Tag-Archiv | Neonazis

Strategische Allianz zwischen Islamisten und Neonazis?

Das Politikmagazin „Panorama“ hat Verbindungen zwischen neonazistischen Kreisen in Deutschland und der dschihadistischen Miliz „Islamischer Staat“ (IS) nachgewiesen. Dies wäre nicht das erste Mal. Auch die Wehrsportgruppe Hoffmann und die NPD unterhielten Kontakte zu islamistischen Gruppen. In der Ukraine sollen faschistische Freiwilligenverbände Schulter an Schulter mit krimtatarischen Einheiten kämpfen, die zuvor für den IS im Einsatz waren.

Quelle: Ruptly

21. November 2014 – RT deutsch – Bild: Ruptly

Wie das Magazin berichtete, wird über den Server des Neonazi-Internetdienstes „0×300“ auch ein E-Mail-Konto der IS-Miliz verwaltet. Eine Propagandaschrift der Dschihadisten gibt eine Seite dieses in der Neonazi-Szene beliebten Services als Kontaktmöglichkeit an. Die Beliebtheit des Dienstes rührt nicht zuletzt daher, dass zumindest deutsche staatliche Stellen offenbar keinen Zugriff darauf haben.

Wie „Panorama“ berichtet, soll der Dortmunder Stadtrat der neonazistischen Partei „Die Rechte“, Dennis Giemsch, hinter „0×300“ stecken. Dieser war kürzlich dadurch aufgefallen, dass er im Stadtrat eine Anfrage stellte, die die Auflistung aller in der Stadt lebenden Juden zum Ziel hatte. Listen dieser Art wurden im Vorfeld der Machtergreifung durch den Hitlerfaschismus angefertigt und dienten später als Anhaltspunkt bei der Deportation jüdischer Mitbürger in die Vernichtungslager und als „Einkaufsliste“ für Nazis, die sich das Vermögen der Betroffenen aneigneten.

Einerseits stellen Islamfeindlichkeit und der Versuch, alle in Deutschland lebenden Muslime gedanklich in die Nähe von Terrormilizen wie dem IS zu rücken, wesentliche Elemente der politischen Agitation rechtsextremer Kräfte in Deutschland dar. Dies zeigt sich nicht zuletzt an Aufmärschen wie zu von Zusammenschlüssen wie „Hooligans gegen Salafisten“ oder „Patriotische Europäer Gegen die Islamisierung des Abendlandes“ durchgeführt werden.

Auf der anderen Seite gibt es in Deutschland aber auch eine Tradition der Kooperation neonazistischer Gruppierungen und terroristischer Kräfte aus dem arabischen Raum. Bereits die berüchtigte „Wehrsportgruppe Hoffmann“ soll im palästinensischen Ausbildungslager Bir Hassan bei Beirut ein- und ausgegangen sein – zu dessen Hauptsponsoren Saudi-Arabien gehört haben soll. Gleichzeitig sind Gerüchte über eine Verbindung der Wehrsportgruppe zu westlichen Geheimdiensten und dem Nato-Untergrundnetzwerk „Gladio“ bis heute nicht verstummt.

Im Jahre 2002 kam es zu einer Annäherung zwischen dem damaligen Vorsitzenden der rechtsextremistischen NPD Udo Voigt sowie dem, die Partei im damaligen Verbotsverfahren vor dem Bundesverfassungsgericht vertretenden, heute wegen Holocaust-Leugnung inhaftierten Ex-Anwalts und Mitbegründer der RAF Horst Mahler mit der pan-islamistischen Gruppe Hizb ut-Tahrir.

Hizb ut-Tahrir übernahm zudem nach der Sezession der Krim von der Ukraine die Aufgabe, die Volksgruppe der Krimtataren gegen die Russische Föderation zu mobilisieren. Kämpfer, darunter auch frühere IS-Kommandanten, sollen Berichten zufolge Teil krimtatarischer Einheiten sein, die im Zusammenwirken mit den Truppen des Regimes in Kiew und mit neonazistisch geprägten „Freiwilligeneinheiten“ gegen die Bevölkerung im Donbass vorgehen.

Die rechtsextreme Partei “Die Rechte” hat ein sehr ambivalentes Verhältnis zum Islam. Einerseits positioniert sich ihr Dortmunder Stadtrat Giemsch klar islamfeindlich und verkündet, dass der “Islamisierung Europas eine klare Absage zu erteilen” ist. Anderseits verkündet er in Internetblogs, dass der Islam “außenpolitisch einen wichtigen Bündnispartner für ein freies Deutschland“ darstellt. In einem weiteren Internet-Eintrag schreibt Giemsch jüngst, er und seine Kameraden hätten „eine Vielzahl von Kontakten zu arabischen Aktivisten geknüpft, mit denen wir in regelmäßigem Kontakt stehen und teils kontroverse Diskussionen über die Zielsetzungen unserer Bewegungen führen“.

Der hohe Grad der Unterwanderung der deutschen Neonazi-Szene mit Geheimdienstspitzeln und das höchst ambivalente Verhältnis des Westens zu dschihadistischen Terrorgruppen, die gerne aufgebaut und instrumentalisiert werden, legen es nahe, auch angesichts der aufgedeckten Verbindungen zwischen deutschen Neonazis und dem IS, diese weiter journalistisch im Blick zu haben.

