Tag-Archiv | Lebenswelt

Landfreikauf Siedlung Grabow

Karte-2Liebe Freunde des Herzens, des Geistes und der Tat!
Ich wünsche uns ein heilsames und schöpferisches Jahr.

Seit letztem Frühjahr beschäftige ich mich intensiver mit der Lebenswelt einer noch relativ jungen Bewegung, deren Ursprung in Rußland liegt und die seit einigen Jahren auch in Deutschland Wellen schlägt – der Anastasiabewegung. (Einen kleinen Einblick, welche lichten Kräfte hier am Werke sind, ermöglichen die unten aufgeführten Verweise. Einen tieferen Zugang findet man über die Anastasia-Buchreihe von Wladimir Megre).

Seit meiner Annäherung an diese Bewegung überschlugen sich die Ereignisse in meinem Leben! So bin ich letzten Herbst der Frau meines Lebens begegnet. Nun folgen wir gemeinsam unserer Lebensaufgabe, eine schöpferische und vollkommenere Zukunft für unser Volk, unser Land und die ganze Erde mitzuerschaffen. Ganz konkret beginnen wir damit, mein Heimatdorf umzubauen – davon berichtet der fünfseitige Brief im Anhang.

Worum geht es:

Weiterlesen

Neuer Missbrauchs­verdacht bei Grünen

Tom Koenigs (Grüne), MdB, 2011.

Der Leiter des Gießener Wahlkreisbüros des Grünen-Politikers Tom Koenigs wird zahlreicher sexueller Übergriffe beschuldigt. Er soll über 160 Kinder unter Drogen gesetzt und missbraucht haben.

Mit Drogen soll er Kinder gefügig gemacht und dann missbraucht haben, berichtet die Bild-Zeitung über den Mitarbeiter des Grünen-Politikers Tom Koenigs. Hans-Bernd K., 61 Jahre alt und Leiter des Gießener Wahlkreisbüros Koenigs‘, soll seit 2007 in über 160 Fällen übergriffig geworden sein. Es wurde Haftbefehl erlassen, der Verdächtige soll dem Ermittlungsrichter vorgeführt werden.

Tom Koenigs ist Mitglied des Deutschen Bundestages. Von 1993 bis 1997 war er Stadtkämmerer von Frankfurt am Main, danach stand er unter anderem in Diensten der Vereinten Nationen und des Auswärtigen Amtes. »Ich war von den Vorwürfen schockiert und völlig überrascht«, teilte er der Presse mit. Zur Sache könne er aber »nichts sagen.«

http://www.freiewelt.net/nachricht/neuer-missbrauchsverdacht-bei-grunen-10012685/