Wechselkurse: Kunden wurden von Banken 20 Jahre lang betrogen

 |  13.06.13, 01:42

Die größten Banken der Welt manipulieren seit Jahrzehnten die wichtigsten Benchmarks für Wechselkurse. So machen sie massive Gewinne auf Kosten der anderen Marktteilnehmer und ihrer eigenen Kunden. Fünf Insider haben das kriminelle Vorgehen der Banken nun aufgedeckt.

Nichts in diesem Finanzsystem wird nicht manipuliert. Nach Enthüllungen zu Libor und den Rohstoff-Märkten gibt es nun auch Beweise für Wechselkurs-Manipulationen. (Foto: Flickr/epSos.de)

Nichts in diesem Finanzsystem wird nicht manipuliert. Nach Enthüllungen zu Libor und den Rohstoff-Märkten gibt es nun auch Beweise für Wechselkurs-Manipulationen. (Foto: Flickr/epSos.de)

Dass der Referenz-Zinssatz für den Interbanken-Markt (Libor) und der Energie- und Metall-Markt manipuliert wurden, ist bekannt. Doch nun haben Insider enthüllt, dass einige große Banken auch die Benchmarks für Wechselkurse seit Jahrzehnten manipulieren. Diese entscheiden über den Wert von weltweitem Vermögen in Billionenhöhe.

Zum Weiterlesen:

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/06/13/wechselkurse-kunden-wurden-von-banken-20-jahre-lang-betrogen/