Tag-Archiv | Schadensersatz

IBB-Chef wegen Veruntreuung seiner Sozialversicherungsbeiträge gefeuert

Bank-Chef Kissing soll jahrelang keine Sozialversicherungsbeiträge für sein Gehalt gezahlt haben. Der Schaden beläuft sich auf einen sechsstelligen Betrag. Der Verwaltungsrat der IBB berief Kissing nun ab.

Dem Chef der landeseigenen Investitionsbank Berlin (IBB), Ulrich Kissing, wird vorgeworfen, von 2009 bis 2013 keine Beiträge zu Arbeitslosen-, Renten- und Pflegeversicherung gezahlt zu haben. Die Vorwürfe gelten auch für ein zweites Vorstandsmitglied. Das teilte Wirtschaftssenatorin Cornelia Yzer mit.

Bank-Chef Ulrich Kissing wurde gefeuert. (Foto: dpa)

Bank-Chef Ulrich Kissing wurde gefeuert. (Foto: dpa)

Kissing gilt mit einem Gehalt von mehr als 500.000 Euro pro Jahr als einer der bestverdienenden Manager Berlins. Der verursachte Schaden liegt bei rund 8.000 Euro Arbeitnehmeranteil pro Jahr, die Kissing hätte bezahlen müssen, und 8.000 Euro Arbeitgeberanteil. Insgesamt ergibt das für beide Vorstandsmitglieder eine Summe im sechsstelligen Bereich, berichtet die Berliner Morgenpost.

Denn anders als im Aktienrecht müssen Vorstände in einer Anstalt öffentlichen Rechts – und das ist die landeseigene IBB – Sozialabgaben zahlen. Kissing war darüber aber frühzeitig informiert. Er soll sich bei seinem Amtsantritt im Jahr 2009 dazu rechtlich beraten haben lassen, berichtet die Berliner Zeitung. „Das ist eine schwerwiegende Verfehlung“, so Senatorin Yzer. Sie wolle nun Schadenersatzforderungen prüfen.

Deutsche Wirtschafts Nachrichten |  22.03.14

Punk-Combo ”Die Toten Hosen” verklagen CDU-Führung

die-toten-hosen-2012Schadensersatz in Millionenhöhe: 
Punk-Combo ”Die Toten Hosen” verklagen CDU-Führung.

Nach der deutsch­land­wei­ten Aus­strah­lung der Dar­bie­tung des Lie­des ”An Ta­gen wie die­sen” durch die Füh­rung der CDU mit ei­ner ein­drucks­vol­len Ge­sangs­dar­bie­tung des Vor­sit­zen­den der CDU-Bundestagsfraktion Vol­ker Kau­der und der Tanz­ein­lage der Bun­des­kanz­le­rin An­gela Mer­kel ha­ben ”Die To­ten Ho­sen” nun Klage ge­gen die Bundes-CDU eingereicht.

”Es ist für uns in die­ser Stunde schwer ge­nug ein­zu­ge­ste­hen, daß wir die Ur­he­ber die­ses Lie­des sind”, er­klärte der Spre­cher und Sän­ger der Band ”Die To­ten Ho­sen” auf ei­ner Pressekonferenz.

”Aber da die­ser Um­stand nicht mehr ge­heim zu hal­ten war, ver­lan­gen wir nun von der CDU Scha­dens­er­satz für das Ende un­se­rer wirt­schaft­li­chen Existenzgrundlage.

weiter lesen hier: http://www.tornante.pf-control.de/blog1/?p=10841

Richtig und falsch heizen – 1 von 4

Worauf es wirklich ankommt, um Heizenergie zu sparen.

Leider wird immer wieder festgestellt, daß die Heizungen falsch konzipiert und / oder auch noch falsch eingestellt worden sind, wodurch die jeweiligen Heizkosten überdemensioniert sind.

Bei genauer Überprüfung der Anlagen wird immer, mit sehr wenigen Ausnahmen, rd. 20 – 50 % an jährlichen Kosten eingespart werden – garantiert!

Seht selbst….

Konrad Fischer im Gespräch mit Dirk-Uwe Träger.

Nr. 2 wenn eingestellt.

.

Gruß an die Sparer

Der Honigmann – 19. Juli 2013 von beim Honigmann zu lesen