Tag-Archiv | Verbraucherschutz

Plastik in namhaften Bieren und Wassern – Forscher alarmiert

Plastikverunreinigungen im Bier FOCUS Online Wochit4. Juni 2014 – FOCUS Online/Wochit Namhafte Brauereien betroffen: In diesen Biermarken schwimmt Plastik

Was dem Franzosen sein Wein, ist dem Deutschen sein Bier. Doch nach NDR-Recherchen ist des Deutschen liebstes Getränk teilweise massiv verunreinigt. So wollen Forscher in Pils- und Weißbiersorten Plastikpartikel festgestellt haben. Auch sehr beliebte und namhafte Brauereien sind betroffen.

Mineralwässer und Biere sind nach Angaben des Norddeutschen Rundfunks (NDR) teilweise mit mikroskopisch kleinen Fasern aus Plastik verunreinigt. Weiterlesen

Bäckerei-Kette warnt vor Glassplittern in Brötchen

Die Bäckerei-Kette Kamps warnt Kunden in Nordrhein-Westfalen vor dem Verzehr von Kürbiskern-Brötchen. Diese könnten Glassplitter enthalten. Betroffen sind die Sorten Korneck, Fanblock und Kürbiskern-Brötchen. (Foto: dpa)Die Bäckerei-Kette Kamps warnt Kunden in Nordrhein-Westfalen vor dem Verzehr von Kürbiskern-Brötchen. Diese könnten Glassplitter enthalten. Betroffen sind die Sorten Korneck, Fanblock und Kürbiskern-Brötchen. (Foto: dpa)

Lebensmittel – Rückruf-Aktion bei Kamps

Die Bäckerei-Kette Kamps warnt vor Glassplittern in Brötchen. Das Unternehmen startet eine Rückruf-Aktion von zehntausenden Brötchen.

  |

Oberverwaltungsgericht Berlin entscheidet, wie bitte was, Ufos????????????

Oberverwaltungsgericht Berlin entscheidet: ufoBundestag darf UFO-Dossier unter Verschluss halten!!!

Heute hat das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg im Berufungsverfahren den Antrag der Verwaltung des Deutschen Bundestages stattgegeben und erklärt, dass auch zukünftig keine Einsicht in die Ausarbeitungen der Wissenschaftlichen Dienste des Deutschen Bundestages gewährt werden muss.

Zuvor hatte der Berliner Frank Reitemeyer genau diese Einsicht in ein Dossier der Wissenschaftlichen Dienste zum Thema “Die Suche nach außerirdischem eben und die Umsetzung der VN-Resolution A/33/426 zur Beobachtung unidentifizierter Flugobjekte und extraterrestrischen Lebensformen” eingeklagt und im Dezember 2011 vor dem Verwaltungsgericht Berlin erfolgreich eingeklagt (…wir berichteten, s. Link-Dossier).

Wie die Pressemitteilung der Berliner Senatsverwaltung für Justiz und Verbraucherschutz zum Urteil erläutert, finde das Informationsfreiheitsgesetz (IFG) “keine Anwendung auf mandatsbezogene Unterlagen der Wissenschaftlichen Dienste und des Sprachendienstes des Deutschen Bundestages.”

Der Deutsche Bundestag das Ersuchen mit der Begründung ab, das IFG sei nicht anwendbar. Die “Zuarbeiten der Wissenschaftlichen Dienste und des Sprachendienstes seien der Mandatsausübung der Abgeordneten zuzurechnen und daher als Wahrnehmung parlamentarischer Angelegenheiten vom Informationszugang ausgenommen. Im Übrigen stehe der Schutz geistigen Eigentums dem Informationsanspruch entgegen.”

erschienen bei grenzwissenschaft-aktuell

Was soll das denn? Radiosender namens “Okitalk” mit rechtsextremen Einflüssen ?

Heart Culture 2013 – Das böse Erwachen

HCflyer2013(von Clemens G. Arvay)
Es geht um rechts-extreme Ideologien, antisemitische Tendenzen und braune Esoterik auf einem vermeintlich harmlosen Öko-Festival unter dem Zeichen der “Herzkultur”. Ziehen Sie sich für diese Geschichte warm an.
Am 10. Juli 2013 war ich als Vortragender neben anderen Referenten wie beispielsweise dem Permakultur-Autor Sepp Holzer (Krameterhof) beim Heart Culture Festival im Freizeitzentrum Großsteinbach (Steiermark) eingeladen. Lesen Sie hier, wie es dabei zu einem bitterbösen “Erwachen” kam und weshalb ich nun eine scharfe Distanzierung von einem Radiosender namens “Okitalk” mit rechtsextremen Einflüssen vornehme. Außerdem distanziere ich mich auch vom Heart Culture Festival und seinen Organisatoren, bis die Vorfälle aufgeklärt sind und eine klare Stellungnahme der Festival-Veranstalter vorliegt. Weiterlesen