Umsturzpläne in Venezuela aufgedeckt!

28.1.2013. Das Obama-Regime und die von ihm finanzierte Opposition im demokratisch-sozialistischen Venezuela geben keine Ruhe und nutzen die krankheitsbedingte Abwesenheit des Präsidenten Hugo Chavez, um das Land zu destabilisieren und um das Land, welches über eines der größten, weltweiten Erdölvorkommen verfügt, in Gewalt und Chaos zu stürzen. So wurden dieser Tage Pläne für Mordanschläge gegen Vize-Präsident Nicolas Maduro und Parlamentspräsident Diosdado Cabello aufgedeckt, welche bei einem Sterben von Chavez per Verfassung vorrübergehend das Land führen würden – wogegen das Land, beim Tod aller drei völlig führungslos wäre.

Ecuador: Rafael Correa kritisiert Doppelmoral der USA

29.1.2013. Der linksnationale Präsident Ecuadors, der Ökonom Rafael Correa, rief die USA auf, ihre Doppelmoral bezüglich Lateinamerika zu beenden und nicht länger Verbrecher zu hofieren. „Die schändlichsten Präsidenten Lateinamerikas stellen sie als ein Beispiel für Demokratie hin, trotz erhobener Anklagen wegen Verletzung der Menschenrechte und Beziehungen zu paramilitärischen Gruppen und Drogenhändlern“, sagte Correa und ergänzte: „Und wir (gemeint sind die linken Staatschefs in Ecuador, Bolivien und Venezuela, Anm.), die wir das Leben für die Menschenrechte geben, werden ständig Untersuchungen unterzogen, wir werden als Diktatoren bezeichnet, als blutrünstig und ehrgeizig, in dieser Politik der doppelten Moral“. (Kay Hanisch)