Tag-Archiv | viren

Vera F. Birkenbihl – Viren des Geistes

vera birkenDiese Frau lebt leider nicht mehr, aber ihr Wissen war enorm und wird die schwere Zeit der Manipulation und EU-Diktatur überdauern. Ich selbst hab viel von ihr gelernt und wende das auch an.  Natürlich muss ich manches immer wieder in die Gegenwart holen.

Petra Mensch

++++++++++++++++++++

Der Begriff Memetik ist entwickelt und geprägt worden vonm Zoologen und Evolutionsbiologen Richard Dawkins (Oxford). Sein Buch “Das egoistische Gen” bildete die Grundlage für die Theorie der Memetik.

Der Begriff ist zusammengesetzt aus “Memory” und “Genetik”.

Analog zum Bereich der Genetik entwickelte Dawkins die Begriffe Mem (Mz.: Meme), Memetik und Memesis.

Meme sind erstmal nichts anderes als Informationen, die jedoch die verschiedensten Formen annehmen können, z.B.: Gedanken, Ideen, Glauben, Ideologien, Moden, Trens, Stile, Religionen, Lieder, etc.

Gefunden bei: http://weibel.blog.de

 Und hier das Video.
+

Altes Heilwissen, wieder anwenden

birkenporling2Dem Birkenporling wird eine antibiotische Wirkung zugeschrieben. Er wird in Scheiben
geschnitten und ca. 30 Minuten abgekocht. Der daraus entstehende Sud wird in geringen
Mengen getrunken und soll bei Magenbeschwerden helfen. Außerdem können in Scheiben
geschnittene Birkenporlinge als Wundauflage benutzt werden. Ebenso kann der Birkenporling
als Ersatz für Zunderschwamm verwendet werden. Bei Ötzi wurden zwei Scheiben mit 5 cm
Durchmesser, die er um den Hals trug, gefunden. Wie manchmal irrtümlich angenommen, ist
der Birkenporling aber nicht halluzinogen.

Wirkt entzündungshemmend und schmerzlindernd, jedoch ohne dabei das zentrale Nervensystem zu belasten. Dabei bekämpft er erfolgreich einige Bakterien und Viren, wie z.B. das E. Coli Bakterium, welches schlimme Durchfälle hervorrufen kann. Auch bei Magenbeschwerden, Sodbrennen ist der Baumpilz ein  hervorragendes Mittel, stärkt das Immunsystem und wirkt vitalisierend .

Alles weitere zur Anwendung etc. im Video

Finger weg von diesen Medikamenten!

tablettenFragen sie ihren Arzt oder Apotheker……..- „nein Danke“, sag ich da. Lieber informiere ich mich selbst in unterschiedlichen Medien, denn nur dann weiß ich auch, daß mich keiner mißbraucht um sich zu bereichern- denn das muß man wohl derzeit leider noch voraussetzen. Nur wenige kleben nicht im Honigtopf der Pharma Mafia fest. Infos PRO und Infos CONTRA….dann den Bauch fragen und dann entscheiden und Verantwortung dafür übernehmen- das kann einem keiner abnehmen- auch der gehetzte Mensch im weißen Kittel nicht.

Hier also eine interessante Liste:

Lange Liste: Die besten Medikamente zum Krankwerden?

Veröffentlicht von Porta Vitalia Redaktion http://www.portavitalia.com/gesundheit/lange-liste-die-besten-medikamente-zum-krankwerden
So deutlich sind Ross und Reiter wohl noch nie genannt worden. Ein mutiger Heilpraktiker schockiert mit einem Blick in das pharmazeutische Gruselkabinett.René Gräber  target=“_blank“>https://www.facebook.com/rene.graeber?fref=ts   – Heilpraktiker und Sportpädagoge mit eigener Praxis, stellt eine Auswahl „zuverlässig wissenschaftlich erprobter Präparate“ mitsamt ihren teils dramatischen Nebenwirkungen vor. Headline: „Die besten Medikamente zum Krankwerden?“ Dies vor dem Hintergrund, dass die meisten alternativen Heilmethoden und Heilpflanzen für die Schulmedizin nicht evidenzbasiert (wissenschaftlich belegt) sind, sondern lediglich seit vielen Jahrhunderten erprobt – und somit “äußerst gefährlich”.Yaz und Yasmin Weiterlesen

