Tag-Archiv | PDF

Offener Brief an die Herausgeber und Redakteure der Medien in Deutschland

zeitEtwas läuft schief in Deutschland. Irgendwie spüren wir es alle. Aber nur die wenigsten können erklären woran es liegt. So beginnt die PDF, die ich hier anhänge, damit sie jeder runter laden und weiter geben kann. Liebe Leser, wir sind immer bemüht, die Informationen, gerade auch Solche welche uns der Mainstream vorenthält, für Sie zusammen zu stellen.
Natürlich ist es auch für uns nicht leicht, die Spreu immer richtig vom Weizen zu trennen, da es auf vielen Blogs auch Maulwürfe von den Diensten und Parteien gibt. Dieses Problem haben alle Blogger, wofür wir und Sie liebe Leser Verständmis haben sollten. Unsere Arbeit ist nichts womit man Geld verdient, jedoch leisten viele Menschen auf der Welt genau wie wir eine Menge, um ein Gleichgewicht zu den Lügenmedien zu schaffen.

Und nun lesen Sie die PDF, welche ich bei Werner Altnickel auf http://www.chemtrail.de/ gefunden habe und geben sie diese weiter.

Danke dafür, Petra Mensch

BriefMedien

Haben wir Deutschen endlich den Mut, den Lügenschleier zu zerreißen – WAHRHEIT MACHT FREI!

mutDie erste Hälfte des letzten Jahrhunderts war geprägt von der Verwirklichung teuflischer Vernichtungspläne gegen Deutschland. Das Zusammenspiel unterschiedlichster Zentrifugalkräfte ermöglichte die Zerstörung der europäischen Mitte in zwei Etappen (1914-1918 und 1939-1945 – Zweiter dreißigjähriger Krieg), wobei es den Zerstörern und Landräubern auch noch gelang, die Opfer ihrer Aggressionen als die „Schuldigen” zu brandmarken.
Über Jahrhunderte hinweg war Deutschland das verlockende Ziel beutegieriger Nachbarn, die skrupellos ihren Eroberungsgelüsten freien Lauf ließen. Aber erst mit dem Ende des neunzehnten und dem Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts, als die technische Revolution auch völlig neue und weltweite Kommunikationsmittel schuf, setzte parallel zu den Okkupationsplanungen auch die gezielte Diskriminierung und Verteufelung des deutschen Volkes ein.
Auf diese Weise sollte der überall hochgeachtete Ruf der Deutschen geschändet und eine moralische Disqualifikation des Volkes der Dichter und Denker herbeigeführt werden.

“. . Die Vernichtung der ganzen deutschen Nation durch Unfruchtbarmachung ihrer zeugungsfähigen Angehörigen, um so “die deutsche Frage” auf (fast) unblutige Weise einer “Endlösung” entgegenzuführen… Mit der Vernichtung des ganzen deutschen Volkes sollte das diesem angeblich anhaftende Militarismus-Gen, dem die fünf letzten (mittel)europäischen Kriege, einschließlich der beiden Weltkriege, zu verdanken sein sollen, mit seinen potentiellen Trägern ein für allemal vom Erdboden verschwinden. . ”

(Quelle: Zitat aus – Germany must perish – Alliierte Vernichtungs- und Ausrottungspläne gegen Deutschland)
Quelle und weiter als PDF: wahrheit-macht-frei

Gefunden auf: http://terragermania.com/

wahrheit-macht-frei

Die Auszählung der Wahl ist ÖFFENTLICH?

wahlurneHinweis für Diejenigen, die das noch nicht wissen:

Jeder Bürger hat das Recht, ab 18:00 Uhr bei der Auszählung der Stimmen im Wahllokal anwesend zu sein, den Wahlhelfern bei der Auszählung über die Schulter zu sehen und das Ergebnis zu erfahren. Die Wahlhelfer dürfen aber nicht gestört werden (also absolute Ruhe und nicht sprechen), sonst muss Derjenige das Wahllokal verlassen.

 

Das Wahllokal darf nicht um 18:00 Uhr geschlossen und wieder geöffnet werden. Davon steht nichts in der Wahlordnung und in diesen Minuten könnte manipuliert werden.

 

Ich weise darauf hin, weil bei der letzten Kommunalwahl ich zuerst daran gehindert werden sollte, bei der Auszählung dabei zu sein und später wurde zwar in meinem Beisein aber geheim gezählt und das Ergebnis nicht veröffentlicht.

 

Wer hier genauso Probleme hat wie ich, sollte im Wahllokal ankündigen, dass er um 18:00 Uhr dabei sein möchte und im Zweifelsfall das Wahlamt anrufen und fordern, das die Wahlhelfer sofort angerufen und neu instruiert werden. Dabei ist es hilfreich, wenn man die Nummer des Wahllokals übermitteln kann.

Dies war hier zu finden!!!

http://politikforen.net/showthread.php?83694-Die-Ausz%C3%A4hlung-der-Wahl-ist-%C3%96FFENTLICH

———————————————————
Das dies so nicht ganz richtig ist, erkennt man in der PDF zur Bundestagswahl 2013, wenn man auf der unten stehenden PDF sich die Seiten 9/10 ansieht!
Da steht:

Das allgemeine Zutrittsrecht zum Wahllokal
wird jedoch durch die räumlichen Verhältnisse
beschränkt. Es ist darauf zu achten,
dass das Wahllokal nicht überfüllt ist.
Der Wahlvorstand kann daher im Interesse
der Wahlhandlungen sowie der ordnungsgemäßen
Ermittlung und Feststellung der Wahlergebnisse
die Anzahl der in dem Wahllokal
anwesenden Personen beschränken.

Die Anwesenheit von Personen im Wahllokal
ist auf die allgemeine Beobachtung
der Wahlhandlungen sowie die Ermittlung
und Feststellung des Wahlergebnisses beschränkt.

Wenn also von den „staatlichen Wahlorganen“ die mögliche Anzahl
bestellt wird, hat der interessierte Bürger keine Möglichkeit,
der Auszählung beizuwohnen!