Wegen Haßpropaganda: Al-Dschasira laufen die Korrespondenten davon

1.11.2012. Dem arabischen Nachrichtensender Al-Dschasira, welcher dem Diktator von Katar, Scheich Hamad bin Khalifa al Thani, gehört und seit geraumer Zeit propagandistisch die US-Außenpolitik im Nahen Osten einschließlich der Aggression gegen Syrien und der Zerstörung Libyens unterstützt, laufen nun in Folge dessen die Korrespondenten davon, wie die Frankfurter Rundschau (FR) berichtet. Mehr als ein Dutzend Berichterstatter haben den Sender bereits wegen der unerträglichen Hetze gegen religiöse Minderheiten, der Kriegstreiberei gegen die letzten unabhängigen Staaten im arabischen Raum (wie Syrien oder den Iran) und der massiven kritiklosen Unterstützung von religiös-sunnitischen Extremisten verlassen. (Kay Hanisch)