US-Agenten geben Befehle an deutschen Grenzen

US-Agenten geben Befehle an deutschen Grenzen
Flugzeuge in Frankfurt warten auf die Starterlaubnis / Foto: Fraport AG

Am 2. März 2008 klickten für “Jonny Hell” die Handschellen. Dem ukrainische Hacker wurde Betrug mit gestohlenen Kreditkarten-Informationen vorgeworfen. Ein Zwischenstopp am Flughafen Frankfurt geriet ihm zum Verhängnis. Doch gegen “Jonny Hell” lag gar kein deutscher Haftbefehl vor – Beamte des US-amerikanischen Secret Service griffen dennoch zu, ohne Wissen der deutschen Behörden. Eine eklatante Verletzung deutscher Souveränität. – zum Weiterlesen