Tag-Archiv | selbsthilfe

Fukushima 2013- wie können wir uns schützen?

Fukushima-Daiichi-March-„Die sind ja alle ganz schön verstrahlt“, diese Aussage bekommt für mich nun eine ganz neue Bedeutung, seit den letzten Informationen über Fukushima und die austretende Radioaktivität. 
Will man uns in Angst und Schrecken versetzen, um uns besser kontrollieren und manipulieren zu können? Ist alles was in Fukushima passiert ist und gerade passiert wirklich ein „Unfall“? Cui bono? Wem nützt es? Können wir uns schützen und wenn ja- wie??? Fragen über Fragen. Tatsache ist: jeder von uns sollte sich mit dem Thema Radioaktivität befassen, schlau machen, seine Schlüsse ziehen und sich schützen.

Dies ist ein kleiner Versuch Informationen zusammenzutragen, wie wir uns, unsere Kinder, Tiere und die Natur vor den verheerenden Auswirkungen der Radioaktivität schützen können. Ihr könnt sie NOCH nicht offensichtlich sehen, riechen, schmecken, hören…..das könnt ihr mit Radiowellen auch nicht, oder? Aber erreicht hat sie uns schon längst- schon vor Fukushima. Die Lage ist, denk ich, ernst. Wissen ist Macht und hilft beim Überleben.

Wissen sammeln und weitergeben!!!!!!!!
Eine Facebook-Freundin (Dank an Ashjo Paya), hat dies getan und Infos gesammelt und bittet darum, diese auch weiterzugeben, damit möglichst viele Menschen die erforderlichen Maßnahmen ergreifen können. Los gehts:

Typische Merkmale einer radioaktiven Belastung:
Weiterlesen

Von der Tat

Ein kleines Kapitel aus dem Buch:Zeit des Erwachenshttp://www.schwarmwissen-buchshop.de/

von Walter Häge, Radionik Verlag

http://www.schwarmwissen-buchshop.de/

Mit Walter stehe ich nun seit ein paar Jahren in Kontakt und er hat während dieser Zeit wirklich Großartiges auf die Beine gestellt. Unter anderem dieses Portal http://www.selbstheilung-online.de/

Es ist lohnenswert sich dort anzumelden- (kostenlos + völlig unverbindlich natürlich), denn Walter´s Texte zu verschiedenen Gesundheitsproblemen sind immer gut recherchiert und hilfreich. Die Selbsthilfegruppen in den einzelnen Regionen würden sich über weitere Interessierte sehr freuen. (Adressenliste gibts bei mir oder Walter 🙂 )

Die Idee die dahintersteckt: Hilfe zur Selbsthilfe- hilf mir es SELBST zu tun! In Zeiten wo unser Gesundheitssystem am Krückstock geht, wird es allerhöchste Zeit, unser höchstes Gut selbst in die Hand zu nehmen: unsere Gesundheit, unsere Macht und unser Wohlergehen. 

Nun aber zum Text

Im Tun, in der Tat manifestiert sich mein inneres Seinauf diesem Planeten. Meine Gedanken bekommen eine Form, werden sichtbar materiell. Das, was ich tue, zeigt was ich denke, was ich fühle, was ich bin.

Alle Gedanken, die nicht mit meinem Tun übereinstimmen, sind wertlos. Alles Reden, das nicht mit meinem Tun übereinstimmt, ist wertlos.

Natürlich kann ich meine gierige Motivation hinter einem wohltätigen Tun verbergen. Dann ist meine Motivation die Tat. Sie ist aktuell im Außen nicht sichtbar.

Auch die subtilsten Täter können ihre Motivationen auf Dauer nicht verbergen. Wenn ich handle, geschieht etwas Unumkehrbares. Vergangenes inneres und äußeres Geschehen schreibt sich fort in Richtung Knechtschaft oder in Richtung Freiheit. Was habe ich gewählt?

Es geschieht immer nur das, wofür ICH den Weg bereitet habe.

Das klarste Verstehen ist nutzlos, wenn es nicht zur tatsächlichen Befreiung meiner Selbst führt.

Es ist sinnlos zu fragen, WARUM etwas so ist. Wichtig ist, dass ich da herauskomme. Und für das Herauskommen, für die Befreiung, gilt es alles zu wagen- durch die Tat.

Ich darf niemals tun was ich nicht verstehe- niemals. Nur durch das Verstehen bekommt das Tun einen Sinn.

Etwas in gutem Glauben tun ist dummes Tun.

Ich tue weil ich weiß was ich will, weil ich weiß warum ich es will und weil ich weiß wie ich dieses erreichen kann.

Da meine Gedanken mein Tun zielgenau vorstrukturieren, bilden Gedanken und Tun eine Einheit. Die zielgerichteten Gedanken erschaffen das Tun, das in die Welt sichtbar wird, das eine Form annimmt.

Wenn ich tue, dann weiß ich genau, was ich zum Erreichen des Zieles benötige; nichts lasse ich im Affekt geschehen.

