Tag-Archiv | Weichspüler

Thema Gesundheit steht für mich ganz weit oben

kinder-jugendliche-Handy-krankFür Mensch, Tier, Pflanze und Erde!
Denn wer krank ist, der hat weniger oder keine Freude am Leben,
vor allem wenn er weiß, dass er bewusst krank gemacht wurde und dies von der Politik billigend in Kauf genommen wird. Aber warum ist das so?
Der Mensch mit Geld und Macht hat sich über Gott, Natur und Kosmos gestellt, ist größenwahnsinnig geworden.

 

UND VON SO IRREN LASSEN WIR UNS FÜHREN???

Wie geschieht das krank machen?
Über alle Sinne, die wir besitzen.
Augen=Fernsehen, Zeitung, Werbung
Ohren=Radio, Fernsehen, Werbung, Musik
Nase=Chemieabgase, Weichspüler, Pflegeprodukte, Atemluft
Mund = Nahrungszusätze, Verpackungen, chemische Düngemittel
Insektizide, Atemluft
Haut= Weichspüler, Pflegeprodukte, chemische Düngemittel
Insektizide, Atemluft, Wellen
Nervensystem=Stress, Mobbing, Hetze etc.

Wie lange lassen wir uns das gefallen?

Leben in der Zeit des Umbruchs 7

haushaltWir verabschieden das System Schritt für Schritt 2!

Nun gehen wir mal weiter, denn wir sind ja noch ganz am Anfang.

Wenn Sie denken sie haben nun schon sehr viel bewältigt, indem sie ihr Kaufverhalten überprüft haben und ihm eine gewisse Struktur gegeben haben, dann stimmt das nur zu einem kleinen Teil.

Gehen wir den nächsten Bereich an, also quasi Schritt zwei! Wie sieht es aus mit ihrem ökologischen Bewusstsein. Plastiktüten, Weichspüler, Verpackungen der Lebensmittel, Material ihrer Kleidung, Material ihrer Möbel. Logisch man kann nicht von heute auf morgen alles ändern. Aber man sollte zumindest mal beginnen darüber nachzudenken.
Weiterlesen

Achtung Gift! Weichspüler! Gesundes aus dem Körper spülen!

weichspuelerDas Weichspüler ein chemisches Abfallprodukt ist, hat sich, wenn man die Verkaufszahlen anschaut, wohl noch nicht überall rumgesprochen? Oder nehmen die Menschen Gesundheitsschäden bei sich und ihren Kindern für etwas künstlichen Duft, billigend in Kauf?
Weichspüler suggerieren meist ein Bild von Frische und Wohlgefühl. Doch was steckt hinter der Kulisse? In Wahrheit enthalten viele Weichspüler eine lange Liste bekannter Giftstoffe, die über die Haut und die Atemwege in den Körper gelangen können und dort – insbesondere bei Kindern – viele Gesundheitsprobleme verursachen können.

Dabei ginge es auch gesünder und frischer. Wenn mann sich die kleine Mühe macht und duftende Weichspülsäckchen selber herstellt, täte man nicht nur der Umwelt einen Gefallen, vor allem dem eigenen Wohlbefinden wäre es sehr dienlich. Und dabei ist es nicht mal schwer. Dazu braucht man nur ein engewebtes Leinentuch, aus dem man kleine Beutelchen näht, die man zubinden kann. Dann sammelt man im Frühling, Sommer und Herbst Blüten , die man auspresst. Diese Essenzen bewahrt man kühl und an einem dunklen Ort auf, um sie bei Bedarf auf etwas Watte zu geben, Zitrone dazu, ab in den Beutel und in die Waschmaschine. Die Zitrone zieht Waschmittelreste und andere Umweltsubstanzen aus der Wäsche und gibt ihr den Geruch von frischem Wind zusammen mit den Blüten.
Dann wält man nach dem normalen Waschprogramm, ein Spülprogramm mit schleudern.

So duftet es gesund und natürlich!
Petra Mensch