Tag-Archiv | Offizier

Was kommt mit deutschen Ufo-Akten ans Licht?

Was kommt mit deutschen Ufo-Akten ans Licht?

STIMME RUSSLANDS Sumpfgas-Ufo, Pascagoula-Fall, Condon-Report – ein 78-seitiges Archiv über die Goldene Ära der „Fliegenden Untertassen“ lagert seit 1975 in den Ufo-Akten des Bundesnachrichtendienstes. Gesammelt von einem Offizier, darf es erst am 1. Januar 2021 freigegeben werden.

Bisher wird weiterhin um die rätselhaften unidentifizierten Flugobjekte spekuliert, etwa um ein „Ufo aus dem Himmelraum“, das 1959 über der Ostsee auftauchte, einen hellerleuchtenden Schweif hinterließ und wieder im All verschwand. Ob es ein Meteor war oder mehr, wird erst mit der Freigebung der Akte bekannt.

 

KenFM und Menschen die Courage bewiesen haben.

Ken-Jebsen-KenFmDas Jahr 2013 neigt sich dem Ende.

KenFM möchte an dieser Stelle an Menschen erinnern, die in diesem Jahr Gast bei uns waren, da sie Courage bewiesen haben.

Diese Menschen haben unbequeme Wahrheiten ausgesprochen und dafür persönlich einen hohen Preis bezahlt.

Einer von ihnen ist Philip Klever.
Offizier und Oberstleutnant bei der Bundeswehr.

Der Ingenieur für Elektrotechnik, spezialisiert auf den Jäger 90, verweigerte den Befehl, als man von ihm verlangte, nach Afghanistan zu gehen, um dort der US-Luftwaffe dabei behilflich zu sein, tödliche Luftschläge auszuführen.
Dies, so Klever, wäre ihm als deutschem Soldaten untersagt. Für einen derartigen Kampfeinsatz gäbe es kein Bundestagsmandat.
Weiterlesen