Elsässer zur “Operation NSU” auf alpenparlament.tv

Elsässer zur “Operation NSU” auf alpenparlament.tv

Geschrieben von: Jürgen Elsässer Am 23. Juli 2013 unter

“Neonazis, V-Männer und Agenten”, inszenierter Terrorismus vom Reichstagsbrand über 9/11 bis zum NSU, das “Spukhaus in Zwickau” und “Der dritte Mann” in Eisenach – COMPACT-Chefredakteur Jürgen Elsässer spannte auf der Konferenz des Alpenparlaments im Juni in Karlsruhe einen weiten Bogen. Von allen Vorträgen Elsässers zum Thema sicherlich der witzigste – wenn nur das Thema nicht so ernst wäre… Hier kann man die komplette Sendung sehen: Video alpenparlament.tv

Alle bisherigen Vorträge, Diskussionen und Interviews zum Thema NSU auf unserer neuen DVD “Black Ops: Nationalsozialistischer Untergrund”.

Immer noch erhältlich: COMPACT-Spezial Nr.1 zum Thema NSU. Bestellformular

Nächster Live-Auftritt von Jürgen Elsässer zum Thema NSU in Eisenach (!): 21. September:  Eisenacher Bücherstube, Alexanderstr. 12 A, 99817 Eisenach, Beginn 19.30 Uhr

Beobachtete die CIA das NSU-Trio?

entnommen von Elsässers Blog – juergenelsaesser.wordpress.com/

COMPACT bittet seine Leser um sachdienliche Hinweise.compact-live-nsu-spezial-titel-215x300

COMPACT ist die regelmäßigen Veröffentlichungen über die Widersprüche der offiziellen NSU-Story – insbesondere durch unsere Sonderausgabe COMPACT-Spezial “Operation NSU – Neonazis, V-Männer und Agenten” – zur wichtigsten alternativen Informationsquelle im vermutlich wichtigsten Gerichtsprozess der letzten 30 Jahre geworden. Dankenswerter Weise erhalten wir auch zahlreiche Hinweise und Tipps von Informanten, die sich nicht den staatlichen Ermittlern offenbaren wollen. Leider fehlen uns die Kapazitäten, um jedem Hinweis sofort nachzugehen und bitten unsere Leser und Hinweisgeber deswegen um Geduld. Aber keine Sorge: COMPACT bleibt am Ball! Schicken Sie uns weiter, was Sie wissen – am besten direkt an elsaesser@compact-magazin.com oder per Brief (auch anonym) an COMPACT-Redaktion, Postfach 500553, 04305 Leipzig.

Einer der Hinweise ist so interessant, dass ich die COMPACT-Gemeinde um zusätzliche Informationen bitten möchte. Der Tippgeber ist mittlerweile untergetaucht bzw. hat sich nicht mehr gemeldet. Dies könnte darauf hindeuten, dass es sich um einen Aufschneider und Angeber handelt. Davon gehe ich beim derzeitigen Stand der Dinge aus. Sein plötzliches Schweigen könnte aber auch andere Gründe haben… Jedenfalls lässt sich seine Vertrauenswürdigkeit einstweilen nur durch Ihre Mithilfe verifizieren.

Seine Aussage in Kürze: Das Zwickauer Trio könne zumindest an den Morden in Hamburg (27. Juni 2001) und in Heilbronn (25.4.2007, Polizistenmord) nicht beteiligt gewesen sein, weil die Drei an jenen Tagen von CIA-Ermittlern verhört wurden. Er sei Teil dieser CIA-Einheit gewesen. Die Verhöre hätte an den Tattagen in Frankfurt/Oder stattgefunden. Die CIA habe durch die Verhöre feststellen wollen, ob das Trio auch Anschläge gegen US-amerikanische Ziele plane.

Frage an die Schwarmintelligenz:

1) Wer kann Hinweise zum Aufenthaltsort von Böhnhardt, Mundlos und Zschäpe an den genannten Daten 27.6.2001 und 25.4.2007 geben?

2) Wer weiß von Besuchen von Böhnhardt, Mundlos und Zschäpe in Frankfurt/Oder, von Kontakten des Trios in diese Stadt oder hat sie dort gesehen?

3) Wem sind zu den genannten Zeitpunkten US-Amerikaner in Frankfurt/Oder aufgefallen? Wer hat per Zufall Fotos von US-amerikanischen “Touristen” in Frankfurt/Oder gemacht (viele verirren sich ja nicht dorthin…).

Wir sich an den COMPACT-Ermittlungen beteiligen möchte, sollte auch in der aktuellen Ausgabe COMPACT 6/2013 den Artikel “Bube, König, As, Spion” (ein Agentenlexikon mit allen V-Leuten in/um den NSU) gelesen haben, der in der Juli-Ausgabe mit den “V-Leuten des Ku-Klux-Klan” fortgesetzt wird. Am besten COMPACT abonnieren und so auf dem laufenden bleiben!!