Ukraine: Prominenter Timoschenko-Mitstreiter aus Haft entlassen

10.4.2013. Der ukrainische Präsident Viktor Janukowitsch hat den früheren Innenminister Juri Luzenko begnadigt und aus der Haft entlassen, da dieser schwer krank ist und an Leberzirrhose leidet. Luzenko gehörte früher der Sozialistischen Partei (SPU) von Alexander Moros an, gründete später die Kleinpartei Nationale Selbstverteidigung und war als Koalitionspartner des „Orangen Lagers“ von Ministerpräsidentin Julija Timoschenko Leiter des Innenressorts – nach dem Regierungswechsel wurde er unter fadenscheinigen Vorwürfen verhaftet und verurteilt. (Kay Hanisch)