Tag-Archiv | Selbstanzeige

Geständnis: Uli Honeß hat 18,5 Millionen Euro Steuern hinterzogen

Verzockt: Bayern-Präsident Uli Hoeneß am Montag vor Gericht in München, mit seinem sichtlich besorgten Anwalt Markus Gotzens. (Foto: dpa)

Verzockt: Bayern-Präsident Uli Hoeneß am Montag vor Gericht in München, mit seinem sichtlich besorgten Anwalt Markus Gotzens. (Foto: dpa)

Steuerskandal – Das pure Adrenalin

Überraschung zum Prozessauftakt gegen Uli Hoeneß: Der Präsident des FC Bayern hat sogar die Ermittler der Staatsanwaltschaft in den Schatten gestellt und eingeräumt, dass er die sagenhafte Summe von 18,5 Millionen Euro an Steuern hinterzogen hat. Er zeigte sich dennoch enttäuscht, dass er sich überhaupt vor Gericht verantworten muss.

  |

Alice Schwarzer: 2,4 Millionen Euro Schwarzgeld

Schwarzer vermutet hinter den Vorwürfen gezielten Rufmord, weil sie eine Kampagne gegen die Milliarden-Industrie Prostitution angezettelt habe. (Foto: dpa)

Schwarzer vermutet hinter den Vorwürfen gezielten Rufmord, weil sie eine Kampagne gegen die Milliarden-Industrie Prostitution angezettelt habe. (Foto: dpa)

Steuerflucht – Konto in der Schweiz

Alice Schwarzer gibt zu, über Jahrzehnte hinweg Gelder in der Schweiz deponiert zu haben. Auf Schwarzgeld-Konten lagerte sie etwa 2,4 Millionen Euro. Schwarzer sieht sich in der Opferrolle und vermutet eine Rufmord-Kampagne der Medien.

  |