Tag-Archiv | Schule

Jürgen Elsässer auf Demo gegen Frühsexualisierung, sexuelle Umpolung & Pervertierung unser Kinder


Cover_Compact_Spezial3Jürgen Elsässers Rede auf der Demonstration der “Besorgten Eltern” am 15. 11.2014 in Dresden – Elsässers BlogDanke an Mathias Ebert und die mutigen Dresdner Eltern, oft mit Kindern, die den Gewaltdrohungen der Gegendemonstranten widerstanden haben! Danke an Herrn Seidel, der dieses Video gut und schnell fertiggestellt hat! Wir kommen wieder!Wer mehr zum Thema wissen will: Webseite von “Besorgte Eltern”

Unsere Sonderausgabe COMPACT-Spezial Nr. 3 “Feindbild Familie – Politische Kriegführung gegen Eltern und Kinder – Frühsexualisierung, Gender Mainstream, Mütterfeindlichkeit, Heterophobie”: Hier bestellen!

*** Heute auf COMPACT-Online: Grüne Bundestagsabgeordnete zieht im Bundestag gegen COMPACT vom Leder (Video-Mitschnitt) ***

Umerziehung zu Conchita Würsten: heterosexueller Fragebogen für unsere Kinder

Mein zweites noch größeres Entsetzen tut sich auf, wenn ich mir in der Unterrichtshandreichung Lesbische und schwule Lebensweisen – ein Thema für die Schule die Fragen an die Schüler auf Seite 20 ansehe. Es handelt sich hier um einen fächerübergreifenden Unterrichtsentwurf ab Klasse 7, das heißt, er ist für Schüler im Alter von zwölf bis dreizehn Jahren vorgesehen. Hier der heterosexuelle Fragebogen, wobei sich jeder jede einzelne Frage genau ansehen und auf sich wirken lassen sollte:

1 Woher glaubst du, kommt deine Heterosexualität?

Wenn ein Kind danach gefragt wird, woher seine Heterosexualität kommt, müsste es nicht auch danach gefragt werden, woher es kommt, dass es kein Gemüse mag, dass es Locken hat oder schlecht rechnen kann? Niemand käme auf die Idee, so etwas zu fragen. Wenn ich Kind wäre, würde ich antworten, dass ich so bin. Ich würde mich allerdings verunsichert fühlen und würde mich fragen, ob ich denn nicht so in Ordnung bin, wie ich bin.

2 Wann und warum hast du dich entschlossen, heterosexuell zu sein?

Weiterlesen

Sado-Maso mit Kleinkindern

zukunft-verantwortung-lernen-kein-bildungsplan-2015-unter-der-ideologie-des-regenbogens_1386755089Neues von der sexuellen Umerziehung, also dem Kindsmissbrauch – mein Editorial aus COMPACT 8/2014.

Damit niemand denkt, COMPACT hätte dieses wichtige Thema vergessen…. Erinnert sei an COMPACT-Spezial “Feindbild Familie – Frühsexualisierung, Gender Mainstream, Feminismus” vom Frühjahr 2014. Ein wichtiges Standardwerk zum Thema, immer noch!

Der folgende Text kommt aus der aktuellen August-Ausgabe von COMPACT-Magazin. Hier kann man das vollständige Inhaltsverzeichnis sehen und die Printausgabe bestellen.

Sado-Maso mit KleinkindernEditorial von Jürgen Elsässer in COMPACT 8/2014

Der alljährliche Christopher Street Day (CSD) hat mittlerweile in Deutschland eine größere Bedeutung als das traditionelle Pfingstfest. Von Flensburg bis Friedrichshafen, erst recht aber in Regenbogenmetropolen wie Hamburg und Berlin, trifft sich ein buntes Völkchen zu Umzügen und Parties. Entstanden ist der CSD bereits in den 1970er Jahren, damals als ernsthafte und durchaus berechtigte Demonstration gegen die Schwulenunterdrückung.

Weiterlesen

wegen massivem Unterrichtsausfalls: Tausende Schüler erhalten keine Zeugnis-Noten – weitere Verschärfung ab Sommer

Wegen massiven Unterrichtsausfalls erhielten 4.127 Brandenburger Schüler in einigen Fächern keine Halbjahres-Noten. (Foto: dpa)

Wegen massiven Unterrichtsausfalls erhielten 4.127 Brandenburger Schüler in einigen Fächern keine Halbjahres-Noten. (Foto: dpa)

Bildung – Ausfall wegen Lehrer-Mangel

An 31 Brandenburger Schulen standen auf den Halbjahres-Zeugnissen in manchen Fächern keine Noten. Grund dafür ist der massive Unterrichtsausfall. Das Bildungsministerium sagt, die Situation in anderen Bundesländern sei ähnlich.

  |

Dramatisch: In Deutschland ist bald jedes zweite Kind seelisch krank

Kinderseelen leiden: Psychische Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen werden zu einem existentiellen Problem in Deutschland. (Foto: dpa)Kinderseelen leiden: Psychische Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen werden zu einem existentiellen Problem in Deutschland. (Foto: dpa)

Gesundheit – Keine Hilfe aus Scham

Vier Millionen Kinder und Jugendliche in Deutschland sind psychisch krank. Rund die Hälfte dieser müsste medizinisch behandelt werden. Aus Unkenntnis, Scham oder Ignoranz unterbleibt der Gang zum Arzt. In nur sechs Jahren wird die Zahl der seelischen Erkrankungen dramatisch in die Höhe schnellen. Eine ganze Generation ruft um Hilfe.

  |

Achtung Lebensgefahr!!!!!

impfschaden

Bildquelle:
http://wissenschaft3000.wordpress.com/category/impfen-impfaufklaerung-vaccination/

Achtung – Lebensgefahr für junge Menschen

HPV-Impfung oder: Denn sie wissen nicht, was sie tun!

(aus dem ausgezeichneten Rundbrief des Vereins „Rundum gesund“

www.rundumgesund.webnode.com) Gesendet von Wilhelm Junker, über meinen Freund

Walter Häge http://www.selbstheilung-online.de/

Nachdem nun die HPV-Impfung in das nationale Impfprogramm aufgenommen

wird und für alle Kinder in der 4. Schulstufe kostenlos angeboten wird, sehen wir

es als unsere Aufgabe einige Informationen bezüglich der HPV-Impfung

darzulegen. Die Impfung kann überhaupt nicht vor der Krebskrankheit an der

Gebärmutter schützen !

Schon der Name „Impfung gegen HPV“, HUMANE PAPILLOMA VIREN, sagt nur

aus, daß der Impfstoff gegen Viren gerichtet sein soll, die bei Frauen an der

Gebärmutter, bei Genitalwarzen und bei Gebärmutterkrebs nachzuweisen sind.

Die Bildung solcher Viren könnte aber bereits die Folge und nicht die Ursache

von Gentialwarzen sein !

Wenn ein Mensch an Krebs erkrankt, sind viele schädliche Einflüsse

vorausgegangen. Dazu gehören Fehler in der Ernährung, Nebenwirkung von

Medikamenten, Unmaß an Genussmitteln, Mangel an Schlaf und Erholung,

Bewegungsmangel, unregelmäßige Lebensweise, seelische Verletzungen und

vieles mehr.

Es gibt einen weiteren Grund, warum diese Impfung von vielen Eltern blind und

dankbar angenommen wird: Die Betreiber appellieren an die Verantwortung der

Eltern für ihre Töchter. Statt den Eltern reinen Wein einzuschenken, dass der

Gebärmutterhalskrebs im Zusammenhang mit Promiskuität (sexueller Kontakt

mit häufig wechselnden Partnern) und den übrigen oben erwähnten Einflüssen

steht, verspricht die Werbung sichere Gesundheit mit der „Zauberimpfung“.

Damit sprechen sie die Eltern von jeder Sorge für ihre Kinder frei.

Im Laufe ihres Lebens machen mehr als 70 % aller Frauen eine Infektion mit

einem der verschiedenen HPV-Typen durch. Die HPV-Infektion verläuft meist

symptomlos und klingt in über 90% der Fälle spontan innerhalb von 1 bis 2

Jahren ab.

Merck (Hersteller von Gardasil) hat es versäumt, zu untersuchen, ob Gardasil

möglicherweise die Reproduktionsorgane junger Frauen schädigen kann. Erst

in jüngster Zeit wird Gardasil auch für Jungen diskutiert, obwohl die Langzeit-
Nebenwirkungen des Impfstoffs bei Männern noch weitgehend unbekannt sind.

Der Beweis eines Schutzes vor der Krankheit ist keineswegs erbracht. Dazu

fehlen Langzeitstudien. Denn man geht davon aus, dass die Entstehung eines

Gebärmutterhalskrebses eine Dauer von mindestens 15 bis 30 Jahren hat.

Studien von bis zu vier Jahren vermögen hier keine Klarheit aufzuzeigen !

Außerdem ist die Zahl der Todesfälle an Gebärmutterhalskrebs im Vergleich zu

den wirklich häufigen Krebsleiden verschwindend gering (und das bereits vor

Einführung der Impfung!).

Der Schutz wird immer durch die Anwesenheit und Höhe der Antikörper

bestimmt. Allerdings ist seit Jahrzehnten in der Immunologie bekannt, daß

Antikörper nichts mit einem Schutz vor Krankheit zu tun haben. Sie sagen

lediglich aus, dass der Organismus Kontakt mit dem Erreger hatte. Nicht mehr

und nicht weniger !

Zudem ist der Impfstoff gentechnisch hergestellt. Welche Folgen er bei

Geimpften zeigt, ist unklar. Auch weiß niemand zu sagen, wie dieser Impfstoff

auf unsere Nachkommen wirkt, denn gentechnisch hergestellte Impfstoffe

dringen in unser Zellgut ein und verändern es.

