Vergiftet ihr Euch auch selbst?

Achtung, Flourid ist giftig !

Auch eine der großen Lügen, das Fluor gesund ist. Genau wie die Hanflüge oder wir Bomben für Frieden. Also lasst euch nicht verarschen und gebt euren Kleinen keine Fluoretten. Ich hab sie meinen Kindern schon vor über 30 Jahren nicht gegeben. Sie wanderten in Sondermüll!

fluoridemarch4markenjodsalz_flur_300_p1Fluorid_amonný

Wer selbst Nahrung zu sich nimmt, wo Jodsalz enthalten isst, vergiftet sich selbst. Übernehmt die Verantwortung für euer Leben, bei der Nahrung fängt es an. Wer wirklich gesund gesund bleiben oder werden will, sollte auch selbst backen und auf fertige Nahrung oder Kochhilfen wie Sossen oder etc. verzichten!

Es geht ungiftig, wusstet IHR das?

Rezepte – Heil- und Gewürzpflanzen

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=YlGTfvRzrKs]

4 Gedanken zu „Vergiftet ihr Euch auch selbst?

  1. Auf Wiki kann man das nachlesen

    Wasserlösliche Fluoride sind als giftig eingestuft. Die Giftwirkung beruht dabei teils auf der Ausfällung des vom Stoffwechsel benötigten Calcium als Calciumfluorid, teils aus der Wirkung als Protoplasma- und Zellgift, das bestimmte Enzymsysteme und die Proteinsynthese hemmt.

    Bei oraler Aufnahme erfolgt eine schnelle und nahezu vollständige Resorption löslicher Fluoride über die Magenschleimhaut, da die Salze durch die Salzsäure des Magens Fluorwasserstoff bilden. Akute Symptome sind starke Schmerzen in Magen und Darm, hinter dem Brustbein, Krämpfe, Bewusstlosigkeit und schwere Stoffwechselstörungen. Fluorwasserstoff verursacht ebenfalls starke Verätzungen bis zur Zerstörung von Zellen.

    Eine chronische Aufnahme auch geringer Mengen kann zu einer Vergiftung (Fluorose) führen, die sich in Schädigungen des Skeletts, der Zähne, der Lungenfunktion, der Haut und in Stoffwechselstörungen äußert. [3]

    Wasserunlösliche oder schwerlösliche Fluoride wie Calciumfluorid und Aluminiumfluorid besitzen eine wesentlich geringere Toxizität. Es besteht jedoch immer die Gefahr der Bildung des ebenfalls hochtoxischen Fluorwasserstoffs beim Kontakt mit starken Säuren.

  2. Else, mal abgesehen davon, dass eine 5-jährige einen besseren Text geschrieben haben könnte als du, solltest du dich selbst mal informieren bevor du andere hier denunzierst. Sowas machen Leute die keine Argumente haben, weil es ihnen an Beweismitteln fehlt. Ärzte haben mit dieser Sache rein gar nichts zu tun. Das Argument „alles kann schaden wenn man es übertreibt“ ist ein dämliches Argument, weil es rein gar nichts an Substanz beinhaltet. Fluorid ist giftig, Punkt. Das ist keine „Langeweile“ und kein „Ärger“, das ist Fakt. Lies es selbst nach. Fluorid ist sogar tödlich ab einer gewissen Menge, wenn man sie auf einmal zunimmt. Macht wahrscheinlich keiner, aber über 30 Jahre Fluorid zunehmen WIRD dir schaden, genauso wie täglicher/wöchentlicher Alkoholkonsum dir schaden wird (mit diesem Argument hast du dich nebenbei bemerkt selbst ein Bein gestellt). Es sind Langzeitstudien an Säugetieren bekannt, denen Fluoride verabreicht wurden, und die genetische Schäden davon getragen haben. Ein Mensch wird so oder so Fluoride zu sich nehmen, weil sie natürlich in vielen Dingen gebunden sind, oder entstehen. Sie täglich über Wasser oder Zahnpasta zu sich nehmen ist aber bescheuert und vollkommen unsinnig.
    Aber hey, red dir das Leben gut. Alles ist ja irgendwie schädlich, deswegen gleicht sich’s ja aus. Immer schön weiter den Ärzten, Pharmaindustrien und Massenmedien vertrauen, dann ist alles gut. Brainwashed 1a, herzlichen Glückwunsch.

  3. Was war denn das für eine Antwort? Mag sein, dass dieser Beitrag etwas drastisch geschrieben wurde, aber er dient als Warnung. Ok und wer schreibt „Hoert auf eure Aerzte“, der sollte seinen eigenen das nächste Mal fragen, wie viele Stunden er während des Studiums „Ernährungslehre“ hatte und wie oft er sich Vorträge über „Pharmareferenten“ anhören durfte. Ärzte sind keine gute Anlaufstelle in Sachen Ernährung. Ihr Know How liegt in ganz anderen Bereichen.

  4. ja esst auch keine karotten von denen bekommt ihr Krebs und von spinat bekommt ihr die pest also wer diesen ganzen mist glaubt muss sich sein gehirn untersuchen lassen egal was man zu sich nimmt alles kann einen auf irgend eine art schagen wie zum beispiel wenn man sich taeglich besaeuft oder nicht isst sondern sich ueberfrisst oder wenn man sich voller drogen pumt warnungen ueber bestimmte dinge sind gut nur muss man darauf achten woher die kommen hoert auf eure aerzte nicht auf idioten wie diese gruppen die vor lauter langeweile nur aerger und aengste verbreiten

Kommentare sind geschlossen.