Tag-Archiv | Würzburg

Ehrlicher Finder gibt Senioren-Ehepaar 250.000 Euro zurück

taxi-ehrlicher-finder

Publiziert am 31 Oktober, 2013 bei Gute Nachrichten

Ein Würzburger Taxifahrer fand vor Kurzem circa 250.000 Euro. Das Geld hatte ein älteres Ehepaar auf der Rückbank seines Taxis vergessen. Der ehrliche Finder, Thomas Günter, habe keinen Moment daran gedacht, das Geld einzustecken.

© Ben Fredericson / flickr.com

Die “Main-Post” berichtete, dass Günter die Eheleute von einer Bank in Würzburg abgeholt und nach Hause gebracht hätte. Bevor der nächste Fahrgast in das Taxi steigen wollte, bemerkte Günter einen Stoffbeutel auf der Rückbank. Er warf einen Blick hinein und sah die vielen 500-Euro-Scheine. Günter sagt: “Ich war total perplex und überrascht, dass Leute so viel Geld auf so eine Art mitnehmen und dann auch noch vergessen”.

“Einem älteren Ehepaar hätte es wahrscheinlich das Genick gebrochen, wenn ich es behalten hätte.” Etwa eine halbe Stunde später kam Günter wieder bei dem Haus der beiden Eheleute an und gab deren Stofftasche samt Inhalt zurück – sehr zur großen Freude der beiden: “Sie war käseblass und hat gesagt: ‘Sie haben uns das Leben gerettet.’”, erzählt der Finder. Finderlohn dürfe er keinen annehmen. Lediglich 12,30 Euro für die Anfahrt verlangte er von den beiden Fahrgästen.

Wieder eines von zahlreichen Beispielen, das zeigt, wie ehrlich der Mensch doch sein kann. 🙂

 

Quelle: nordbayern.deGute Nachrichten

AdPO ruft zu bundesweiten Demos gegen Bundes- und CIA-Stasi auf

Bitte, kommt alle zusammen und feiert ein Fest der Freiheit und Liebe

27.07. #StopWatchingUs – Deutschlandweite Proteste gegen PRISM und TEMPORA

AachenAugsburgBerlinBielefeld – Bochum – CelleDresdenFrankfurtGöttingenHamburgHannoverHeidelbergHeidenheimHofIngolstadtKarlsruheKasselKölnLeipzig – MagdeburgMannheimMünchenMünsterRegensburgSaarbrückenStralsundStuttgartTraunsteinTrier -Tübingen – UlmWürzburg

stopwatchingusWir demonstrieren am Samstag, den 27.07.2013, gemeinsam gegen PRISM, TEMPORA, INDECT und das Utah Data Center! Solidarität mit Edward Snowden, Bradley Manning und anderen Whistleblowern!

Jeder muss sich mit Edward Snowden fragen: Möchte ich in einer Gesellschaft leben, in der ein außer Kontrolle geratener Überwachungsstaat täglich meine Privatsphäre verletzt, um jeden meiner Schritte und Gedanken in der digitalen Welt aufzuzeichnen? Möchte ich Bürger oder Untertan sein?

Wir sagen: Stoppt PRISM! Stoppt TEMPORA! Stoppt INDECT! Verhindert das Utah Data Center! Wir alle haben ein Recht auf Privatsphäre und vertrauliche Kommunikation, ob beruflich oder privat! Und dieses Recht fordern wir gemeinsam am 27.07.2013 auf der Straße ein! PresseerklärungForderungen

Weitere Informationen bekommst du hier: