Tag-Archiv | Schulmedizin

Das Heilmittel bei Leberbeschwerden,Mariendistel

mariendistelvon Gökhan Siris
Heilpraktiker und psychologischer Berater

Mariendistel ist das Mittel der ersten Wahl bei Leberbeschwerden. Bisher sind keine Nebenwirkungen oder Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten/Heilpflanzen bekannt. Selbst schwangeren und stillenden Müttern wird diese Heilpflanze empfohlen. Mariendistel eignet sich zur Behandlung und Vorbeugung aller erdenklichen Lebererkrankungen, wirklich jeder kann es einnehmen. Es schützt nicht nur die Leber, sondern baut sie sogar auf. In der Naturheilkunde gilt: „Ein guter Therapeut, sollte immer auch ein Lebertherapeut sein“. Eins ist klar, Mariendistel ist eine Heilpflanze die sowohl von der Schulmedizin, also auch von der Naturheilkunde hoch geschätzt wird. In diesem Artikel erfahren Sie das allerwichtigste zu dieser ganz besonderen Heilpflanze – und das wie gewohnt kurz und knapp.

Auf Nummer sicher gehen

Wetterfühligkeit, was tun ohne Chemie?

wetterf

So beugen sie rechtzeitig vor

von Gökhan Siris
Heilpraktiker und psychologischer Berater

Wetterfühligkeit ist in unseren Breitengraden (Deutschland) weit verbreitet. Laut Aussagen der Bevölkerung klagen mindestens 20% an den unterschiedlichsten Symptomen, in Norddeutschland sogar 2/3 aller Menschen. Wetterfühligkeit ist keine esoterisch erdachte Erkrankung, sondern ein handfestes und gesichertes Beschwerdebild. Demnach gehört es auch behandelt. Die Schulmedizin bietet leider wenig Abhilfe, in vielen Fällen belächelt sie sogar Patienten die sich eine Behandlung wünschen. Nicht so die vorbeugende Naturheilkunde. In diesem Artikel stelle ich ihnen die wichtigsten vorbeugenden Gegenmaßnahmen bei Wetterfühligkeit vor. Sie können sich sicher sein, dass es Ihnen deutlich besser gehen wird. Ich wünsche Ihnen eine schnelle Linderung.

Wie äußert sich Wetterfühligkeit?

Die sogenannte Wetterfühligkeit, ist in der Bundesrepublik gar nicht so selten, wie man zunächst vermuten könnte, denn immerhin berichten über 20% aller Bürger über wetterbezogene Beschwerden. Die Symptome dieser Wetterfühligkeit, können sich bei jedem Menschen recht unterschiedlich zeigen, vor allem auch deshalb, weil jeder Mensch auf jeden Reiz auch sehr individuell reagiert. Manch einer reagiert auf Stress mit vielen, belastenden Symptomen, während andere denselben Stress locker wegstecken können.
Weiterlesen

Rätselhaft: Deutlicher Anstieg von Diabetes bei Kindern

Für Kinder, die an Diabetes erkranken, bedeutet dies extremen Stress und noch erhöhtes, gesundheitliches Risiko. (Foto: dpa)Für Kinder, die an Diabetes erkranken, bedeutet dies extremen Stress und noch erhöhtes, gesundheitliches Risiko. (Foto: dpa)

Die Zahl der Kinder und Jugendlichen, die an Diabetes-Typ 1 erkranken, hat in den vergangenen Jahren drastisch zugenommen. Über 30.000 sind es bereits. Übergewicht spielt hierbei jedoch keine Rolle. Die wirkliche Ursache ist unklar.

  |

Autismus durch Impfung | 13. November 2013 | klagemauer.tv

Veröffentlicht am 13.11.2013

http://www.klagemauer.tv/index.php?a=…

Valentino Bocca heißt der mittlerweile elfjährige Junge, der bis zum Alter von 15 Monaten kerngesund war. Im März 2004 wurde er für eine Routineimpfung ins naheliegende Sanitätszentrum gebracht. Seit diesem Zeitpunkt war er nicht mehr derselbe. Einige Tage nach der Impfung schaute er seinen Eltern nicht mehr in die Augen. Bei Nacht schrie er immer lange und bei Tage wurde er hyperaktiv. Von den Ärzten wurde Autismus diagnostiziert. Leider ist dies kein Einzelfall! Laut KiGGSStudie* gibt es in Deutschland mindestens 800.000 Impfschäden pro Jahr. Am 15.3.2012 hat das Gericht von Rimini den Zusammenhang zwischen der Impfung und dem Autismus anerkannt. Den Eltern wurden 174.000 € zuerkannt, die vom Gesundheitsministerium ausbezahlt werden müssen. Zwar ändert alles Geld den Zustand von Valentino nicht und kann ihn auch nicht wieder gesund machen, aber dieser Gerichtsentscheid soll allen Eltern von impfgeschädigten Kindern Mut machen, ihr Entschädigungsrecht einzuklagen. Dann kann in naher Zukunft nicht mehr so leichtfertig mit bedenklichen Impfstoffen umgegangen werden und die Behörden müssen aufhören, die Entschädigungskosten auf die Steuerzahler abzuwälzen, anstatt sie dem Verursacher, der Pharmaindustrie, anzulasten. *Studie vom Robert-Koch-Institut zur Gesundheit von Kindern und JugendlichenQuellen/Links:

http://www.eticamente.net/10230/ricon…

http://www.impfkritik.de/autismus/

Germanische Heilkunde, Wiesbadener Tagblatt

Germanische HeilkundeGermanische Heilkunde, Wiesbadener Tagblatt – Der Lautsprecher des Wahns!

