Weißrussischer Liberaldemokrat kritisiert vom Westen bezahlte Oppositionelle als „Fabeldichter“

3.12.2012. Oleg Gajdukewitsch, Vorsitzender der Liberal-Demokratischen Partei (LDP) in Weißrußland, die zur gemäßigten Opposition gehört, hat die Exil-Oppositionellen vor Journalisten als „Zuschußempfänger“ westlicher Botschaften und „Fabeldichter“ bezeichnet. Er kritisierte auch, daß diese radikalen Oppositionellen mittlerweile Sanktionen gegen das eigene Land forderten, bloß weil sie selbst politisch erfolglos blieben. (Kay Hanisch)