkrieg sollen die ersten Anwendungen erprobt worden sein. Nun stellt sich heraus, dass offenbar auch mitten in Berlin ein riesiges elektromagnetisches Kraftfeld existiert, das der Anwendung so genannter „non-letal-weapons“ dienen könnte.

Nähere Infos finden sich in der neuen Ausgabe von raum&zeit Nr.109. (Weitere interessante Artikel zur Gentechnik und freien Energie). Wer den Artikel online lesen will findet ihn unter: http://www.fosar-bludorf.com/Tempelhof/ oder hier. Dort finden sich auch weitere Infos zum chronischen Müdigkeitssyndrom. Raum&Zeit bietet mittlerweile ein Schutzmittel gegen diese ELF-Wellen an, aber es gibt auch andere Anbieter mit z.B. dem Weber-Isis-Beamer. Auch in Freiburg ist nun ein Brummen zu hören. Mehr hier. Wichtige Fakten und Infos für Betroffene bzgl. der Brummsignale / des Brummtons. Es sind 4 weitere Artikel zum Flughafen Tempelhof und der ELF-Anlage erschienen: Hier oder Hier weiter lesen

+++++++++++++++++++++++++++++++

Und hier ein Video von der gräßten Anlage in unserem Land!

Wir sind Ende März 2013 zu zwei der Anlagen in Deutschland – Kühlungsborn und Marlow – gefahren und haben versucht, an die Antennenfelder zu kommen. Siehe auch den Artikel darüber in „Lichtsprache“ Nr. 86 (erschienen am 30.5.2013)

www.lichtsprache-online.com

46. Tagesenergie mit Alexander Wagandt

hqdefaultDiese Sendung beinhaltet und erklärt vieles, was wir derzeit erleben. Sowohl Alexander Wagandt, wie auch Jo Conrad sind Menschen, die unser aller Sprache sprechen, wir Menschen können gut nachvollziehen, was sie uns in den Sendungen erklären. Ich schaue diese Sendung regelmäßig, um auch nicht zu vergessen, nachzudenken.

Wir alle sind der Manipulation ausgeliefert. Die Anregung, besser hin zu schauen, ist auch für mich sehr wichtig. Was ich jedoch sagen muss, die welche die Sendung unbedingt mal schauen sollten, tun dies nicht, weil da immer das Argument kommt, keine Zeit!

Aber für Fernseh, Sport etc. ist immer Zeit, auch wenn so ein Fußballspiel nicht kürzer ist. Schade finde ich das gerade bei Menschen, die mir sehr viel bedeuten, von denen gerade ein paar wenige sich die Sendung ansehen. Aber schaut und hört, was sie zu sagen haben.
Petra Mensch wünscht gute Energien und Bewusstwerdung.

In Deutschland spionieren Dutzende US-Firmen

31/10/2013 von beim Honigmann zu lesen

Mindestens 90 US-Unternehmen lassen Mitarbeiter in Deutschland gezielt Spähaktionen durchführen. Nach einem Medienbericht werden dabei auch die Agenteneinsätze koordiniert und Soldaten trainiert.

Von Martin Lutz

USA KElley BarracksIn Deutschland haben offenbar nicht nur die US-Geheimdienste spioniert, sondern auch mehrere Dutzend private US-Unternehmen. Die Firmen hätten US-Geheimdiensten wie der NSA oder CIA zugearbeitet, aber auch den nachrichtendienstlichen Einheiten des US-Militärs, meldete das MagazinStern” am Mittwoch.

Demnach waren in den vergangenen Jahren mindestens 90 US-Unternehmen in Deutschland im Bereich der Geheimdienstarbeit tätig. Die meisten von ihnen würden unterstützende Serviceleistungen liefern, die IT-Technologie warten oder Gebäude sichern, berichtete der “Stern”. Rund 30 Firmen seien aber auch direkt in reguläre Spionageaktivitäten eingebunden: Sie arbeiten dem Bericht zufolge in der Koordination von Agenteneinsätzen, der Analyse von abgefangenen Gesprächen oder dem Training von Soldaten in Spionagetechniken. Weiterlesen

Chip, chip hurra, bald wird das Leben leichter!

mondex2RFID-Chip Implantierung

Nur ein Gerücht oder bald Wirklichkeit? Wie würde die Menschheit auf eine drohende Verchippung reagieren?

11 Milimeter lang und 1 Millimeter im Durchmesser – das Ding wird die Welt auf den Kopf stellen! Bald ist es endlich so weit, denn dann dürfen, aufgrund des „Obama Health Care Bill“, die US-Bürger ihren Hintern hinhalten. Nein, bitte nimm das jetzt nicht wortwörtlich, denn für die Implantierung des Chips ist der rechte Arm, bzw. die Stirn zu bieten. So wird dort die luftdicht verschlossene Glaskapsel mit einem RFID-Schaltkreis unter die Haut gespritzt. Das kann man übrigens auch im heiligen Buch der Christen, in der Bibel nachlesen.

So steht in der Offenbarung des Johannes im Kapitel 13 Vers 16 folgendes geschrieben:

“Und es bewirkt, dass allen, den Kleinen und den Großen, den Reichen und den Armen, den Freien und den Knechten, ein Malzeichen gegeben wird auf ihre rechte Hand oder auf ihre Stirn.”

Okay, die Superreichen, die Crème de la Abschaum – Satans Jünger – , die lassen wir mal außen vor. Ansonsten stimmt der Text, der vor fast zweitausend Jahren dem heiligen Johannes offenbart wurde. Weiterhin ist im Vers 17 nachzulesen, dass wer dieses Malzeichen, den Chip, nicht bei sich trägt weder kaufen noch verkaufen kann. In der neueren Version, die angeblich der Obamaden US-Bürgern per Gesetz verordnet hat, geht es nur um Sicherheit, Ordnung und um Abwehr von Terror und Krieg sowie um die Beseitigung von systemfeindlichen Mitbürgern – so Zweibeiner wie Du und ich. Du meinst: “Martin, lass mich aus der Geschichte raus, denn ich bin doch nur ein fleißiger Leser Deiner Texte und werde mich, wenn das System es wünscht, mich sicher nicht verweigern.”
Weiterlesen

″Engagement macht stark!″ – Verleihung des Luise Kiesselbach Preises in Bayern

handschlag

Publiziert am 23 Oktober, 2013 bei Gute Nachrichten

In diesem Jahr fand vom 10. bis 21. September unter dem Motto “Engagement macht stark!” zum neunten Mal die Woche des bürgerschaftlichen Engagements statt. Mit dieser jährlichen Kampagne wird die ehrenamtliche Arbeit von über 23 Millionen Menschen in Deutschland sichtbar gemacht und zum Teil mit Auszeichnungen gewürdigt. Außerdem motiviert sie zum Nachahmen und Mitmachen. Das zeigt sich auch daran, dass sich jährlich mehr Engagierte mit ihren jeweiligen Projekten an den Veranstaltungen beteiligen. Die Themenvielfalt der Einsatzgebiete reicht dabei von Umweltschutz, Migration, Erziehung, Bildung, über Sport, Kultur bis hin zu sozialen und pflegerischen Aufgaben.

© dhendrix73 / flickr.com Weiterlesen