Mein Tun, das auf Erkenntnis beruht, geschieht in der Erscheinungswelt. Die aktive Kraft, die das Geschehen in Gang setzt, kommt aus der wirklichen Welt.

Tun setzt immer ein Ziel voraus. Es Gibt ein einziges oberstes Ziel: Ich will Herr meiner selbst sein.

„Das Heute“ ist das, was „das Gestern“ als Ziel gesetzt hat. Wenn „das Morgen“ anders sein soll, muss ich „das Heute“ anders machen.

Allein durch den Willen verändere ich mein heutiges Tun. Mein heutiges Tun erschafft das, was mir morgen geschieht.

O Mensch, ändere deine Überzeugung, dann ändert sich dein Leben.

Grüße Federlein

Karotten können heilen

russische_heilgeheimnisse_ernährung_gesundGerade stieß ich auf einen Artikel der euch vielleicht nützlich sein kann- schaden wird er auf alle Fälle niemandem- außer vielleicht bestimmtem Gruppen, die ihr Vermögen durch Krankheiten anderer machen.

Lest ihn mit Sinn und Verstand, ohne Vorbehalte, recherchiert selbst ein wenig und bedenkt auch immer, daß Krankheiten zuerst in der Seele entstehen und die uns eine Menge mitzuteilen hat af diesem Wege– wenn wir es verstehen hinzuhören. Um vollständig HEIL zu sein, muß auch die Seele geheilt werden.

Los gehts.

Die Kinderbuchautorin Ann Cameron war an Krebs im fortgeschrittenen Stadium erkrankt und hat ihn allein mit Karottensaft geheilt. Sie betont: »Aus persönlicher Erfahrung glaube ich, dass Karotten Krebs heilen können, und zwar sehr schnell, ohne Chemotherapie, Bestrahlung oder sonstige Änderung der Ernährung.«

Am 26. Juni 2012 war Ann wegen eines Darmkrebstumors (Stadium 3) operiert worden. Sie hatte sich gegen eine Chemotherapie entschieden und es ging ihr schon besser – bis zum 6. November 2012. Dann wurde bei einer Nachsorge-Computertomografie Lungenkrebs entdeckt. Die Diagnose lautete Darmkrebs im vierten Stadium mit Lungenmetastasen. Ihr Arzt bezifferte ihre Lebenserwartung auf zwei bis drei Jahre. Die Ärzte teilten ihr mit, eine Bestrahlung sei sinnlos, und empfahlen eine Chemotherapie, doch die werde ihr Leben nicht verlängern.
Bleibt gesund, Federlein

 

Überleben- aber wie? Selbstversorgung- Kenntnisse die man haben sollte

0023-Gablingen-MehmetAnacWer mit wachen Augen sieht und hinhört- mittlerweile sogar in den staatlich kontrollierten Medien, dem wird klar, bevor es im Ländle wieder aufwärts geht, wird es erst noch ganz Dicke kommen. Da müssen wir durch- das Alte muß vergehen, damit das neue Bewußtsein (das aktuell als zartes Pflänzchen vor sich hin grünt) richtig tief wurzeln und endlich Früchte tragen kann. Ich hoffe, in zwei bis drei Jahren werden wir sie dann genießen können. Deshalb: informieren, Wissen sammeln und Strategien entwickeln, wie wir die Durststrecke wohlbehalten hinter und bringen können.

Themen sind:

– wie erhalte/wiedererlange ich meine Gesundheit, mit einfachen Mitteln, die eigentlich in jedem Haushalt zu finden sind und die man selbst herstellen kann

– wie stelle ich gesundes Wasser her, das meinen Körper von Schlacken befreit und mich gesund erhält

– wie beginne ich am besten damit autark zu werden (jedensfalls so weit, wie es mir möglich ist)

– wie gestalte ich meine Körperhygiene und meine Gedankenhygiene (eigentlich das Wichtigste überhaupt)

– wie ernähre ich mich gesund

Heute geht es im folgenden Beitrag um das Thema Ernährung bzw. Anbau von Gemüse, Obst, Kräutern…. Wie ihr bereits wisset, ist das, was man so in den gängigen Großmärkten und Discountern zu kaufen kriegt, eigentlich für den Körper mehr eine Belastung als ein Gewinn. Deshalb die Devise, zurück zu den Wurzeln und zurück zur Natur, die alles für uns bereit hält, was wir fürs Leben brauchen. Wir müssen uns nur wieder das vergessene Wissen zurück erobern. In Zeiten von „www“ und Youtube nicht schwer und für jeden durchführbar.

Im Internet findet ihr eine Fülle von Infos, wenn ihr unter dem Begriff „Permakultur“ oder Hügelbeete sucht. Prominente Vertreter sind Sepp Holzer, Ing.Helga Wagner (gute Videos zum Gartenbau in youtube), Wolf-Dieter Storl, Hans Beba/Willi Knöll und viele mehr.

Erinnert euch an Opa und Oma, wie die damals ihr Familien ernährt und gegärtnert haben- diese Info kann buchstäblich Leben retten. Zur Einstimmung mal ein paar Videos.

***

***
Weiterlesen