Tag-Archiv | naturgemäß

Überleben als Aufklärer im Dschungel Erde

vergew...Todesregel für Aufklärer Nr. 1: Etwas zwanghaft stoppen!

Der Punkt, an dem jemand durchdreht, lässt sich exakt bestimmen. Es ist der Punkt, wo jemand beginnt, etwas zwanghaft zu stoppen. Entdecker, Genies, Erfinder und Aufklärer erfahren naturgemäß Anfeindung, fordern Widerspruch heraus oder sehen sich gar mit rechtlichen Konsequenzen konfrontiert. Werden die Angriffe schlimm, kann jemand dadurch in die größte aller möglichen
Fallen treten und beginnen, sich auf diese Anfeindungen zu konzentrieren,
anstatt auf sein eigentliches Anliegen. Er kann sich z.B. so ungerecht
behandelt fühlen, dass er sein Hauptaugenmerk darauf richtet, die
Ungerechtigkeit zu stoppen – und je mehr er sich darauf konzentriert, desto
fixierter kann er dabei werden, desto mehr Zwanghaftigkeit kann sich
einschleichen. Beispiel: Dem kleinen Ingenieur Müller beim großen
Automobilkonzern gelingt ein Durchbruch, er steht davor, Reifen zu
entwickeln, deren Profil 300.000 Kilometer hält.

Vor seinem geistigen Auge sieht er sich bereits als Chefingenieur mit
Ehrentitel, Auszeichnungen und 280.000 Euro Jahresgehalt. Um seine
Entwicklung jedoch zur Serienreife zu bringen, benötigt er eine eigene
Abteilung und ein paar hunderttausend Euro Forschungsmittel. Das
Konzernmanagement jedoch – sich des drohenden Konflikts mit der
Reifenindustrie und der Werkstättenlobby bewusst – genehmigt diese Mittel
nicht und versetzt Müller statt dessen „sicherheitshalber” auf einen ganz
anderen, niedrigeren Posten. Anstatt sich nun weiter um die Verwirklichung
seiner Idee zu kümmern, richtet Müller – und das ist die Falle – seine
Aufmerksamkeit auf die Bekämpfung des – seiner Meinung nach – bösen
Managements. Als Reaktion darauf schreibt er giftige Briefe, schickt
anklagende Memos durch die Firma, verteilt Handzettel vor den Werkstoren.
Das bringt ihm – natürlich – seine erste und zweite Abmahnung ein, woraufhin
er einen Rechtsanwalt einschaltet und kämpft usw. Alles dreht sich alsbald
nur um seinen Kampf!
Weiterlesen