„Zu alt“: Armenischer Oppositionsführer tritt nicht zur Wahl an

13.2.2013. An der am 18. Februar stattfindenden Präsidentschaftswahl wird der Oppositionsführer und ehemalige Staatschef Lewon Ter-Petrossjan (1991-98) nicht teilnehmen, da sich der 68-jährige nach eigenen Angaben „zu alt“ fühle. Der amtierende Präsident Sersch Sarkissian hat die meisten ernsthaften Konkurrenten ausgeschaltet oder zermürbt – neben Ter-Petrossjans Armenischem Nationalkongreß (NHAK) boykottiert auch die nationalistische Traditionspartei Armenische Revolutionäre Föderation (Daschnak) wegen zu erwartender Unregelmäßigkeiten die Wahl. (Kay Hanisch)