Wie jede andere Impfung kann auch diese Impfung zu schweren

Schäden, Krankheit und Tod an gesunden, jungen Menschen führen!

 

Anmerkung von mir:

Leute informiert euch!!!! Alle Infos die ihr braucht sind im Netz zu finden (Suchworte: Impflüge, Dr. Lanka, Virenlüge, Bill Gates NWO, Impfmaffia, Impfschaden………..) – Unkenntnis und mangelnde Achtsamkeit werden künftig darüber entscheiden, wer ein lebenswertes Leben führen KANN und wer nicht mehr!

„Der globale Kapitalismus ist vollkommen davon abhängig,

dass er uns gierig, geizig und bedürftig macht:

dass wir nicht richtig aussehen, nicht richtig riechen, nicht das richtige Auto fahren.

Das ist ein sehr grausames System. Und es richtet sich immer mehr an die jüngeren Menschen und die Kinder.“ 

Aus: „Buddhismus aktuell“, Ausgabe 4/2013

Es soll ja Frauen geben, die lassen sich präventiv die Brüste entfernen, damit sie keinen Brustkrebs kriegen. Angeblich. In welcher Welt leben wir? Haben sie einigen schon das Gehirn entfernt, damit sie kein A….., menno, wie heißt die Krankheit doch noch gleich *grübel* 🙂

Ein guter Überblick und Tipps gibt da auch Rüdiger Dahlke:

Operieren, Impfen oder Waschen?

www.dahlke.at/veroeffentlichungen/artikel/kolumne/operierenimpfenoderwaschen.php

PS:

Jungs und Männer– Intimhygiene (ohne WC-Ente, jedoch auch unterm Rand 😉 ) schützt eure Partnerinnen vor Ansteckung durch besagte Viren- das reicht völlig aus!

 

Survival: Notwendigkeit des Urbanen Gartenbaus sowie Schulgartens

urbaner-gartenbauSeptember 24, 2013

Manchmal kann man schon zusammenzucken, wenn uns Kinder begegnen, die nicht wissen, wie Erbsen wachsen, keinen Mangold oder Quitten kennen, noch nie Beeren geerntet haben. In einer Zeit des Fastfoods, einer deutlichen Zunahme der Fettleibigkeit, wo gleichzeitig beide Elternteile arbeiten müssen, um zu überleben, verbleibt weder Raum noch entsprechende Möglichkeiten, den Heranwachsenden unsere Natur näherzubringen.

Um so wichtiger, dem Survival (Überleben) eine höhere Aufmerksamkeit entgegen zu bringen. Die Notwendigkeit des Urbanen Gartenbaus sowie des Schulgartens erfährt einen wesentlich höheren Stellenwert, nicht nur weil die Preise ohnehin zu schnell steigen.

Was Platon schon anlegte, setzte Julius Hecker in Berlin fort

Während bereits bei den alten Griechen Platon mit seinen Schülern extra Gärten anlegte, die der Inspiration dienen sollten, in mittelalterlichen Klostergärten Mönchen das Wissen um der Pflanzenkunde vermittelt wurde, Hildegard von Bingen gar in ihrem Werk Physica (Naturheilkunde) mehr als ein halbes Tausend Pflanzen akribisch beschrieb, entstand um 1750 im preußischen Berlin der erste Schulgarten. – Zum Weiterlesen –

Der Masterplan – Die Aussage eines Zeugen – Teil IV: Bildungsindoktrinierung

Die Gedanken sind frei!

Doch was, wenn unsere Zugangsmöglichkeiten zu Bildungsmaterial beschränkt werden?

Was, wenn unsere Literaturklassiker umgeschrieben werden?

Was, wenn manche Bücher einfach verschwinden?

Sind wir dann noch in der Lage, frei und unmanipuliert zu denken?

Bild: zoonpoliticon.ch

In unserem vierten Teil zu unserer Serie “Der Masterplan – Die Aussage eines Zeugen” soll es nun darum gehen, was Dr. Richard Day zur Bildungsindoktrinierung zu sagen hatte und was Dr. Lawrence Dunegan beinahe 20 Jahre später auf Tonband aufzeichnete.

Folgende Themen standen auf der Tagesordnung:

– Schulausbildung als Werkzeug, um Pubertät und Evolution zu beschleunigen
– Verschmelzung aller Religionen – die alten Religionen müssen verschwinden
– Veränderung der Bibel durch Änderung der Schlüsselwörter
– Bildungsumstrukturierung zum Zweck der Indoktrinierung
– Längere Schulzeiten, aber Kinder lernen nichts dabei
– Kontrolle des Informationszugangs
– Schulen als Mittelpunkt der Gemeinde
– Gewisse Bücher werden einfach aus den Bibliotheken verschwinden

Schulausbildung als Werkzeug, um Pubertät und Evolution zu beschleunigen Weiterlesen