Zu früh gefreut: Monsanto dementiert Rückzug aus Europa

Die Berichte über den vermeintlichen Monsanto-Rückzieher beim Anbau gentechnisch veränderter Sorten in Europa sind reines Wunschdenken. Tatsächlich gibt der Konzern nur zu, dass er keine Akzeptanz in der Öffentlichkeit findet. Umso energischer versucht er es nun durch die Hintertür der Bürokratie.

Als Tierfutter kommen gentechnisch veränderte Pflanzen wie Soja-Bohnen auch jetzt schon in die EU. (Foto: blogdemujeres.com)

Als Tierfutter kommen gentechnisch veränderte Pflanzen wie Soja-Bohnen auch jetzt schon in die EU. (Foto: blogdemujeres.com)

In zahlreichen Medien wurde in den vergangenen Tagen berichtet, dass der Saatgut-Konzern Monsanto darauf verzichte, den europäischen Markt für gentechnisch veränderte Organismen (GVOs) öffnen zu wollen. Was als durchschlagender Erfolg der Anti-Gentechnik-Bewegung gefeiert wird, ist in Wirklichkeit schlichtweg eine Fehlmeldung.

Zum Weiterlesen:

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/06/07/zu-frueh-gefreut-monsanto-dementiert-rueckzug-aus-europa/

Dieser Beitrag wurde am 7. Juni 2013 veröffentlicht, in Wirtschaft. Setze ein Lesezeichen mit dem Permanentlink.