Hilf dir selbst bei,…..Bronchitis

 DSC02423Da mich alles interessiert, was mit dem Thema Gesundheit zusammenhängt, hab ich bei  der FID Verlag GmbH mal einen newsletter abonniert. War schon oft nützlich 🙂

Es schwirrt ja so einiges in der Luft rum, manchmal örtlich streifenweise mehr oder weniger 😉 , was uns krank machen kann/soll. Deswegen kommt mir der folgende newsletter grad gelegen.

Vorweg noch eins:

selbst gesammelte oder selbst angebaute Kräuter wie Spitzwegerich und Salbei  Bronchialschleim helfen besonders gut für unten genannte Symptome. Unser Bestreben ist es ja, weitestgehend selbstverantwortliches Handeln zu praktizieren und uns unabhängig von den Strukturen des Systems zu machen. Wer sich auskennt welches Kraut für unsere Gesunderhaltung  wächst, wie man es anwendet und wo es in der Umgebung wild wächst, wird daraus Vorteile ziehen können. In vielen Gegenden werden ja Kräuterlehrgänge angeboten- so lernt man es am schnellsten und man stärkt die Gemeinschaft.

 

So lösen Sie den Bronchialschleim natürlich
von Beate Rossbach

In 90 % aller Fälle entsteht eine akute Bronchitis durch Viren (z. B. Rhino- oder Adeno-Viren). In diesem Fall ist die Erkrankung harmlos und heilt innerhalb von etwa zehn Tagen mit naturheilkundlicher Behandlung problemlos aus. Leider werden allerdings immer noch zu schnell Antibiotika verordnet, die bei Virusinfektionen absolut wirkungslos sind und zu schwer behandelbaren resistenten Keimen führen. Die frühere Annahme, dass immer eine bakterielle Entzündung vorliegt, wenn der Auswurf gelb oder grün gefärbt ist, hat sich als falsch erwiesen. Meistens entsteht die Verfärbung durch die Freisetzung von Enzymen (Myeloperoxidasen, MPO) aus Abwehrzellen (Granulozyten), die auch bei Virusinfektionen aktiv sind. Daher ist es nicht verwunderlich, dass Antibiotika in den meisten Fällen den Heilungsverlauf nicht beeinflussen können.

Der wichtigste Therapieschritt in der natürlichen Behandlung ist die Beruhigung der gereizten Schleimhaut in der ersten Krankheitsphase bei trockenem Husten und die anschließende Schleimlösung zum besseren Abhusten. Dazu kennt die Naturheilkunde ein ganzes Arsenal an wirkungsvollen Heilpflanzen.

Gegen trockenen HustenSchleimhaltige Heilpflanzen umhüllen die entzündeten Bronchialschleimhäute und wirken dadurch reizlindernd und hustenstillend.

– Eibischwurzel

– Isländisch Moos

– Spitzwegerich
Zum besseren Abhusten

In der zweiten Phase der Erkrankung helfen Ihnen schleimlösende Heilpflanzen, die Sekrete zu verflüssigen, damit sie leichter abgehustet werden können.

– Thymian

– Efeu

– Primelwurzel

Fertigpräparate mit Extrakten der entsprechenden Heilpflanzen erhalten Sie in jeder Apotheke. Wahlweise können Sie sich auch aus Thymian einen hustenlösenden Tee zubereiten.

Die besten Hausmittel bei Bronchitis
von Beate Rossbach

Gerade bei einer akuten Bronchitis können Sie mit altbewährten Hausmitteln den Heilungsverlauf beschleunigen. Wenden Sie z. B. die eine oder andere der folgenden Maßnahmen an:

– Nehmen Sie täglich mindestens 2 l Flüssigkeit zu sich. Vor allem heiße Getränke wie Kräutertee oder heiße Zitrone mit etwas Honig verflüssigen den Schleim.
Weiterlesen