Urväter der Frühsexualisierung mit Video

Gemäß neuer internationaler Schulpläne soll die Sexualerziehung und somit die „Frühsexualisierung“ zum Pflichtfach aller Kinder werden. Wer will so etwas und woher kommen solche Trends?
Ziel dieses Filmes ist es, ans Licht zu bringen, wer die Urväter dieser Entwicklungen sind – denn wir alle wissen entschieden zu wenig darüber. Das Material, was auf die Gefahren hinweist, wird immer wieder entfernt. Wem“ Nutzt“ es?????????????kinderschutz-gesetze

Kinder in Gefahr – Frühsexualisierung läuft jetzt auch in Deutschland an !

Ab dem ersten Schuljahr sollen Kinder lernen, was Homosexualität, Bisexualität, Transsexualität und „sexuelle Vielfalt sind. Diese Indoktrinierung für Grundschulkinder ab der ersten Klasse hat sich SPD-Bildungssenator Jürgen Zöllner für Berlin ausgedacht.
Als Unterrichtsmaterial ist ein Themen-Koffer mit 25 Bilderbüchern und einem Memory-Spiel gedacht. So sollen sie „spielend, die „Vielfalt der Sexualität“ lernen und Verständnis für alle möglichen „sexuellen Identitäten“, wie Homosexualität usw., entwickeln. In Märchen und Geschichten soll „sexuelle Vielfalt“, „Anderssein“, „Brechen mit Rollen-Klischees“ und unkonventionelles Zusammenleben thematisiert werden.
Das ganze läuft unter einer vom Berliner Senat beschlossenen Initiative „Selbstbestimmung und Akzeptanz sexueller Vielfalt“.

Widerstand wird zur Pflicht!
Mit dem Lehrplan 21 soll Sexualerziehung an Volk und Lehrerschaft vorbei in allen Schweizer Schulen eingeführt werden. Wir sagen daher: Kein heimlicher Früh-Sexualisierungs-Zwang via Lehrplan 21! International werden derzeit auf verschiedenen Ebenen neue Grundlagen und Gesetze geschaffen,
die jegliche Verweigerung der obligatorischen und flächendeckenden Sexualerziehung in der Schule zur regelrechten Straftat machen. Der Zwang dieses Sexualerziehungsprogramms ist bereits so massiv ausformuliert, dass noch nicht einmal die Berufung auf Religionsfreiheit als Dispensationsgrund akzeptiert wird. Kein Argument von niemandem zählt, weder ethisch moralische Einwände von Eltern noch die Verweigerung desinteressierter Kinder. Was für ein Geist herrscht da?! Und schon jetzt greifen diese Gesetze. 2010 wurden bereits Väter und Mütter in Deutschland bis zu 40 Tagen inhaftiert oder mit bis zu 1000 Euro Busse belegt, weil sie sich weigerten, ihre Kinder zum Sexualunterricht zu schicken.

Quelle

http://asr-stammtisch-nuernberg.blogspot.de/2011/07/kinder-in-gefahr-fruhsexualisierung.html

Weitere Links:

Der Honigmann

Broschüre Urväter der Frühsexualisierung

Ein Gedanke zu „Urväter der Frühsexualisierung mit Video

  1. Es mag ja was dran sein… . Aber ich würde meine Energie dafür verwenden dass es in den Medien nicht soviel um Krieg, Mord, Leichen geht. Selbst im frühen Abendprogramm gibt es heute im TV schon entstellte und blutende Leichen zu sehen, In jedem Krimi geht es um Mord und töten. Sehr viele Waffen sind zu sehen und häufig werden sie benutzt. Warum stehen diese „Gutmenschen“ hier nicht dagegen auf und faseln hier was von Ehtik und Moral – meinen aber vor allem christliche Bevormundung, christliche Stigmatisierung und christliche Doppelmoral.
    Bei der einen Sache geht es um vielfaches Töten – bei der anderen entsteht neues Leben. Aus dieser Erkenntnis heraus weiß ich wogegen ich zuerst sein muss. Wenngleich ich auch bezweifele dass ein Erstklässler entwicklungsmäßig in der Lage ist dem Stoff zu folgen… . Aber ich bin eher für das Leben und seine Entstehung – als für das Töten!!!

Kommentare sind geschlossen.