Das Wissen um die Krankheitsursache ermöglicht die ursächliche Therapie

Sehr geehrte Damen und Herren,
Liebe Freunde der Germanischen Heilkunde,
Das Wiesbadener Tagblatt schreibt am 05.11.2013 „Der Lautsprecher des Wahns“
http://www.wiesbadener-tagblatt.de/region/wiesbaden/meldungen/13587146.htm

Anmerkung von H. Pilhar
Prof. Merrick, Ben Gurion Universität Israel und Mitglied des Sozialministeriums Jerusalem, schreibt, die beiden ersten Naturgesetze von Dr. Hamer genießen allgemeine Akzeptanz.
Dr. Hamers Entdeckungen werden gelehrt an der Universität von Peru und Bolivien.
Viele europäische Universitäten, Medizinprofessoren, Amtsärzte und Mediziner haben die Germanische Heilkunde überprüft und für richtig befunden.
Marc Frechet, klinischer Psychologe in Villejuif, schrieb an das Gericht Köln (1997), dass 85% der Krebspatienten 6 Jahre mithilfe der Lehre Dr. Hamers überlebt haben. Im Vergleich dazu nehmen sich die 5% Überlebenden der Schulmedizin nach 5 Jahren etwas erbärmlich aus. Was soll hierbei nach Ansicht des Wiesbadener Tagblattes so gefährlich sein an Dr. Hamers Lehre?
Die Deutsche Krebsgesellschaft weigert sich, im Klüngel mit der Universität Tübingen, seit 1981 vehement die von Dr. Hamer angebotene Überprüfung seiner Entdeckung durchzuführen, obwohl dies innerhalb von 3 Tagen über die Bühne gehen könnte. Warum?
Warum weigeren sich diese Leute vordergründig? Vor Gericht hat aber die Universität Tübingen nicht bestritten, die Germanische Heilkunde längst geprüft, für richtig befunden und diese Erkenntnis mit Absicht weiter zu verheimlichen?

weiter unter: http://terragermania.com/

Volkskrankheit Schwindel (Vertigo)

schwindelgefuehlSeptember 23, 2013 Bürgerstimme

Wir haben es wohl alle schon erlebt, dass bei einer Erkältung oder einer ausgeprägten Sinusitis auch Schwindelgefühle sich einstellen können, die nach Einnahme eines Antibiotikums und mit der Heilung der ursächlichen Krankheit gleich mit verschwinden. Was aber ist, wenn der Schwindel Tage oder Monate anhält und in manchen Fällen überhaupt nicht weichen will? Es könnte sein, dass dem von Schwindel Betroffenen eine Odyssee bevorsteht, da die Ursache oft schwer zu ermitteln ist.

Der erste Weg führt in der Regel zum Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, da das Gleichgewichtsorgan des Mittelohrs zu seinem Fachgebiet gehört. Kann eine Störung bereits hier festgestellt werden, handelt es sich um einen echten Glücksfall, da es eine Unzahl möglicher Ursachen für den gefürchteten Schwindel gibt, die dazu führen können, dass der Betroffene Jahre damit verbringt, Ärzte aller Fachrichtungen aufzusuchen, um sein Leiden zumindest erträglicher zu machen. Dabei geht es darum, zu unterscheiden, um welche Art des Schwindels es sich handelt. Entsprechend gestaltet sich die Fragestellung der Ärzte, um die möglichen Ursachen bestimmen zu können. – Zum Weiterlesen –

Der Sinn der Schulmedizin

31 Juli 2013 bei europnews.org

Haben Sie sich jemals gefragt, warum ein so alarmierend hoher Prozentsatz der Bürger übergewichtig und depressiv ist und an Diabetes, Krebs, Herzproblemen, Nierenstörungen und Hautproblemen leidet?

Deutsche Krankenkassen zahlen bei weitem die höchsten Preise für ihre Medikamente, medizinische ultraschall- und andere bildgebende Scans, Blutuntersuchungen, Operationen, Chemotherapie und Krankenhausaufenthalte. Und dennoch: Was kann Deutschland auf Grund dieser Ausgaben nun vorzeigen? Die im Durchschnitt kränkste Bevölkerung der ganzen Welt – und gleichzeitig eine Nation, die am Rande des Bankrotts steht, welcher zum Teil durch die Schulmedizin verursacht wurde.

http://www.politaia.org/wp-content/uploads/2011/11/pharma_drugs_dees_490.jpgDoch dies soll nicht als Hieb gegen Deutschland selbst verstanden werden: Es ist ein Angriff auf das medizinische Mainstream-System, das seit etwa hundert Jahren Monopol der medizinischen Geschäftemacherei darstellt. Unter dem System monopolistischer medizinischer Praktiken, eingeführt von staatlichen medizinischen Direktionen, hat die Schulmedizin sich einer Nation angenommen, die einst relativ gesund war, und sie in eine Krankheits-Dystopie verwandelt, in der den Patienten erzählt wird, dass eine gesunde Ernährung nicht funktioniert und sie sich patentierten Chemikalien unterwerfen müssten, um „normal“ oder gesund zu sein.

Die Schulmedizin hat eine Stufe des Wahnsinns erreicht, auf der Unternehmen nun Anspruch auf nahezu 20% der menschlichen Chromosomensätze erheben können. Dies wurde gemacht, um ein Konzernmonopol auf menschliche Gene zu kreieren, genauso wie die Schulmedizin bereits ein Monopol geschaffen hat hinsichtlich isolierter Chemikalien – von denen viele der Natur „entrissen“ wurden.
Gleichzeitig hat jene Schulmedizin sich gewaltsam ein Monopol auf medizinische Behandlungen erzwungen, sie hat Deutschland an den Rand des Bankrotts getrieben während sie einzig Schmerz, Leiden und pharmazeutische Abhängigkeit über die Bevölkerung gebracht hat. Weiterlesen